Die Wanderers nehmen an dem E-Sport-Turnier des Bayerischen Eissportverbands teil.
+
Die Wanderers nehmen an dem E-Sport-Turnier des Bayerischen Eissportverbands teil.

Verband richtet Wettkampf aus

Zwei Wanderers treten bei Konsolen-Turnier an

  • Thomas Benedikt
    vonThomas Benedikt
    schließen

Die Wanderers nehmen an dem E-Sport-Turnier des Bayerischen Eissportverbands teil. Für den Germeringer Verein starten Michael Dorfner und Nils Greger.

Germering – Die Eishockey-Saison ist wegen Corona schon lange abgesagt. Doch der Bayrische Eissportverband (BEV) wollte seinen Sportlern noch eine Art von Wettkampf bieten – wenn der auf dem Eis schon nicht möglich ist. Und so hat der BEV einen E-Sport-Wettbewerb aus der Taufe gehoben. An den Start geht auch ein Team aus Germering. Michael Dorfner (22) und Nils Greger (15) repräsentieren die Wanderers an der Konsole.

Dorfner spielt für die Wanderers in der Landesliga, Greger läuft für die U 17 des Vereins auf. Am Samstag steht nun der erste Wettkampf an der Konsole an. Gespielt wird der Electronic Arts Titel NHL 21 – natürlich eine Eishockey-Simulation.

Besonders vorbereitet haben sich die beiden nicht auf das Turnier. „Ab und zu haben wir am Abend gemeinsam gespielt“, sagt Dorfner. „Und dann war es hauptsächlich zum Spaß“, ergänzt sein Team-Kollege. Wo sie leistungsmäßig stehen, kann das Wanderers-Duo nicht sagen. „Wir kennen unsere Gegner noch nicht“, sagt Greger.

Um am Samstag überhaupt starten zu können, mussten die beiden sich durch eine vereinsinterne Qualifikation spielen – mit Gruppenphase und KO-Modus. Im Finale bezwang Greger seinen sieben Jahre älteren Gegner und jetzt Team-Kollegen. Über die interne Hackordnung sage das aber nichts aus. Wer der bessere sei, hänge vor allem von der Tagesform ab, sagt Greger. Dorfner widerspricht: „Nils ist schon der Bessere von uns beiden.“

Am Samstag geht es dem Wanderers-Duo aber sowieso nicht primär ums Gewinnen. „Wir wollen einfach Spaß und ein bissl Abwechslung haben“, sagt Dorfner. So ganz kann er den sportlichen Ehrgeiz aber nicht unterdrücken: „Die Gruppenphase zu überstehen, wäre schon cool.“

Livestream des Turniers

Das Turnier wird am Samstag im Internet auf der Plattform Twitch gestreamt Der Stream startet um 10.15 Uhr, die ersten Spiele beginnen um 11 Uhr. Das Finale findet um 15.30 Uhr statt.

Weitere Nachrichten aus der Welt des Sports im Landkreis Fürstenfeldbruck finden Sie hier.

Der Amateurfußball in der Region ist hier zuhause.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare