Bouna Sarr wechselt um FC Bayern und wird für vier Jahre gebunden.
+
Bouna Sarr wechselt um FC Bayern und wird für vier Jahre gebunden.

Exklusiv-Foto seiner Ankunft

FC Bayern: Last-Minute-Transfer von Defensiv-Mann steht fest - er bekommt die Nummer einer FCB-Ikone

  • Richard Strobl
    vonRichard Strobl
    schließen

Der FC Bayern ist voll im Transfer-Endspurt, bevor am Montag das Wechsel-Fenster schließt. Ein Transferziel ist schon in München gelandet.

  • Der FC Bayern* sucht noch Verstärkung auf dem Transfermarkt.
  • Bouna Sarr von Olympique Marseille ist bereits am Flughafen München gesichtet worden.
  • Im Gegenzug soll Michael Cuisance nach Marseille wechseln.

Update von 18.15 Uhr: Der FC Bayern hat seinen gewünschten Backup für Benjamin Pavard! Um kurz nach 18 Uhr verkündeten die Bayern den Transfer von Bouna Sarr von Olympique Marseille. Der Rechtsverteidiger wird bis 2024 an den Verein gebunden.

„Bouna Sarr ist ein dynamischer Rechtsverteidiger, der sehr gut zu unserer Spielauffassung passt. Er wird uns auf einer wichtigen Position helfen“, so Sportvorstand Hasan Salihamidzic gegenüber der Vereins-Homepage. „Sarr bringt mit seinen 28 Jahren Erfahrung und Stabilität ein, zudem glauben wir, dass er sich beim FC Bayern noch einmal weiterentwickeln wird.“

Der Franzose äußerte sich ebenfalls zu seinem langfristigen Wechsel nach München. „Ich bin sehr glücklich, mich so einem großen Verein wie dem FC Bayern anschließen zu dürfen“, so der 1,77 große Defensivmann. „Für mich geht ein Traum in Erfüllung und ich werde alles geben, um zu helfen, die erfolgreiche Geschichte dieses Vereins weiterzuschreiben.“

Für Olympique Marseille lief seit seinem Wechsel vom FC Metz 2015 Sarr in 181 Spielen auf und konnte dabei 8 Tore erzielen. Der Transfer von Sarr kostet den FC Bayern 10 Millionen Euro. Der Franzose erhält die Rückennummer 20, die ehemalige Nummer des Sportvorstandes Hasan Salihamidzic, die er von 1998 bis 2007 trug.

FC Bayern: Bouna Sarr beim Medizincheck- Transfer nur noch eine Frage der Zeit

Update vom 5. Oktober, 13.04 Uhr: Bayern-Neuzugang Buona Sarr absolviert aktuell seinen Medizincheck. Der Verteidiger kommt fest von Olympique Marseille, im Gegenzug soll Michael Cuisance dafür nach Frankreich verliehen werden. Der Bayern-Youngster ist schon abgereist.

Update vom 5. Oktober, 10.15 Uhr: Bouna Sarr ist schon in München! Der Wechsel zum FC Bayern wird in den nächsten Stunden finalisiert. Die tz begrüßte ihn am Münchner Flughafen - auf Nachfrage sagte er, es gehe ihm gut. Er ist gegen 9.35 Uhr am General Aviation Terminal gelandet, kam mit Berater aus Marseille.

Bayern-Mitarbeiter Johannes Mösmang nahm ihn in Empfang, dann ging es in einem schwarzen E-Audi zum Medizincheck. Läuft dort alles reibungslos, ist der Franzose bald ein Spieler des FC Bayern. Der Deal soll mit Michael Cuisance verknüpft werden - er soll im Gegenzug nach Marseille wechseln. Im Gespräch ist eine Leihe mit anschließender Kaufoption.

Bouna Sarr wurde am Flughafen München gesichtet.

FC Bayern wohl mit Marseille einig: Bouna Sarr soll FCB-Verteidigung verstärken

Erstmeldung vom 4. Oktober: München - Die Telefone in der Säbenerstraße dürften aktuell heiß laufen und für Hasan Salihamidzic dürfte ein Handy nicht mehr reichen. Der FC Bayern befindet sich im Endspurt auf dem Transfermarkt. Trainer Hansi Flick* wünscht sich noch Verstärkung. Am Montag um 18 Uhr schließt das Transfer-Fenster und die Münchner wollen unbedingt noch einmal nachlegen. Jetzt soll dem FCB der nächste Deal nach Eric-Maxim Choupo-Moting und Marc Roca geglückt sein.

Nach übereinstimmenden französischen Medienberichten von unter anderem RMC Sport holen die Münchner Bouna Sarr von Olympique Marseille an die Isar. Der 28-Jährige ist gelernter Rechtsverteidiger und könnte somit genau die Position besetzen, auf der die Bayern noch Bedarf verspürt haben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Friday Night 🍭✨

A post shared by Bouna Sarr (@bounasarr) on

Dem Bericht nach sind sich der FC Bayern und Marseille schon über den Deal einig. Es wird eine Ablöse von zehn Millionen Euro plus Boni genannt. Sarr soll beim FCB einen Vierjahresvertrag unterzeichnen. Aktuell sollen demnach nur noch letzte Details zwischen dem Spieler und den Münchnern geklärt werden.

FC Bayern tütet Transfer ein: Muss ein anderer Star dafür gehen?

Nachdem die Verhandlungen mit dem Ajax-Juwel Sergino Dest aus Sicht des FC Bayern gescheitert sind, ist Sarr nun offenbar die beste Alternative. Der 28-Jährige passt dabei nicht so ganz ins jüngste Transfer-Konzept der Münchner, die vor allem auf sehr junge Spieler setzten. Nun scheint man jedoch dringend Verstärkung zu brauchen und schlägt offenbar zu. Noch verwunderlicher erscheint der Deal, da Sarr aktuell noch als verletzt geführt wird. Laut Transfermarkt-de leidet Sarr unter einer Sehnenentzündung - wann er wieder spielen kann, ist aus Sicht des Portals unbekannt.

Wie Sky zudem berichtet, könnte in den Sarr-Deal auch ein Abgang von Michael Cuisance eingebunden werden.* Unterdessen soll der mögliche Transfer von Callum Hudson-Odoi wieder nicht klappen.* (rjs) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare