1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. TSV Schliersee

SG Schliersee/Miesbach 1b verliert deutlich beim TSV Trostberg

Erstellt:

Kommentare

Alleiniger Regisseur: Trainer Mario Weiler (M.) ist erstmals für alle Belange der SG Schliersee/Miesbach 1b verantwortlich.
Trainer Mario Weiler ist nicht zufrieden mit dem Auftritt gegen Trostberg. © Thomas Plettenberg

In der Landesliga B hat die SG Schliersee/Miesbach 1b eine klare Niederlage gegen den TSV Trostberg kassiert.

Schliersee/Miesbach – Die SG Schliersee/Miesbach 1b konnte in der Landesliga B nicht an die guten Vorstellungen der zurückliegenden Spiele anknüpfen. Beim TSV Trostberg mussten sich die Renken mit 3:7 geschlagen geben. „Trostberg ist eine Mannschaft, die wir eigentlich schlagen können. Deshalb ärgert mich die Niederlage noch mehr. Wir haben nicht verloren, weil der Gegner so stark war, sondern sind uns selbst im Weg gestanden“, resümierte SG-Trainer Mario Weiler.

Die Hausherren gingen mit drei tschechischen Kontingentspielern und einigen eingedeutschten Cracks ins Spiel, da sich die Landesligisten auch in dieser Saison nicht auf eine freiwillige Ausländerbeschränkung, wie man sie aus der Bayernliga kennt, einigen konnte. „Darüber mag ich gar nicht mehr diskutieren, das ist scheinbar in der Landesliga so. Wir haben Trostberg mit unseren Fehlern ja selbst ins Spiel gebracht“, ärgerte sich der SG-Coach. Der Führungstreffer der Hausherren fiel Mitte des ersten Drittels per Shorthander. „Zuvor hatten wir das Spiel eigentlich im Griff. Das darf uns nicht passieren. Wir müssen cleverer spielen und nicht alle mit ,Hurra’ nach vorne rennen. Trostberg hat das bestraft“, sagte Weiler.

Im zweiten Durchgang bekamen die Gastgeber immer mehr Oberwasser und zogen auf 3:0 davon, ehe Matthias Stumböck für die Renken traf. Ein weiterer Shorthander und zwei Powerplaytreffer sorgten für die Vorentscheidung. So stand es 6:1, ehe Julia Zorn und Florian Tippl das Ergebnis etwas angenehmer gestalteten. Beim Stand von 3:6 wäre vielleicht noch etwas drin gewesen, doch die Schlierseer und Miesbacher fanden nicht mehr ins Spiel. „Wir haben im letzten Drittel kein Mittel gefunden, um das Spiel noch einmal umzubiegen. So dürfen wir nicht auftreten. Das werden wir im Training noch einmal analysieren“, erklärte Weiler.  ts

TSV Trostberg – SG Schliersee/ Miesbach 1b 7:3 (1:0/5:3/1:0)

SG 1b: Veicht (Grasser) - F. Empl, S. Empl, Zankl, Merl - Seefeldt, Eggert, Dreier, Zorn, Tippl, Galler, Pfeiffer, Kimmerl, Ziegler, Stumböck, Schorer.

Torfolge: 1:0 (9.) Dvorak (Poricky, Zak) 4-5 SH, 2:0 (21.) Roßmanith (Grapentine, Moser), 3:0 (22.) Poricky (Dvorak, Zak), 3:1 (23.) Stumböck (Dreier), 4:1 (25.) Grapentine (Roßmanith) 4-5 SH, 5:1 (28.) Dvorak (Grapentine, Zak) 5-4 PP, 6:1 (32.) Poricky (Dvorak, Zak) 5-3 PP, 6:2 (35.) Zorn (Pfeiffer), 6:3 (39.) Tippl (Dreier), 7:3 (60.) Mamontow (Dvorak, Schwabl).

Strafen: TSV 14 - SG 14.

Zuschauer: 300.

Auch interessant

Kommentare