+
Abschiedsspiel mit drei Bayern-Legenden: Arjen Robben, Bastian Schweinsteiger und Thomas Müller.

FCB-Ikone im TV-Interview

„Qualitäten, die sonst keiner hat“: Robben huldigt überraschend einem Ex-Kollegen

  • schließen

Wie wird es dem FC Bayern ohne Arjen Robben ergehen? Der Flügelstürmer spricht über seine Nachfolge und schildert die Einzigartigkeit des Münchner Offensivstars Thomas Müller.

München - Die Saison 2019/2020 ist die erste nach dem Weggang der routinierten Flügelzange Arjen Robben und Franck Ribéry. Doch weitere Routiniers sind beim deutschen Rekordmeister nach wie vor mit an Bord: zum Beispiel Thomas Müller. Dieser wurde nun bei „Sky90“ in den höchsten Tönen von seinem ehemaligen Mitspieler gelobt. „Ich bin ein großer Fan von ihm. Er hat Qualitäten, die hat sonst keiner in der Mannschaft“, sagte der Niederländer, der im Sommer nach zehn Jahren München seine Fußballschuhe an den Nagel gehängt hat.

FC Bayern: Müller ein Schlüsselspieler bei der Titel-Aufholjagd

Besonders in der Schlussphase der vergangenen Spielzeit, als der FC Bayern einen Neun-Punkte-Rückstand gegenüber Borussia Dortmund noch aufholen konnte und letztlich sogar das Double gewann, habe Thomas Müller seine Stärken gezeigt. „Die letzte Phase der Rückrunde hat er überragend gespielt. Auch wenn er unauffällig spielt, ist er wichtig, weil er die Lücken aufreißt“, schwärmt Arjen Robben in der Fußballshow des Pay-TV-Senders, bei dem Lothar Matthäus im Samstags-Topspiel wieder für rhetorische Highlights sorgte.

Teamkollegen und Konkurrenten im offensiven Mittelfeld: Thomas Müller und Philippe Coutinho.

Robben führte die Eigenschaften Müllers auf dem Spielfeld weiter aus und sagte, was den 29-Jährigen für den FC Bayern München so wertvoll macht: „Er geht in die Tiefe und er geht hinter die Verteidigung. Das macht es dem Gegner schwer. Bayern spielt immer gegen Mannschaften, die sich hinten reinstellen. Da brauchst du viel Bewegung."

Thomas Müller und Philippe Coutinho: Konkurrenzkampf im FCB-Mittelfeld

Mit Leihgabe Philippe Coutinho vom FC Barcelona hat sich der FC Bayern im offensiven Mittelfeld verstärkt. Was sagt Robben zum Konkurrenzkampf im Münchner Offensivbereich? „Klar, kommt immer ein neuer Star, aber es gibt auch Spieler, die länger da sind, und die haben auch Qualitäten. Thomas Müller wäre bei mir für die Startelf auf dem Zettel“, lobt Robben weiter.

Arjen Robben prägte eine Ära beim FC Bayern München. Heiko Vogel durfte ihn zeitweise begleiten und hat nur positive Worte für die Mentalität des Niederländers übrig.

Das Lachen fiel ihm auf dem Oktoberfest noch schwer. Am Sonntag fand der alljährliche Wiesn-Besuch des FCB statt, auch Thomas Müller war mit von der Partie.

PF

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klappt‘s bei ihm? FC Bayern scharf auf nächsten Premier-League-Youngster
Der FC Bayern bastelt weiter am Kader für die Zukunft. Angeblich wollen die Münchner nun den 17-jährigen Youngster von den Tottenham Hotspur verpflichten. Das berichten …
Klappt‘s bei ihm? FC Bayern scharf auf nächsten Premier-League-Youngster
FC Bayern hatte wohl bereits Kontakt mit Mauricio Pochettino - Wäre er der perfekte Bayern-Trainer?
Beim FC Bayern München läuft die Suche nach einem neuen Trainer. Mauricio Pochettino gilt als Kandidat - ein Treffen gab es bereits schon.
FC Bayern hatte wohl bereits Kontakt mit Mauricio Pochettino - Wäre er der perfekte Bayern-Trainer?
Transfer-Saga und Verletzungs-Drama! Teamkollege verrät, wie es Leroy Sané wirklich geht
Leroy Sané steht beim FC Bayern immer noch ganz oben auf der Wunschliste. Wie es ihm nach seiner schweren Verletzung inzwischen geht, verrät ein Teamkollege.
Transfer-Saga und Verletzungs-Drama! Teamkollege verrät, wie es Leroy Sané wirklich geht
Javi Martinez: Mini-Angebot vorgelegt - lässt sich der FC Bayern darauf ein?
Wie geht es mit Javi Martinez weiter? Immer wieder wird über einen Abschied vom FC Bayern diskutiert. Nun gibt es offenbar ein Mini-Angebot aus Spanien.
Javi Martinez: Mini-Angebot vorgelegt - lässt sich der FC Bayern darauf ein?

Kommentare