+
Breno kommt wohl bei Lazio Rom unter.

Breno: Knast oder Lazio

München - Dass Breno den FC Bayern nach Ablauf dieser Saison verlassen wird, steht seit längerem fest. Nun stellt sich dem Brasilianer nur noch eine Frage: Knast oder Lazio?

Breno war einer von sechs Spielern, die am Dienstag vor dem Freundschaftsspiel gegen die Niederlande vom FC Bayern offiziell verabschiedet wurden. Dass der Brasilianer keinen neuen Vertrag beim FC Bayern erhalten würde, hatte sich bereits seit längerem abgezeichnet. Sein übriges tat die Anklage der Staatsanwaltschaft gegen den Brasilianer wegen Brandstiftung. Prozessauftakt soll am 13. Juni sein.

Sollte das Verfahren eingestellt werden oder Breno zumindest einigermaßen gut wegkommen und einer - theoretisch durchaus möglichen - Gefängnisstrafe entgehen, steht der neue Arbeitgeber des 22-Jährigen bereits fest: Lazio Rom.

Breno zeigt seine Tattoos

Breno zeigt seine Tattoos

Breno zeigt seine Tattoos
Breno zeigt seine Tattoos
Breno zeigt seine Tattoos
Breno zeigt seine Tattoos
Breno zeigt seine Tattoos

Igli Tare, Sportdirektor des Klubs von Miroslav Klose, bestätigte dem "Kicker": "Breno bekommt bei uns ab dem 1. Juli einen Dreijahresvertrag."

Damit hat der "kommende Weltklasseverteidiger" (O-Ton Uli Hoeneß nach der Verpflichtung des Brasilianers für 10 Millionen Euro im Jahr 2008) im Sommer - bei gutem Prozessausgang - die Möglichkeit, bei einem neuen Verein noch einmal bei Null anzufangen.

wi

Auch interessant

Kommentare