Nach dem Sieg gegen Holzkirchen (im Bild) ließ die SG Schliersee/Miesbach 1b einen weiteren Kantersieg folgen.
+
Nach dem Auftaktsieg ließ die SG Schliersee/Miesbach 1b gegen Forst alle Tugenden missen.

EISHOCKEY LANDESLIGA

„Ein Tag zum Vergessen“: SG Schliersee/Miesbach 1b verliert beim SC Forst mit 3:4

  • VonThomas Spiesl
    schließen

Schliersee/Miesbach – Am Auftaktwochenende in der Eishockey-Landesliga hatte die SG Schliersee/Miesbach 1b einen Traumstart mit sechs Punkten vor Augen. Am Freitag hatten die Renken – wie berichtet – ein starkes Spiel abgeliefert und mit 4:2 gegen den favorisierten EHC Bad Aibling gewonnen.

Am Sonntag waren die Landkreis-Cracks dann beim SC Forst in Peißenberg zu Gast und hatten es selbst in der Hand, gleich den nächsten Dreier einzufahren. Daraus wurde jedoch nichts.

Die Gäste aus dem Landkreis Miesbach lieferten eine schwache Vorstellung ab und unterlagen mit 3:4. Die Schlierseer und Miesbacher konnten zu keinem Zeitpunkt an die starke Leistung des Freitagsspiels anknüpfen. Dennoch besorgte Dominik Willibald im ersten Abschnitt die Führung für die Gäste.

Nach der ersten Pause drehte Forst das Spiel und führte nach 40 Minuten mit 2:1. Im Schlussdrittel versuchten die Renken noch einmal, zumindest auszugleichen und Zählbares mitzunehmen. Die Treffer von Benedikt Galler und wiederum Willibald waren aber letztlich zu wenig, um die 3:4-Niederlage zu verhindern.

„Es war ein verschenktes Spiel“, hadert SG-Trainer Horst Forstner. „Wir haben drei der vier Gegentore selbst aufgelegt. Insgesamt war es ein Tag zum Vergessen. Bei uns hat nichts funktioniert.“ Es sei einfach ein Katastrophenspiel gewesen. „Alles, war am Freitag gut war, hat auf einmal nicht mehr funktioniert. Für mich ist das unerklärlich.“

Dennoch war es für die Renken mit drei Punkten aus den ersten beiden Spiel ein ordentlicher Saisonstart. Schließlich ist es – abgesehen von der letzten und früh abgebrochenen Corona-Spielzeit – für die SG das erste Jahr in der Landesliga.

Doch Forstner bleibt bei seiner kritischen Sicht auf das Spiel: „Das war irgendwas zwischen Pech und Unvermögen. Ich ärgere mich immer noch, weil wir sechs Punkte vor Augen hatten. Aber wir haben uns selbst geschlagen. Wir müssen die Partie jetzt abhaken und unter der Woche aufarbeiten, an was es gelegen hat.“

ts

SC Forst – SG Schliersee/Miesbach 1b 4:3 (0:1/2:0/2:2)

SG Schliersee/Miesbach 1b: Veicht (S. Zankl) – Haug, F. Empl, K. Zankl, Keck, Obermüller – Seefeldt, Eggert, Amann, Dreier, Tippl, Galler, Willibald, Pfeiffer, Ziegler, Schorer. Tore: 0:1 (7.) Willibald (Dreier, Galler), 1:1 (23.) Sutter, 2:1 (35.) Krönauer (Schattmaier), 3:1 (43.) Rohrbach (Fend, Anderl), 3:2 (53.) Galler, 4:2 (56.) Krönauer (Grundner), 4:3 (57.) Willibald (Dreier). Strafen: SCF 12 – SGS 10. Zuschauer: 75.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare