FCB gegen Inter: Das sagt der FC Azzurri München

München - Dem FC Azzurri München droht in der Kreisklasse der Abstieg. Vor dem Anpfiff am Sonntag um 12.45 Uhr aber kennen die Azzurri nur ein Thema - und das wird heiß diskutiert.

Jetzt kommt das Finale! Die Spieler sind heiß, die Stollen fest, die Trikots rein. Am Wochenende geht’s um alles. Dann stehen sich gegenüber: Azzurri München und ESV Freimann – am vorletzten Spieltag der Kreisklasse. Den Isar-It­alienern droht der Abstieg!

FC Bayern: Das letzte Training vor dem Showdown

FC Bayern: Das letzte Training vor dem Showdown

Vor Anpfiff am Sonntag um 12.45 Uhr aber kennen die Azzurri nur ein Thema – das Finale zwischen Bayern und Inter Mailand. Die azurblauen Amateure sind noch ein Stück näher dran als der Rest der Stadt: Im Team spielen zwei Brüder und zwei Cousins des einzigen italienischstämmigen FCB-Profis Diego Contento. Papa Pasquale trainiert das Team und fungiert als Sportwart. Kein Wunder, dass in der Mannschaft die Bayern-Fans die Interisti fest im Griff haben …

Die Brüder Vincenzo (27) und Domenico (25) haben den Verein 2004 mit ihren Freunden und Bekannten gegründet. Nach deren Karriere in der Bayern-Jugend geht es nun um „Spaß und Freizeit“, sagt Vincenzo Contento. Dafür sind die Italo-Kicker aber ziemlich erfolgreich: In den fünf Spielzeiten stiegen sie dreimal auf! Sie zelebrieren das Spiel mit Leidenschaft, haben sogar eine eigene Hymne: „Forza Azzurri!“

Aktuell stehen sie in der Kreisklasse allerdings auf dem vorletzten Platz. „Wir haben noch ein leichteres und ein schwereres Spiel“, sagt Präsident Erich Hartinger, ein alter Freund von Papa Contento und einer der wenigen Deutschen im Verein. Seine Kicker wollen die Klasse unbedingt halten. Es geht um einen Punkt: Nicht nur bei den Profis ist das nächste Spiel immer das schwerste. Buona fortuna!

Das sagen die Kicker vor dem Finale:

Trainer:

Uwe Langen (49, li.) tippt auf einen Sieg nach Elfmetern, Präsident Erich Hartinger (56) auf ein 2:1

Der Torhüter: Nach einem 0:1 geben wir wieder Gas. Endstand: 2:1 für Bayern.Cousin Diego schlägt die Flanke zu einem Tor!

Manuel Contento (21), Versicherungskaufmann

Der Innenverteidiger:

Ich tippe auf ein 2:1 für die Bayern. Die Mannschaft ist in diesem Jahr unschlagbar. Sie sind mental einfach stärker.

Anastasios Trompler (25), Kfz-Mechaniker

Der Stürmer: Ich stamme aus Kalabrien, da gibt es schon immer viele Inter-Fans. Die Mannschaft ist einfach der Favorit – 1:3!

Pietro Petrone (21), Selbständiger

Der Defensive:

Klare Sache: 0:4 für Inter. Wir haben einfach die besseren Spieler wie etwa Diego Milito und Wesley Sneijder.

Luigi Muzzillo (19), Reifentechniker

Der Motor:

0:1 für Inter. Ich bin zwar AC Milan-Fan, wir Stadtrivalen sind aber nur in Derbys verfeindet. Außerdem bin ich für Italien!

Marco Mughetto (23), Logistiker

Der Zentrale:

Inter ist einfach Favorit – 1:2 für Mailand. In Wahrheit bin auch ich aber AC Milan-Fan wie viele andere Kalabrier auch.

Gennaro Muzzillo (20), Autopfleger

Der Mittelfeldmann:

Ich bin als echter Münchner schon immer Bayern-Fan. Meine Mannschaft gewinnt 2:1! Sie ist einfach stärker als Inter.

Thomas Schmid (19), Anlagenmechaniker

Der Stratege:

In der Verlängerung möge der Bessere gewinnen. Ich bin zwar für Bayern – aber eigentlich Juventus Turin-Fan …

Manuel Mughetto (18), Azubi

Der Alleskönner:

Zweimal Olic, einmal Robben – 3:1 für Bayern! Sie spielen einfach den deutlich besseren Fußball als Inter.

Domenico Contento (25), Kfz-Mechaniker

Der Sechser:

Die Bayern siegen 2:1, weil sie gut drauf sind und meine Familie als 12. Mann hinter meinem Bruder Diego steht!

Vincenzo Contento (27), Versicherungskaufmann

David Costanzo

Rubriklistenbild: © Michael Westermann

Auch interessant

Kommentare