Geschäftsführer von Borussia Dortmund: Hans-Joachim Watzke.
+
Geschäftsführer von Borussia Dortmund: Hans-Joachim Watzke.

Vor Millionen-Instagram-Followern

Er ist ganz neu in Dortmund: BVB-Star schießt gegen den FC Bayern - „Sie sind ...“

  • Patrick Mayer
    vonPatrick Mayer
    schließen

Die Fans von Borussia Dortmund erwarten Neuzugang Thomas Meunier sehnsüchtig. Für ein Instagram-Posting samt Seitenhieb gegen den FC Bayern wird er vom BVB-Anhang jetzt gefeiert.

  • Borussia Dortmund: Ex-PSG-Star Thomas Meunier verstärkt den Bundesliga-Zweiten* zur kommenden Saison.
  • Der Belgier teilt auf Instagram auf witzige Art und Weise gegen den FC Bayern München* aus.
  • BVB-Fans feiern den Neuzugang für seinen forschen Seitenhieb gegen den Bundesliga-Rekordmeister.

München/Dortmund - 28 Jahre jung, 1,90 Meter groß, Belgier, hochbegabter Fußballer, und ja, offensichtlich um den ein oder anderen kecken Spruch nicht verlegen.

Neuzugang Thomas Meunier hat sich bei den Fans von Bundesliga*-Gigant Borussia Dortmund auf seine ganz eigene Art und Weise vorgestellt - und mit einem frechen Seitenhieb gegen den FC Bayern München* offensichtlich direkt Pluspunkte beim Anhang der Westfalen gesammelt.

BVB-Transfer Thomas Meunier: Seitenhieb gegen den FC Bayern München

Konkret: Der Rechtsverteidiger teilte bei Instagram (1,1 Millionen Follower) eine Karikatur des Künstlers Pascal Decubber, genannt „Pad‘R“. Beide sind Social Media zufolge offenbar miteinander bekannt. Und das Posting darf wohl getrost als Seitenhieb gegen den FC Bayern verstanden werden.

Auf der Karikatur ist Meunier als Urlauber mit seinen drei Kindern (mit Emoji-Köpfen versehen) zu sehen. In bester Badebekleidung in BVB-Farben samt Einhorn-Rettungsring ist der belgische Nationalspieler dabei abgebildet, wie er seinen Nachwuchs ermahnt, indem er auf eine Karte von Spanien und Portugal zeigt.

Thomas Meunier von Borussia Dortmund stichelt gegen den FC Bayern München

„Wir werden nicht zu diesen beiden Orten gehen, Kinder, weil sie rote Bereiche sind - wie Bayern“, sagt der fiktive Meunier in Dortmund-Badehose. Unter anderem sind die spanischen Regionen Katalonien und Galicien rot markiert, die zuletzt ihre Schutzmaßnahmen und öffentlichen Beschränkungen in der Coronavirus-Pandemie wieder verschärft hatten.

Wie das Posting in der Säbener Straße in München beim FC Bayern* ankam, ist nicht überliefert. Einzelne User auf Instagram feierten den BVB-Transfer dagegen regelrecht. „Der wird mir immer sympathischer“, schrieb ein User zu dem Posting, ein anderer Nutzer meinte: „Er hat‘s instant verstanden.“

BVB-Neuzugang: Thomas Meunier.

Thomas Meunier vom BVB: Bei PSG unter Thomas Tuchel oft nur zweite Wahl

Aber: In der vergangenen Saison war Meunier unter PSG-Coach und Ex-Dortmund-Trainer Thomas Tuchel in Paris meist nur zweite Wahl, auch wegen Verletzungen kam der Abwehrmann in der Ligue 1 letztlich nur zu 16 Saison-Einsätzen.

Jetzt muss er seinen forschen Worten auch Taten folgen lassen. (pm) *tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Im Video: BVB-Trikot für Champions League 2020/21 geleakt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niko Kovac lobt Hoeneß-Widersacher und rechnet mit seiner Zeit beim FC Bayern ab: „Wenn du ein Star bist ...“
Niko Kovac ist neuer Trainer der AS Monaco. In einem Interview spricht er sehr deutlich über seine Zeit beim FC Bayern München - und schwärmt von einem Mann, mit dem Uli …
Niko Kovac lobt Hoeneß-Widersacher und rechnet mit seiner Zeit beim FC Bayern ab: „Wenn du ein Star bist ...“
Ex-Bayern-Star verkündet überraschendes Karriere-Aus - Neue Pläne lassen Klubs aufhorchen
Erst löste Sandro Wagner überraschend seinen Vertrag in China wegen der Corona-Krise auf. Nun gab der Ex-Stürmer des FC Bayern München bekannt, dass er ganz aufhört.
Ex-Bayern-Star verkündet überraschendes Karriere-Aus - Neue Pläne lassen Klubs aufhorchen
Weltstar zum FC Bayern? Irres Transfer-Gerücht - der Deal hätte einen extremen Vorteil
FC Bayern: Noch sind die Münchner auf der Suche nach einem Backup für Robert Lewandowski. Man erkundigte sich scheinbar bei einem Top-Stürmer, der bei PSG für Furore …
Weltstar zum FC Bayern? Irres Transfer-Gerücht - der Deal hätte einen extremen Vorteil
Kleine Bundesliga-Klubs wollen an das Geld des FC Bayern - und bemühen einen Trick: „Das muss ein Ende haben“
FC Bayern und BVB unter Druck: Die kleineren Bundesliga-Klubs fordern vehement eine Umverteilung der TV-Gelder. Es kündigen sich zähe Verhandlungen an.
Kleine Bundesliga-Klubs wollen an das Geld des FC Bayern - und bemühen einen Trick: „Das muss ein Ende haben“

Kommentare