+
Breno mit Trainer Jupp Heynckes

"Brenos Bockmist ist vergessen"

München - Trotz der jüngsten Eskapaden hat Trainer Jupp Heynckes Sorgenkind Breno in den Kader des FC Bayern für das Spiel gegen den VfL Wolfsburg am Samstag berufen. Und stärkt dem Brasilianer den Rücken.

„Der Junge hat Bockmist gebaut. Das ist vergessen. Das ist jetzt seine große Chance, wieder Fuß zu fassen und den Anschluss zu finden“, sagte Heynckes am Freitag.

Breno sorgte bei den Bayern zuletzt für Ärger, weil er sich trotz Krankscheibung ein Tattoo stechen ließ und sich in einem Twitter-Eintrag über seine Nichtberücksichtigung für ein Testspiel beschwert hatte. Gegen den 22 Jahre alten Brasilianer wird zudem weiterhin wegen schwerer Brandstiftung ermittelt.

Doch Heynckes ist überzeugt, dass diese Aussetzer der Vergangenheit angehören. „Ich habe mit ihm gesprochen, und ich denke, dass er sich nun nur auf seine Arbeit konzentriert“, sagte der 66-Jährige.

sid

FC do Brasil München: Die Legionäre der Bayern aus den vergangenen 30 Jahren

Die Legionäre der Bayern aus den vergangenen 30 Jahren

Die Legionäre der Bayern aus den vergangenen 30 Jahren

Auch interessant

Kommentare