Schießerei an High School in Los Angeles: 15-Jähriger auf der Flucht

Schießerei an High School in Los Angeles: 15-Jähriger auf der Flucht
+
Lars Lukas Mai bleibt bis 2022 beim FC Bayern.

Verteidiger will sich beim Rekordmeister durchsetzen

FC Bayern verlängert mit Junioren-Nationalspieler Mai

  • schließen

Der FC Bayern hat mit Lars Lukas Mai aus dem eigenen Nachwuchs vorzeitig verlängert. Der Junioren-Nationalspieler will sich an der Säbener Straße durchsetzen.

Lars Lukas Mai bleibt bis Mitte 2022 beim FC Bayern München. Der Innenverteidiger hat seinen Vertrag beim Rekordmeister vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. Der 19-Jährige zählt zu den Führungsspielern der kleinen Bayern in der 3. Liga. 

„Lukas ist ein guter Junge und eines unserer größten Talente“, lobt Sportdirektor Hasan Salihamidzic den Abwehrspieler auf der vereinseigenen Website. „Mit seinen 19 Jahren ist er bereits einer der Leistungsträger bei unseren Amateuren in der 3. Liga. Wir sind davon überzeugt, dass seine Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist.“

Lars-Lukas Mai feiert Bundesliga-Debüt unter Jupp Heynckes

Mai wechselte zur Saison 2014/15 von Dynamo Dresden an die Isar. 2017 führte er die B-Junioren im Finale gegen Werder Bremen als Kapitän zur Deutschen Meisterschaft. Im selben Jahr wurde er mit der Fritz-Walter-Medaille in Bronze ausgezeichnet. 

Im April 2018 lief er mit 18 Jahren erstmals in der Bundesliga auf. Der damalige Trainer Jupp Heynckes warf ihn am 31. Spieltag gegen Hannover 96 ins kalte Wasser und beorderte ihn beim 3:0-Sieg in die Startelf. Eine Woche später feierte er beim 4:1 gegen Eintracht Frankfurt sein Heimdebüt in der Allianz Arena und spulte erneut die kompletten 90 Minuten ab. 

Mai führt FC Bayern 2 als Leader zum Aufstieg in die 3. Liga

In der vergangenen Spielzeit führte der U19-Nationalspieler die zweite Mannschaft nach zwei umkämpften Spielen gegen die Reserve des VfL Wolfsburg in der Relegation zum Aufstieg in die 3. Liga. Im Rückspiel im Grünwalder Stadion läutete er noch vor der Pause mit dem 2:1 die Wende ein

„Ich freue mich sehr über die Vertragsverlängerung und das mir entgegengebrachte Vertrauen“, sagte Mai nach der Unterschrift unter das neue Arbeitspapier. „Ich möchte jetzt den nächsten Schritt in meiner Entwicklung nehmen und glaube, dass es hierfür keine bessere Adresse als den FC Bayern gibt.“

Vor der aktuellen Spielzeit gab es mehrere Interessenten aus höheren Ligen. Die Zweitligisten 1. FC Nürnberg und VfB Stuttgart buhlten ebenso wie Bundesligist Fortuna Düsseldorf vergeblich um die Dienste des 1,90 Meter großen Abwehrspielers. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Auf der Bank ist kein Fußballer glücklich“: Tolisso spricht über Zweifel und Reservisten-Rolle
Im Herbst 2018 erlebte Corentin Tolisso den wohl schlimmsten Moment seiner Fußballer-Karriere. Nun spricht der Franzose über seine Gemütslage und den harten …
„Auf der Bank ist kein Fußballer glücklich“: Tolisso spricht über Zweifel und Reservisten-Rolle
Jahreshauptversammlung im Live-Ticker: Ärgster Rivale tadelt Hoeneß - „Ohne Rücksicht ...“
Der FC Bayern München lädt am Freitag zur Jahreshauptversammlung 2019 ein. Im Fokus steht der Abschied von Uli Hoeneß. Wir berichten im Live-Ticker.
Jahreshauptversammlung im Live-Ticker: Ärgster Rivale tadelt Hoeneß - „Ohne Rücksicht ...“
Mauricio Pochettino zum FC Bayern München: Geheime Pläne enthüllt? 
Beim FC Bayern läuft die Suche nach einem neuen Trainer auf Hochtouren. Mauricio Pochettino gilt als Kandidat - ist er eine Option?
Mauricio Pochettino zum FC Bayern München: Geheime Pläne enthüllt? 
Jonker: Warum der Sprung für Bayern-Talente so schwer ist
Andries Jonker, Co-Trainer unter Louis van Gaal und nach dessen Entlassung Interimscoach beim FC Bayern, spricht über die Schwierigkeit, Talente im Profi-Kader …
Jonker: Warum der Sprung für Bayern-Talente so schwer ist

Kommentare