+
David Alaba spielte sich in der Rückrunde in die Stammelf der Bayern.

Ist Manchester an Alaba dran?

München - Wechselt der nächste Spieler von der Bundesliga auf die Insel? Neben Marko Marin und Lukas Podolski könnte auch David Alaba gehen. Ein Manchester-Klub zeigt offenbar erstes Interesse.

Manchester United ist nach einer Saison ohne Titel tief getroffen. Deshalb startet der englische Rekordmeister eine Transferoffensive. Neben den Dortmundern Hummels, Lewandowski und Japan-Star Shinji Kagawa stehen offenbar auch noch weitere Spieler auf der Einkaufsliste.

Lausbuam, Top-Torjäger, Wadlbeißer: Fan-Lieblinge des FC Bayern

Lausbuam, Top-Torjäger, Wadlbeißer: Fan-Lieblinge des FC Bayern

FC Bayern Publikumslieblinge
Lausbuam, Top-Torjäger, Wadlbeißer: Fan-Lieblinge des FC Bayern

So soll sich, laut dem Fußballportal Spox.com, Sir Alex Fergueson nach der Vertragssituation von David Alaba erkundigt haben. Der 19-Jährige als Nachfolger für Evra (31)? Für das Bayern-Juwel Alaba ist das nicht das erste Interesse eines europäischen Top-Vereins. Erst vor kurzem streckte der entthronte Champions-League-Sieger FC Barcelona seine Fühler nach dem Österreicher aus. Aber: Bayern-Manager Christian Nerlinger erklärte den Linksverteidiger für unverkäuflich: "Ich würde Alabas Vertrag am liebsten um 15 Jahre verlängern."

ms

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare