BVB-Boss Watzke: In diesem Punkt sind wir dem FC Bayern München voraus
+
BVB-Boss Hans-Joachim Watzke äußerte sich zur Lage beim FC Bayern.

Schwarz-gelber Herbstmeister

BVB-Boss Watzke: In diesem Punkt sind wir den Bayern voraus

  • Richard Strobl
    vonRichard Strobl
    schließen

Nach Meinung von BVB-Boss Hans-Joachim Watzke ist Dortmund dem FC Bayern in einem Punkt einen Schritt voraus. Eine andere Personal-Diskussion kann er allerdings nicht nachvollziehen.

Dortmund - Auch wegen der aktuellen Tabellensituation wird in München viel über Veränderungen gesprochen. Das kann BVB-Boss Hans-Joachim Watzke in vielerlei Hinsicht nicht verstehen. In einem Punkt sieht er die Dortmunder aber im Vorteil.

„Warum Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge da perspektivisch ihren Abschied einreichen sollen, habe ich überhaupt nicht verstanden“, sagte Watzke am Freitag gegenüber Eurosport. Schließlich seien die Münchner unter der Führung der beiden sechs Mal hintereinander deutscher Meister geworden und hätten auch international stets für gute Resultate gesorgt. Trotz der mittlerweile weitestgehend überstandenen Schwächephase des FC Bayern sieht Watzke keinen Grund für einen großen Umbruch in München.

Bayern können gegen Frankfurt Punkte gut machen

Dennoch gab der BVB-Boss zu Protokoll: „Natürlich sind wir vielleicht einen Schritt weiter, was die Verjüngung an allen Fronten angeht“. Einerseits verstehe er, dass die Münchner ihren verdienten Spielern das Vertrauen aussprechen. Andererseits hätten auch die Bayern zahlreiche gute junge Spieler im Kader.

Nach dem Sieg des BVB am Freitag gegen Gladbach haben die Dortmunder ihren Vorsprung auf den FC Bayern erneut auf neun Punkte ausgebaut. Zwar können die Münchner mit einem Sieg gegen Frankfurt am Samstag noch verkürzen - der BVB ist dennoch oben auf. 

Das könnte Sie auch interessieren: Vor dem Spiel gegen Frankfurt äußerte sich Bayern-TrainerNiko Kovac kryptisch zu möglichen Transfers und hatte erfreuliche Nachrichten für die Partie am Samstag.

Alle aktuellen Transfergrüchte zum FC Bayern haben wir hier für Sie zusammengefasst.

rjs

Auch interessant

Kommentare