Herzlichen Glückwunsch

Dieser FCB-Star darf sich nun Sportmanager nennen

  • vonChristoph Englmann
    schließen

Wird der Rekordmeister jetzt auch zum Bildungsmeister? Ein FCB-Kicker baut schon für die Zukunft vor und darf sich nun Sportmanager nennen.   

München - Viele Fußballer blicken einem möglichen Karriere-Ende mit Sorge entgegen. Es regiert die große Angst vor dem Danach. Schließlich sorgen meist die Beine für Bestleistungen, eine gute Ausbildung ist immer noch nicht überall Selbstverständlichkeit. Erst unlängst hatte Niels Petersen das überschaubare geistige Niveau im Fußball kritisiert.

Dass der Eifer nach Wissen aber vor allem auf der Selbstmotivation des einzelnen Sportlers beruht, zeigt jetzt das Beispiel Sven Ulreich. Der FCB-Torwart greift nicht nur reihenweise die Bälle aus der Luft, sondern offenbar auch massenhaft gute Noten an der ESM-ACADEMY in Nürnberg ab.

Die Bundesliga, ein bildungsfernes Milieu? Nicht für Sven Ulreich.

Denn mittlerweile darf sich „Ulle“ selbst als Sportmanager bezeichnen. Nach Abpfiff der Partie gegen Werder Bremen wurde ihm sein Sportmanagement-Zertifikat überreicht - Gesamtnote 1,7.

“Mir hat das Studium unheimlich viel gebracht und auch sehr viel Spaß gemacht“, erzählte Sven Ulreich nach der Übergabe.

Raum für Fortbildung liefert der Bundesliga-Alltag also scheinbar genug - man muss sich die nötige Zeit nur nehmen. Herzlichen Glückwunsch, „Ulle“!

   

Rubriklistenbild: © MIS

Auch interessant

Kommentare