Mittelfeld-Juwel überzeugt beim HSV

Entscheidung endgültig gefallen: Bayern holt Youngster im Sommer zurück nach München

  • schließen

Noch spielt Adrian Fein beim HSV in der zweiten Liga - und spielt dort groß auf. U21-Coach Stefan Kuntz lobt das Bayern-Juwel, dessen Zukunft ab Sommer feststeht.

  • FC-Bayern-Youngster Adrian Fein spielt aktuell leihweise für den HSV - und entwickelt sich dort prächtig.
  • Eine Entscheidung zu seiner Zukunft ist gefallen.
  • U21-Coach Stefan Kuntz traut ihm zu, auch bei den Bayern eine Rolle zu spielen.
  • Alphonso Davies dient als Beispiel dafür, wie ein junger Spieler den FCB bereichern könnte.

München - Das gebrochene Jochbein wurde mit einer Operation geflickt, die Spezialmaske sitzt und findet im Reha-Training bereits Verwendung - das Derby mit dem HSV gegen St. Pauli am Samstag kommt für Adrian Fein (20) aber trotzdem zu früh. Fein wird also nie mehr in den Genuss kommen, im Hamburger Volkspark-Stadion ein Nord-Derby zu bestreiten. 

Denn: Im Sommer geht es für die Bayern-Leihgabe definitiv zurück nach München, darum wurde Feins Vertrag Ende Dezember vorzeitig bis 2023 verlängert. Die HSV-Verantwortlichen wurden über diesen Schritt bereits informiert und respektieren die Entscheidung des Mittelfeldspielers. Sportdirektor Hasan Salihamidzic und Chefscout Marco Neppe überzeugten das Eigengewächs mit einem detaillierten sportlichen Konzept von einer Rückkehr an die Säbener Straße. 

Adrian Fein (l.).

Leuchtendes Beispiel Alphonso Davies: Startet Adrian Fein beim FC Bayern durch?

Der gesamte Klub bemühte sich um ein München-Comeback und vermittelte ihm dadurch das Gefühl, künftig eine Rolle beim Rekordmeister spielen zu können. Fein hat am Beispiel vonAlphonso Davies gesehen, wie schnell ein junger Spieler plötzlich wichtig für den FCB* werden kann. Mit seiner Größe von 1,86 Meter kann Fein dem Münchner Mittelfeld-Zentrum zumindest eine Körperlichkeit geben, die mit Joshua Kimmich und Thiago aktuell nicht vorhanden ist.

Stefan Kuntz, der Fein bei der U 21 trainiert, traut ihm den Schritt zu den Bayern zu, wie er im Gespräch mit der tz verrät: „Bei Adrian hat man sofort gesehen, dass Spielpraxis das A und O ist auf hohem Niveau. Spielpraxis ist alles in dem Alter. Er hat beim Hamburger SV überraschend schnell eine sehr dominante Rolle eingenommen. Aus meiner Sicht ist er häufig dafür verantwortlich, dass der Matchplan in der Offensive, im Spielaufbau umgesetzt wird.“ 

FC Bayern: Adrian Fein wird mit Bastian Schweinsteiger verglichen

Kuntz weiter: „Adri ist ein ruhiger Vertreter seiner Zunft, ein nachdenklicher junger Mann. Jetzt geht es darum, nach seiner Verletzung wieder Fuß zu fassen, um später unter einer noch größeren Druck-Situation im Aufstiegskampf seine Leistung abzurufen.“ 

Seine Zukunft in München blendet Fein derzeit komplett aus, er möchte den HSV unbedingt als Aufstiegsheld verlassen. Wegen seiner Spielweise als Sechser (aggressive Zweikampfführung, Spielaufbau aus der Tiefe, Flugbälle zur Spielverlagerung) wird Fein häufig mit dem früheren Bayern-Idol Bastian Schweinsteiger verglichen. Ab kommenden Sommer kann Fein zeigen, ob er diesem Lob beim FCB gerecht wird.

Manuel Bonke

Der FC Bayern plant offenbar drei Vereinslegenden zurückzuholen. So sollen Claudio Pizarro, Arjen Robben und Philipp Lahm bald als Botschafter fungieren.

Die Chancen für Torwart-Talent Christian Früchtl schmelzen beim FC Bayern nach der Verpflichtung von Alexander Nübel. Der Keeper will sich nun verleihen lassen - und gab Klopp jüngst einen Korb.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © dpa / Christian Charisius

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern-Hammer: Routinier gnadenlos ehrlich - „Werde versuchen, einen neuen Verein zu finden“
Im Sommer wird sich der FC Bayern München auf der einen oder anderen Position neu aufstellen. Ein Routinier kündigte jetzt seinen Transfer an. 
Bayern-Hammer: Routinier gnadenlos ehrlich - „Werde versuchen, einen neuen Verein zu finden“
Corona-Hammer im TV: ARD-Koordinator steht wegen Sportschau vor einem Rätsel
Die Sportschau-Quoten befinden sich seit dem Re-Start der Bundesliga im absoluten Sinkflug. Und das trotz der teils namhaften Paarungen. 
Corona-Hammer im TV: ARD-Koordinator steht wegen Sportschau vor einem Rätsel
Kai Havertz: Entscheidende Lücke im FC-Bayern-Plan - Transfer vor Aus?
Kai Havertz gilt weiter als Transfer-Ziel des FC Bayern München. Allerdings buhlen viele Top-Klubs um den Youngster. Nun gibt es neue Details. Der News-Ticker.
Kai Havertz: Entscheidende Lücke im FC-Bayern-Plan - Transfer vor Aus?
Leroy Sané und der FC Bayern: Kaugummi-Transfer bald abgeschlossen? Experte liefert neue Details
Der FC Bayern München arbeitet an einem Transfer von Leroy Sané. Wann wird endlich Vollzug gemeldet? Jetzt hat ein Experte neue Details geliefert.
Leroy Sané und der FC Bayern: Kaugummi-Transfer bald abgeschlossen? Experte liefert neue Details

Kommentare