+
Landkreis-Duell Teil 2: Nach dem Hinspiel in Holzkirchen, empfängt die SG Schliersee/Miesbach 1b (in Gelb) am Samstag den ESC. Die erste Begegnung entschieden die Holzkirchner für sich.

SG Schliersee/Miesbach 1b empfängt ESC Holzkirchen

Trainer-Premiere beim Derby

Derby Teil 2: Die SG Schliersee/Miesbach 1b empfängt am Samstag den ESC Holzkirchen. Bei den Gastgebern steht dann erstmals Markus Wieland an der Bande.

Miesbach – Den Verlauf in der Eishockey-Bezirksliga 3 hat sich sowohl die Spielgemeinschaft TSV Schliersee/TEV Miesbach 1b als auch der ESC Holzkirchen anders vorgestellt. Beide Landkreis-Teams liegen im Tabellenmittelfeld und haben sieben (SG) beziehungsweise acht (ESC) Punkte Rückstand auf die beiden Erstplatzierten, die sich für die Playoffs zur Landesliga qualifizieren. Um bei der Vergabe der begehrten Ränge noch ein Wörtchen mitreden zu können, müssten beide alle verbleibenden Vorrundenspiele gewinnen. Somit ist das Derby am Samstag um 17.15 Uhr in der Miesbacher Eishalle gleichzeitig die letzte Chance, ein Fünkchen Hoffnung am Leben zu erhalten.

Daher gehen beide Teams ehrgeizig in die Begegnung, schließlich geht es auch ums Prestige. Das Hinspiel kurz vor Weihnachten gewannen die Holzkirchner mit 7:3. Nun sinnt die Spielgemeinschaft auf Revanche. Bei den Gastgebern wird dabei erstmals Markus Wieland als Trainer hinter der Bande stehen, der Maximilian Arnold als Coach abgelöst hat. „Nach dem Holzkirchen-Spiel hatte ich das Bauchgefühl, dass ich nicht mehr in der Lage war, die Mannschaft zu motivieren“, sagt Arnold. „Ich war der Meinung, dass ich nicht mehr der richtige Mann bin, der weiterhelfen kann. Das hatte weniger mit den vier Niederlagen zu tun, als mit der Art und Weise. Und man hat es auch im Training etwas gemerkt.“

Von dem Trainerwechsel erhoffen sich die Verantwortlichen der SG nun neuen Schwung. „Das erste Training unter Markus Wieland war bereits richtig gut“, sagt der Sportliche Leiter Hans Eham. „Ich hoffe, dass er gleich die richtigen Worte findet, damit wir uns für die Niederlage im Hinspiel revanchieren können.“ Wieland muss im Derby wohl auf Stammkeeper Markus Voit verzichten, der aber wieder ins Training eingestiegen ist. Dafür steht Lukas Pfeiffer zur Verfügung. Dominik Willibald und Yannick Dreier fallen hingegen aus. Doch dafür sollen wohl einige Spieler des Bayernliga-Teams des TEV zum Einsatz kommen.

Die Holzkirchner werden weitgehend komplett anreisen, nachdem Florian Dirigo wieder zur Verfügung steht, Nur Andreas Hieber wird vermutlich ausfallen. „Vielleicht spielen wir mit vier Blöcken“, überlegt ESC-Trainer Christian Frütel. Allerdings war es für die Gäste aufgrund der der jüngsten Schneefälle im offenen Stadion der Marktgemeinde nicht einfach, ein normales Training abzuhalten. „Wir wollen natürlich gewinnen und uns nicht mehr so schlecht präsentieren, wie in Germering“, sagt Frütel über die niederschmetternde 0:7-Pleite bei den Wanderers. „Schliersee hat sich, wie wir, bisher unter Wert verkauft.“ Die Zuschauer dürfen sich auf ein umkämpftes Match freuen, schließlich wollen beide Seiten am Saisonende das bessere Team in der Tabelle sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Markus Wieland macht nicht weiter: Neuer Trainer für SG Schliersee/Miesbach 1b
Markus Wieland hört auf, die SG Schliersee/Miesbach 1b hat einen neuen Trainer. In der Eishockey-Bezirksliga steht künftig Horst Forster an der Bande.
Markus Wieland macht nicht weiter: Neuer Trainer für SG Schliersee/Miesbach 1b

Kommentare