Bekannte Gesichter übernehmen das Germeringer Herren-Team (v.l.): Andreas Schmid, Vereins-Vize Albert Bittl und Peter Schedlbauer.
+
Bekannte Gesichter übernehmen das Germeringer Herren-Team (v.l.): Andreas Schmid, Vereins-Vize Albert Bittl und Peter Schedlbauer.

Eishockey

Wanderers finden interne Trainerlösung: U20-Trainerduo coacht ab sofort auch das Männer-Team

  • Andreas Daschner
    vonAndreas Daschner
    schließen

Die Germeringer Eishockey-Wanderers haben ein neues Trainerteam. Sie wurden dabei im eigenen Haus fündig.

Germering – Peter Schedlbauer und Andreas Schmid, die seit Saisonbeginn die Germeringer U20 betreuen, übernehmen in Doppelfunktion auch die Herrentruppe. „Schedlbauer und Schmid brennen für den Sport, setzen sehr viel Herzblut in jedes Training und haben eine klare Vorstellung, wie sie Eishockey spielen wollen“, beschreibt Wanderers-Sprecher Florian Hutterer die bei der Vorzüge des Duos. Diese Zielstrebigkeit habe Eindruck hinterlassen, sodass die Vereinsführung das Gespräch mit den zwei Übungsleitern über die Nachfolge von Aufstiegscoach Petr Vorisek suchte.

Vorteile durch die Doppelfunktion sieht Hutterer in der Integration junger Spieler aus den eigenen Reihen. Die wurde schon seit dem Neubeginn in der Bezirksliga forciert. Mit einem für U20 und Herrenbereich zuständigen Trainerteam könne man nun Synergien nutzen und einen einheitlichen und abgestimmten Weg vom Nachwuchs bis zu den Senioren gehen.

Schedlbauer spielte selbst in der 2. Liga

Schedlbauer ist in Eishockey-Deutschland kein Unbekannter. In seiner aktiven Zeit trug er viele Jahre das Königsbrunner Trikot, mit dem er es auch auf zwei Jahre in der damaligen 2. Liga brachte. Immerhin 48 Scorerpunkte konnte er dabei in 54 Spielen sammeln. Seinen Abschied vom Eis feierte er 2001/2002 beim Germeringer Lokalrivalen EV Fürstenfeldbruck. Danach widmete sich Schedlbauer lange Beruf und Familie, ehe er sich in der vergangenen Saison seine ersten Meriten als Trainer beim EHC Königsbrunn verdiente.

Andreas Schmid ist im Polariom ohnehin ein bekanntes Gesicht. Seit acht Jahren ist der Nachwuchstrainer bei den Wanderers engagiert. „Auch ihm ist es zu verdanken, dass wir heute fast mit allen Altersklassen in den höchsten Ligen aktiv sind“, sagt Hutterer. Schmid hat in den vergangenen Jahren viele Akteure trainiert, die mittlerweile den Sprung in die Herren-Mannschaft geschafft haben.

Wanderers-Verteidiger unterstützt das Trainer-Duo

Ein heikles Thema bei einer Doppelfunktion sind mögliche Spielüberschneidungen von U20 und Landesliga-Truppe. Doch dafür haben die Verantwortlichen auch eine Lösung gefunden. Der langjährige Wanderers-Verteidiger Markus Wiesheu wird das Trainerduo bei der Betreuung der Seniorenmannschaft unterstützen. Der 39-jährige Familienvater wollte sich ohnehin verstärkt bei seinem Heimatverein einbringen.

Coronabedingt maximal 200 Fans können das neue Trainerteam erstmals am Sonntag, 22. September, beim Testspiel gegen Buchloe in Augenschein nehmen.

Auch interessant

Kommentare