+
Muss mit seiner Mannschaft nach Ostern zwei Mal am Samstag ran: Jupp Heynckes.

Spieltage terminiert

Derby gegen den "Club" steigt am Samstag

München - Sie stehen fest, die Anstoßzeiten des 28. und 29. Spieltages der Bundesliga. Der FC Bayern muss in der Zeit nach Ostern beide Male am Samstag ran.

Die Spielzeiten wurden nun von der Deutschen Fußball Liga (DFL) terminiert. Und das bedeutet für den FC Bayern: In den Wochen nach Ostern muss das Team von Jupp Heynckes zwei Mal am Samstag ran.

Am Samstag, 6. April, reist der Rekordmeister zur Eintracht nach Frankfurt. Anstoß ist um 15.30 Uhr.

Am 29. Spieltag am 13. April empfangen Schweinsteiger und Co. den 1. FC Nürnberg in der Allianz Arena. Auch das Derby gegen den "Club" wird um 15.30 Uhr angepfiffen.

Die Spieltage 28 und 29 im Überblick

28. Spieltag: Samstag, 6. April, 15.30 Uhr
Eintracht Frankfurt - FC Bayern München

29. Spieltag: Samstag, 13. April, 15.30 Uhr
FC Bayern München - 1. FC Nürnberg

Unvergessene Torwart-Legenden

Unvergessene Torwart-Legenden

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FCB-Profis Robben und Lewandowski zurück im Teamtraining
München - Gute Nachrichten von der Säbener Straße: Nach ihren Erkältungen sind Flügelspieler Arjen Robben und Stürmer Robert Lewandowski beim FC Bayern München ins …
FCB-Profis Robben und Lewandowski zurück im Teamtraining
Ein Münchner Wahrzeichen
Arjen Robben hat beim FC Bayern bis 2019 verlängert, auch, weil er in dem Klub seine zweite Heimat sieht. Karl-Heinz Rummenigge: Einer der Besten der Welt.
Ein Münchner Wahrzeichen
Neuer Versuch: Ancelotti macht Verratti verlockendes Angebot
München - Dass Ancelotti von den Qualitäten Marco Verrattis schwärmt, ist kein Geheimnis. Nun soll der Coach des FC Bayern einen neuen Versuch unternommen haben, um …
Neuer Versuch: Ancelotti macht Verratti verlockendes Angebot
Wegen „Robbery“ und Alonso: Dem FC Bayern drohen Probleme
München - Der FC Bayern lässt seine Gegner auf dem Platz oft genug alt aussehen. Dabei könnten die Roten selbst schon bald Schwierigkeiten wegen der Altersstruktur …
Wegen „Robbery“ und Alonso: Dem FC Bayern drohen Probleme

Kommentare