Droht ein Spießrutenlauf: Schalkes Leon Goretzka.
+
Droht ein Spießrutenlauf: Schalkes Leon Goretzka.

Goretzka und der Wirbel auf Schalke

1000 Freunde im Stich gelassen

  • Andreas Werner
    vonAndreas Werner
    schließen

Leon Goretzka erzürnt die Fans von Schalke 04 wegen seines Wechsels zum FC Bayern - Jupp Heynckes und Hasan Salihamidzic schützen ihn

München – Leon Goretzka hat den ersten Spießrutenlauf bis zum Sommer hinter sich gebracht. Die Schalker Fans reagierten erwartungsgemäß ungehalten auf seinen Wechsel zum FC Bayern, auf einem Transparent im Stadion stand beim zudem ernüchternden 1:1 gegen Hannover: „1000 Freunde im Stich gelassen für emotionslose Titel und oberflächliche Lackaffen.“

Der Unmut des Anhangs ist nachvollziehbar, einige Aussagen von Clemens Tönnies wollte Jupp Heynckes aber nicht stehen lassen. Seine erste Reaktion sei gewesen, dass Goretzka nie mehr für Schalke auflaufen sollte, hatte der Aufsichtsratschef gesagt. Ein halbes Jahr auf der Tribüne sei denkbar. Bei so einem jungen Spieler „darf ich nicht so emotional reagieren“, meinte Heynckes, „ich denke, dass sich das alles beheben wird, weil Leon einen sehr guten Charakter hat.“ Es sei verständlich, wenn ein 22 Jahre junger Nationalspieler, dessen Vertrag ausläuft, den nächsten Schritt seiner Karriere vollzieht. „So, wie ich ihn kennengelernt habe, bin ich sicher, dass er bis Sommer alles für Schalke geben wird“, sagte Bayerns Sportchef Hasan Salihamidzic. Er wünsche ihm die Qualifikation für die Champions League – „und dass er alles bei Schalke richtig gut zu Ende macht“.

Goretzka selbst versprach, dass er „sich bis zuletzt zerreißen werde“. Die Pfiffe hätten ihn natürlich geschmerzt, er könne sie aber nachvollziehen. „Es ist alles im Rahmen geblieben“, meinte er. Trainer Domenico Tedesco erklärte, es sei kein Gedanke, auf den Offensivmann die nächsten Monate zu verzichten. Manager Christian Heidel: „Es steht ja nicht unter Strafe, zu Bayern zu wechseln.“ Manuel Neuer machte in der Rückrunde 2010/11 den gleichen Spießrutenlauf durch. Er verabschiedete sich mit dem Pokal nach München. Der ist für Schalke heuer noch drin.

Auch interessant

Kommentare