+
Tobias Rau bei einem Bayern-Testspiel im Juli 2005

Ex-Bayer Rau erhält kuriose Auszeichnung

München - Wie geht es eigentlich dem Ex-Bayern-Spieler Tobias Rau? Der heute 30-Jährige genießt die Zeit nach seinem Karriere-Ende und lernt dazu. Zu seinen besten Fußballer-Kumpels zählt ein Löwe.

Im Juli 2009 gab Tobias Rau sein Karriere-Ende bekannt. Im Alter von nur 27 Jahren hängte der Blondschopf seine Fußballschuhe an den Nagel, mit sieben A-Länderspielen und 93 Bundesliga-Einsätzen auf dem Konto.

Diese Spieler hat der FC Bayern seit 1990 gekauft

Diese Spieler hat der FC Bayern seit 1990 geholt

Diese Spieler hat der FC Bayern seit 1990 geholt

Am Wochenende treffen zwei seiner Ex-Vereine aufeinander: der FC Bayern und der VfL Wolfsburg. Das nutzte der Kicker zum Anlass, den 30-Jährigen mal wieder anzurufen. Rau studiert demnach weiter - fünf Semester warten noch auf ihn, "dann wäre ich Gymnasiallehrer für Sport und Bio. Und dann will ich in den Schuldienst."

Entspannung vom Büffeln holt sich Rau auf dem Fußball-Rasen. Er kickt für die Traditionsteams des DFB und des FC Bayern - sowie auch tief im Amateurbereich. "Beim TV Neuenkirchen in Niedersachsen, zweite Kreisklasse", erklärt er. "Aus reinem Spaß, Freunde haben mich dazu gebracht. Wir sind Erster mit 110:6 Toren und wurden in einer Osnabrücker Disco gerade als 'Ballermänner 2011' ausgezeichnet."

Discos & Co.: Bei diesen Partys fallen Hemmungen und Hüllen

Strrec

Nicht nur aufgrund dieses kuriosen Preises macht ihm das Kicken im Amateurbereich viel Spaß. Anders als erwartet, ist er als Ex-Star auch keinen brutalen Tritten ausgesetzt. "Die Angst hatte ich auch. Aber der Umgang ist sehr respektvoll Obwohl ich inzwischen Stürmer bin. Aber meistens warte ich eh nur vorne auf die Bälle."

Der Kreisliga-Knipser verfolgt auch die Bundesliga weiter intensiv. Am Samstag drücke er dem VfL die Daumen, "weil da für mich alles begonnen hat." Freunde seien ihm aus seiner Profi-Zeit kaum geblieben - einen jedoch nennt er namentlich. "Benny Lauth zählt auf jeden Fall dazu."

al.

Auch interessant

Kommentare