+
Schwere Phase für die SG Schliersee 1b/Miesbach 1c.

Chancenlos in Mittenwald

SG Schliersee 1b/Miesbach 1c verliert mit 4:8

  • vonThomas Spiesl
    schließen

Die SG Schliersee 1b/Miesbach 1c bleibt in der Bezirksliga 3 weiterhin ohne Punkte. Die Landkreis-Cracks mussten sich am Samstag beim EV Mittenwald mit 4:8 geschlagen geben. Die Hausherren gewannen das zweite Drittel mit 4:1 und sorgten damit für die Entscheidung.

Während das Team aus Mittenwald mit breitem Kader auflaufen konnte, standen den Gästen nur fünf Verteidiger und acht Stürmer zur Verfügung, da auch Schliersee zeitgleich im Einsatz war. Deshalb fehlte Hannes Schorer bei der SG, zudem fielen zwei Verteidiger aufgrund von Sperre und Verletzung aus. Den ersten Durchgang konnte die SG noch ausgeglichen gestalten. Mittenwald legte zwei Treffer vor, Simon Waizmann sorgte mit dem Tor zum 1:2-Pausenstand für Hoffnung bei den Gästen. Dann aber zog Mittenwald davon. Bereits nach 40 Minuten war das Duell beim Stand von 2:6 entschieden, daran konnte auch der Treffer von Simon Obermüller zum zwischenzeitlichen 2:4 nichts ändern.

Im Schlussabschnitt legte Mittenwald zwei Treffer nach, ehe die SG ein wenig Ergebniskosmetik betrieb: Markus Seiderer und Florian Hansch trafen noch zum 4:8.

„Wir haben gewusst, dass Mittenwald eine gute Mannschaft hat“, sagt SG-Trainer Alexander Krieger. „Das ist eine kompakte Seniorenmannschaft, die mit Butzi Mayr auch keinen Unbekannten an der Bande hat.“ Die Schiedsrichter hätten auf beiden Seiten umstrittene Entscheidungen getroffen. „Wir waren in manchen Aktionen noch nicht schlau genug. Wir haben gewusst, dass das eine Saison wird, aus der wir lernen müssen. Das hat man auch in Mittenwald gesehen.“ 

EV Mittenwald – Schliersee 1b/Miesbach 1c 8:4 (2:1/4:1/2:2)

SG Schliersee 1b/Miesbach 1c: Halmbacher (Merl) – M. Nowak, Hansch, K. Zankl, Waizmann, Obermüller – Seiderer, Schäffler, Pölt, Walter, Schweighofer, Huber, Keckeis, Pfeiffer.

Tore: 1:0 (8.) Frank, 2:0 (12.) Mutz (Morgan), 2:1 (13.) Waizmann (Nowak), 3:1 (21.) Hornsteiner (Morgan), 4:1 (25.) Schott (Berleung, Fleyss), 4:2 (25.) Obermüller, 5:2 (26.) Fleyss (Gallenberger), 6:2 (40.) Fleyss (Gallenberger), 7:2 (52.) Mutz (Morgan, Watford), 8:2 (54.) Mittermeier (Gerstmeir), 8:3 (58.) Seiderer (Keckeis, Zankl), 8:4 (59.) Hansch (Schweighofer, Zankl).

Zuschauer: 40.

Strafen: EVM 12 – SG 12 + 10 Minuten gegen Pfeiffer.

Auch interessant

Kommentare