Und drin das Ding: Die SG Schliersee/Miesbach 1b zeigte gegen den ESC Holzkirchen, dass sie schon voll im Saft steht.
+
Und drin das Ding: Die SG Schliersee/Miesbach 1b zeigte gegen den ESC Holzkirchen, dass sie schon voll im Saft steht.

SG Schliesee/Miesbach 1b bezwingt ESC Holzkirchen mit 14:2

Klassenunterschied im Test-Derby

  • VonThomas Spiesl
    schließen

Die SG Schliersee/Miesbach 1b ist für den ESC Holzkirchen in der Vorbereitung auf die neue Eishockey-Saison eine Nummer zu groß.

Schliersee/Holzkirchen – Letztlich war der Klassenunterschied dann doch deutlich, die SG Schliersee/Miesbach 1b hat das Vorbereitungs-Derby gegen den ESC Holzkirchen in der Miesbacher Eishalle klar und deutlich mit 14:2 gewonnen. Schon im ersten Durchgang merkte man den Teams an, dass die Hausherren bereits länger auf dem Eis stehen und eingespielt sind, währen die Holzkirchen mit zahlreichen „jungen Wilden“, wie es Abteilungsleiter Jürgen Jokisch im Vorfeld formuliert hatte, agierten und erst noch zusammenfinden müssen. Nach 20 Minuten stand es bereits 4:0 für die Gastgeber.

Bis zum Ende des zweiten Durchgangs wurde es dann sogar schon zweistellig, zur zweiten Drittelpause stand eine 10:0-Führung für die Landesligisten aus Schliersee und Miesbach auf der Anzeigetafel. Im dritten Drittel konnten sich dann auch die Holzkirchner mit zwei Treffern für ihren Kampfgeist belohnen, am überlegenen 14:2-Sieg der Heimischen änderte das aber nichts.

„Von uns war es ein gutes Spiel, wir hatten immer fünf Leute auf dem Eis, die sich gut bewegt haben und viel Schlittschuh gefahren sind. Wir waren überlegen und hatten auch noch einige Pfostentreffer. Es war eine konstant gute Mannschaftsleistung, die für die Saison schon einmal optimistisch stimmt“, sagte Schliersees Sprecher Hans Eham.

Dabei mussten die Hausherren kurzfristig auf Sebastian Seefeldt verzichten, der den wohl wichtigsten „Treffer“ des Tages landete. Er wurde kurzfristig für eine Stammzellenspende ausgewählt und spendete über die DMKS für ein kleines chilenisches Kind, das an Blutkrebs erkrankt ist. Doch auch ohne „Panda“ hatten die Schlierseer und Miesbacher mit 14 Feldspielern das Geschehen jederzeit im Griff und tankten mit dem Kantersieg Selbstvertrauen.  (ts)

SG Schliersee/Miesbach 1b – ESC Holzkirchen 14:2 (4:0/6:0/4:2)

Tore für Schliersee: Tobias Eggert (3), Benedikt Galler (3), Lukas Pfeiffer, Florian Tippl (2), Hannes Schorer (2), Thomas Amann (2), Matthias Stumböck.

Tore für Holzkirchen: Paul Greiter, Benedikt Peters.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare