Stehen wie eine Wand hinter ihrem Team: Die Fans des FC Liverpool sind unvergleichbar.
+
Stehen wie eine Wand hinter ihrem Team: Die Fans des FC Liverpool sind unvergleichbar.

Hartes Los in der Champions League

Ex-Profi warnt die Bayern: „Als Liverpooler willst du den Rasen auffressen“

  • Jonas Austermann
    vonJonas Austermann
    schließen

Im Achtelfinale der Champions League wartet auf den FC Bayern mit dem FC Liverpool ein happiger Gegner. Ex-Profi Erik Meijer sieht die Stärke der Gegner vor allem im Zusammenhalt mit den Fans.

München - Als wäre das Los „FC Liverpool“ nicht schon hart genug, gilt’s für den FC Bayern Mitte Februar auch noch, in einem ganz besonderen Stadion zu bestehen. Der Ex-Liverpool-Spieler und heutige Sky-Experte Erik Meijer erklärt im Gespräch mit der tz den Mythos Anfield Road.

Der niederländische Angreifer wechselte im Sommer 1999 von Bayer Leverkusen auf die Insel, kickte dort bis Januar 2001. An das erste Heimspiel an der Anfield Road erinnert sich Meijer noch bestens. Der 49-Jährige erzählt: „Wenn du kurz vor dem Anpfiff ‚You’ll Never Walk Alone‘ hörst, bist du nicht mehr 1,89 Meter groß, was ich normalerweise bin, sondern zwei Meter. Und du willst den Rasen auffressen! Die Leute sind so verbunden mit dem Klub und mit allen, die da in roten Trikots auf dem Platz stehen, das zieht dich einfach mit.“

Trug einst selbst das Trikot des FC Liverpool: Erik Meijer spielte von Sommer 1999 bis Januar 2001 an der Anfield Road.

„Mit neuer Haupttribüne noch mal beeindruckender“

Das Stadion war schon Schauplatz einiger denkwürdiger europäischer Nächte - die nächste könnte am 19. Februar steigen. Meijer: „Seitdem die neue Haupttribüne fertig ist, ist Anfield noch mal beeindruckender geworden. Es ist etwas ganz Spezielles!“

Auch das Umfeld der Liverpooler Heimstätte hat seinen ganz eigenen Charme. Der Ex-Spieler sagt: „Die Gegend und die Straßen um das Stadion sind alt, fast ein bisschen dreckig. Da wird viel Bier getrunken und ‚Fish and Chips‘ gegessen. Das ist Liverpool, das ist ‚You‘ll Never Walk Alone‘ - das gibt es nirgendwo anders.“

Liverpool ist ein hartes Pflaster - auch für die Einwohner

Ansonsten ist die Hafenstadt (rund 473.000 Einwohner) eher das härtere Pflaster - oder wie Meijer sagt „Arbeiterklasse“. Der Ex-Liverpooler: „Die Leute dort haben nicht viel, die Arbeitslosenquote ist hoch. Aber die Menschen versuchen, das Beste aus dem zu machen, was sie haben.“

Die Art und Weise, wie Jürgen Klopp seinen FC Liverpool Fußball spielen lässt, passt laut Meijer bestens zum Charakter der Stadt. Der Sky-Experte meint: „Er elektrisiert die Menschen. Klopp und Liverpool: Das sind zwei, die sich gefunden haben.“

Endstation für den FC Bayern also? Meijer: „Ich finde das Los fantastisch, weil ich gute Chancen für Liverpool sehe.“

Lesen Sie auch: FC Bayern trifft in der Champions League auf Liverpool - doch wo wird der Kracher eigentlich übertragen?

Lesen Sie auch: Champions-League-Spielplan 2018/2019: Alle Anstoßzeiten, Termine und Ergebnisse

Jonas Austermann

Auch interessant

Kommentare