Komplettieren den Kader (v.l.): Benedikt Aigner, Christian Czaika und Daniel Simm.
+
Komplettieren den Kader (v.l.): Benedikt Aigner, Christian Czaika und Daniel Simm.

Eishockey

Kaderplanung der Wanderers beendet - Zwei Rückkehrer und eine Verlängerung

  • Andreas Daschner
    vonAndreas Daschner
    schließen

Die Germeringer Eishockey-Wanderers haben ihren Kader für die anstehende Landesliga-Saison beisammen. Ein Routinier kehrt zurück, ein Publikumsliebling kann nicht weiterverpflichtet werden.

Germering – Nun haben die Germeringer Zeit, am Hygieneschutzkonzept für eine Eishockey-Spielzeit in Corona-Zeiten zu basteln.

Es war angesichts des Pandemiegeschehens schon abzusehen: Die Wanderers werden ohne ihren US-Boy J.C. Cangelosi in ihre Premierensaison nach dem Aufstieg gehen. „Seit Abbruch der Bezirksliga-Saison waren wir mit Cangelosi im ständigen Kontakt, um eine Weiterverpflichtung möglich zu machen“, sagt Wanderers-Sprecher Florian Hutterer.

Letztlich haben sich die Wanderers, aufgrund der unvorhersehbaren Entwicklungen in Hinblick auf Einreisebestimmungen, Spielbetrieb und Verhaltensregeln schweren Herzens aber dazu entschieden, den US-Boy nicht unter Vertrag zu nehmen. Allerdings, so Hutterer, wird man im Austausch mit Cangelosi bleiben, das Geschehen in den kommenden Monaten genau beobachten und die Lage im Sommer eventuell neu bewerten.

Stürmer wird zum Verteidiger umgeschult

Trotz der mehr oder minder aufgezwungenen Absage an Cangelosi haben die Germeringer aber einen schlagkräftigen Kader für die Landesliga zusammengestellt. Komplettiert wird der Reigen von zwei Rückkehrern und einer Weiterverpflichtung. Christian Czaika ist im Polariom kein Unbekannter. Der mittlerweile 34-jährige gelernte Stürmer kehrt nach zwei Jahren in Miesbach wieder zu den Wanderers zurück – allerdings auf neuem Posten. Der Routinier und frühere Kapitän läuft als Verteidiger auf. Ein Zugeständnis an den leer gefegten Markt bei den deutschen Abwehrspielern.

Ebenfalls bereits im Germeringer Trikot hat Verteidiger Benedikt Aigner (21) gespielt. Der Youngster kam zur Saison 2015/2016 berufsbedingt nach München und schloss sich den Wanderers an. In der vergangenen Spielzeit ging es für Aigner wieder zurück in die Heimat, wo er für die Lindauer Reserve spielte. Nach nur einem Jahr kehrt der 21-Jährige wieder zurück nach München, was die Germeringer für eine Rückholaktion nutzten.

Zwei müssen aufhören: Der Beruf macht nicht mit

Dritter im Bunde der jüngsten Verstärkungen ist der 28-jährige Daniel Simm. Der Stürmer mit tschechischen Wurzeln war über die Stationen Pfaffenhofen und Moosburg in der Saison 2018/2019 zu den Wanderers gestoßen. Nicht mehr das schwarz-gelbe Trikot werden dagegen die Verteidiger Simon Bogner und Matthias Götz tragen. Sie können aus beruflichen Gründen den zeitlichen Aufwand einer Landesliga-Saison nicht stemmen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare