+
Horst Heldt ist verschnupft

"Bayern hält sich an keine Abmachungen"

Stuttgart - Horst Heldt geht auf Bayerns Sportdirektor Christian Nerlinger los. Grund ist ein Transfer, der dem VfB-Manager nicht schmeckt.

"Bayern hält sich leider an keine Abmachungen", schimpft Heldt in der Bild. Hintergrund: Der 15-jährige Lucas Genkinger aus dem Nachwuchs des VfB Stuttgart hat sich entschieden, zu Bayern zu wechseln.

Dass die Bayern überhaupt an dem Verteidiger gebaggert haben, stößt Heldt sauer auf: "Ich habe schon vor Wochen von den Verhandlungen zwischen Lucas und den Bayern erfahren. Daraufhin habe ich Christian Nerlinger angerufen und ihm gesagt, dass seine Jugend-Abteilung die Finger von ihm lassen soll."

Die Bayern-Stars von morgen

Die Bayern-Stars von morgen

Die Bayern-Stars von morgen

Unter mehreren Bundesligisten gibt es eine Vereinbarung, sich nicht gegenseitig Jugendspieler abzuwerben. Der FC Bayern hat bislang darauf verzichtet, sich auf diese Abmachung einzulassen. Entsprechend locker nimmt Nerlinger die Attacken auf. Der Sportdirektor sagte zur Bild, dass es keine Abmachung gebe. "Ich glaube, dass es für den Spieler attraktiver ist, für den FC Bayern zu spielen als für Stuttgart. Horst Heldt sollte sich damit abfinden."

al.

Auch interessant

Kommentare