Magdalena Neuner
+
Magdalena Neuner könnte zum Werbe-Gesicht des FC Bayern werden

FC-Bayern-Avancen an Neuner

München - Das Angebot ist nicht ganz neu. Und der erste Versuch produzierte zwar Schlagzeilen, blieb aber ohne Ergebnis. Jetzt will der FC Bayern erneut Magdalena Neuner locken.

Schon vor einem Jahr hatte sich der FC Bayern mit offenen Armen präsentiert und der Biathletin Magdalena Neuner wissen lassen, dass der Fußball-Rekordmeister ihrer beruflichen Zukunft gerne förderlich sein würde. Uli Hoeneß, der Vereinspräsident höchstselbst, hatte der Skijägerin einen Arbeitsplatz in Aussicht gestellt. Die Wallgauerin lehnte damals dankend ab. Sie finde das „supernett von Herrn Hoeneß“, erklärte sie, aber vorerst wolle sie sich auf den Biathlon-Sport konzentrieren. Nun aber, da das nahe Karriereende der 24-Jährigen offiziell ist, wiederholte Hoeneß das Angebot, die Sportlerin des Jahres beim FC Bayern beschäftigen zu wollen: „Wenn Magdalena nach einer bestimmten Ruhepause etwas arbeiten will, auch außerhalb Wallgaus, dann beschäftigen wir uns damit. Ich halte sie für sympathisch und kompetent. Und sie kommt aus Bayern“, erklärte der bald 60-Jährige gegenüber der „Sport Bild“ (Mittwochsausgabe).

Chronologie: Die größten Erfolge von Magdalena Neuner

Lena macht Schluss! Die größten Erfolge von Biathletin Neuner

Lena macht Schluss! Die größten Erfolge von Biathletin Neuner

Zugleich ließ der Bayern-Chef durchblicken, dass er sich die Doppel-Olympiasiegerin nicht nur in der Marketingabteilung vorstellen könne, sondern durchaus auch als Werbe-Gesicht des FC Bayern: „Magdalena wäre eine sehr gute Repräsentantin des FC Bayern.“ Wie die Bayern auf die Idee gekommen sind, Neuner entsprechende Avancen zu machen, erklärte Hoeneß so: „Sie hat mal geäußert, sie wisse nicht, wie ihre Zukunft nach dem Biathlon aussieht. Den Ball habe ich aufgenommen. Aber Magdalena müsste auf uns zukommen, das weiß sie.“

Momentan aber scheint es nicht danach auszusehen, dass Magdalena Neuner den Ball zurückwirft. „Ich plane nichts in diese Richtung“, sagte sie. Wiewohl die blonde Oberbayerin keinen Zweifel daran lässt, dass sie sich durch das Interesse der Bayern geehrt fühlt. „Das macht mich stolz.“ Zudem merkte Magdalena Neuner an: „Es ist schön zu wissen, dass ich die Möglichkeit hätte, zum FC Bayern zu gehen.“ Schließlich sollte man niemals nie sagen.

gib

Auch interessant

Kommentare