+
Häufiges Bild: Gegen Inzell spielte die SG Schliersee/Miesbach 1b (in Blau-Gelb) ständig vor dem gegnerischen Tor. 

Richtige Antwort gegeben

Sieg und Niederlage für SG Schliersee/Miesbach 1b

  • schließen

Die SG Schliersee/Miesbach 1b musste die erste Niederlage hinnehmen. Antworte darauf aber am nächsten Tag mit einem Sieg.

Miesbach – Nach dem gelungenen Saisonstart in der Bezirksliga 2 musste die Spielgemeinschaft TSV Schliersee/ TEV Miesbach 1b am vergangenen Wochenende den ersten Dämpfer hinnehmen. In Gebensbach unterlagen die Landkreis-Cracks mit 3:5. Doch die richtige Antwort folgte postwendend. Einen Tag später, beim Heimspiel gegen den DEC Frillensee, setzten sich die SG mit 13:2 durch und untermauerten damit auch ihre Ambitionen auf die Playoffs zur Landesliga.

SG Schliersee/Miesbach 1b kam nicht ins Spiel

„Der Freitag war ein Tag zum Vergessen“, sagt SG-Abteilungsleiter Thomas Huber. „Wir sind von Anfang nicht richtig reingekommen.“ Eigentlich hätten sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber gestanden. Die SG habe sich das Leben aber mit Strafen aber unnötig selbst schwer gemacht. „Dadurch haben wir am Ende auch verloren.“

Die Ursache für die Niederlage kennte Huber. „Wir sind immer den Schritt zu spät gekommen und es war einfach nicht gut von uns.“ Einen Vorwurf will er seiner Mannschaft aber nicht machen. Auch SG-Coach Horst Forster sagt: „Solche Tage gibt es einfach.“ Ebenfalls ein wichtiger Grund für die Niederlage: Die SG kassierte drei Treffer in Unterzahl. Angesichts der Offensiv-Möglichkeiten wäre mehr möglich gewesen. Aber es haperte zu häufig an der Disziplin und der Chancenauswertung.

SG Schliersee/Miesbach 1b gibt richtige Antwort

Gegen Inzell war das anders. „Da haben wir von Anfang an mit drei Blöcken voll durchgezogen und ein anderes Bild abgegeben“, erklärt Huber. Auch Forster meint: „Nach der Leistung vom Freitag war der Sieg gegen Inzell die richtige Antwort. Die Mannschaft hat kapiert, um was es geht, und dass 80 Prozent nicht reichen.“.

Die SG ließ kaum Chancen zu und mauerte sich im Drittel der Gäste in. Die Folge: Bis Mitte des zweiten Durchgangs stand es 8:1 aus. Danach schaltete die SG einen Gang zurück und brachte die Partie locker nach Hause. Am Kantersieg der Landkreis-Cracks änderte das nichts mehr. Am Ende stand ein deutliches 13:2 auf der Anzeigetafel. Forster resümiert: „Wir haben den Anspruch oben mitzuspielen und das haben die Jungs nach dem blöden Spiel in Gebensbach bei der Partie gegen Inzell richtig gut gemacht.“  

ts

ESV Gebensbach – SG 1b 5:3 (2:0/1:0/2:2)

SG 1b: Voit (Halmbacher) – Haug, F. Empl, S. Empl, Weißenbacher, Keck – Eggert, Ziegler, Weiler, Schweinsteiger, Seefeld, Tippl, Galler, Willibald, Dreier, Schuster, Schorer, Seiderer. Tore: Weiler, Eggert, Galler.

SG 1b – DEC Frillense 13:2 (4:0/ 4:1/ 5:1)

SG 1b: Voit (Grasser) – Weißenbacher, M. Empl, Haug, Keck, F. Empl, Nowak – Eggert, Willibald, Weiler, Dreier, Schweinsteiger, Tippl, Seefeldt, Ziegler, Galler, Schuster, Schorer, Höck. Tore: Höck (2), Dreier, Schorer (2), Tippl, Galler (3), Ziegler (2), Nowak, Schuster.





Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SG Schliersee/Miesbach 1b im Pokal-Einsatz
Die Bezirksliga 2 macht Pause, aber die SG Schliersee/Miesbach 1b  ist trotzdem im Einsatz. Im Achtelfinale des BEV-Pokals geht es zum ESV Gebensbach.
SG Schliersee/Miesbach 1b im Pokal-Einsatz

Kommentare