+
Leere im Blick: Toni Kroos nach dem verlorenen Champions-League-Finale

Kroos fordert neue Stars

Tourrettes - Toni Kroos hat an dem verlorenen Champions-League-Finale immer noch zu knabbern. Er verzichtet aber auf BVB-Mitleid. Der Bayern-Profi fordert neue Stars.

Endlich Tapetenwechsel! Toni Kroos fällt nach dem verlorenen Champions-League-Finale nicht mehr die Münchner Decke auf den Kopf. Stattdessen kann er sich seit Samstag bei der Nationalelf im französischen Tourrettes ablenken lassen. Und das ist dringend nötig! "Natürlich schmerzt es noch, es tut weh", gesteht er der Sport Bild. "Speziell die ersten Tage waren schwierig. Man kann an nichts anderes denken. Uns ist allen bewusst, was wir für eine riesige Chance liegen gelassen haben und dass wir den Sieg ein paarmal in der Hand hatten."

Die sexy Fans der EM-Teilnehmer

Die sexy Fans der EM-Teilnehmer

Bei der Aufarbeitung geholfen hat ihm auch Joachim Löw in einem Telefonat. Der Bundestrainer richtete Kroos' Fokus auf die Aufgaben bei der EM. Das habe geholfen, so der 22-Jährige. Auf Mitleid im Kreise des DFB-Teams kann er aber gut verzichten. "Wir brauchen kein Mitleid von den Dortmunder Spielern", erklärt er. "Und auch die anderen Nationalspieler müssen uns nicht trösten. Wir sind alle Profis genug, dass wir selbst mit der Situation klarkommen werden."

Kroos erklärt zudem, warum er im Champions-League-Finale nicht als Elfmeterschütze angetreten ist. "Ich war durch meinen verschossenen Elfmeter gegen Real Madrid im Halbfinale etwas vorbelastet. Ich dachte, dass wir auch ohne mich genug Schützen finden würden." Das haben die Bayern auch. Quantitativ. Allerdings haperte es an der Treffsicherheit - das Finale ging bekanntlich dank dreier Fehlschüsse vom Punkt (Robben in der regulären Spielzeit, Olic und Schweinsteiger im Elfmeterschießen) verloren.

Dreimal Zweiter - jetzt wollen die Bayern aufrüsten. In der Spitze und in der Breite. Das ist auch nötig, findet Kroos. "Ja, klar", antwortet er auf die Frage der Sport Bild, ob der Kader in der Breite mehr Qualität brauche. "Im Allgemeinen kann man schon sagen, dass die Breite bei einigen Topklubs größer ist, dass andere Teams da mehr Qualität im Kader haben. Unsere Verantwortlichen werden sich sicher darüber ihre Gedanken machen." Durchaus - in den vergangenen Tagen überschlugen sich die Meldungen in der Gerüchteküche (siehe Transferbörse unten). Auch die Verantwortlichen scheinen die Notwendigkeit für neue Stars erkannt zu haben ...

al.

"Sturm-Bombe" und "absoluter Topspieler" fürs Mittelfeld gesucht: Die FC-Bayern-Kandidaten

Welche Spieler holt Sammer noch zu Bayern? Alle Gerüchte

Welche Spieler holt Sammer noch zu Bayern? Alle Gerüchte

Auch interessant

Kommentare