Hammer-Urteil im Diesel-Skandal gegen VW: BGH-Entscheidung ist gefallen

Hammer-Urteil im Diesel-Skandal gegen VW: BGH-Entscheidung ist gefallen
+
Hat sich „weiterentwickelt“: Bayerns Sportdirektor Salihamidzic.

Nach Kritik an Transferpolitik des FC Bayern

Brazzo schlägt zurück: „Hardliner sind ungeduldig geworden“

Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic ist unter der Anhängerschaft nicht unumstritten. Jetzt hat sich er sich zu den Transfers und seiner Rolle geäußert.

München - Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat einen heißen Transfer-Sommer hinter sich. Der große Umbruch im Kader des FC Bayern München wurde weiter vorangetrieben, Transfer-Rekorde wurden gebrochen und Rekord-Spieler haben den Verein verlassen. In einem Interview mit dem kicker äußerte sich „Brazzo“ nun zu den Transfers und seiner persönlichen Entwicklung. 

Laut Salihamidzic, dessen Zukunft beim FCB unter den neuen Spitzenpositionen infrage gestellt wird, habe es in diesem Sommer vor allem an Geduld gemangelt - nicht beim FC Bayern, sondern im Umfeld. „Es war wichtig auf die Spieler zu warten, die in unseren Planungen eine Rolle spielten“, so der 42-Jährige. „Auch wenn Teile der Medien und ein paar Hardliner in den sozialen Netzwerken immer ungeduldiger geworden sind.“ 

Hasan Salihamidzic über Transfers des FC Bayern: „Muss sich nach Situationen richten“

Die Offiziellen des FCB hätten von der Ungeduld jedoch nicht treiben lassen, sondern stattdessen auf die richtige Situation gewartet. „Der FC Bayern ist es gewohnt, seine Transfers frühzeitig abzuwickeln. Aber wenn es die Situation erfordert, länger zu warten, muss man sich danach richten.“ 

Das Zögern in Transfer-Pokern wie dem um Leroy Sané und Callum Hudson-Odoi, sowie der umstrittene Abgang von Mats Hummels hat Salihamidzic wahrscheinlich nicht in die Gunst der Bayern-Fans nach oben befördert. Im Gegenteil: Der Sportdirektor musste sich immer wieder mit Kritik an seiner Arbeit beschäftigen - das sei allerdings kein Problem: „Ich bin seit 20 Jahren im Profifußball unterwegs, mit sachlicher Kritik gehe ich professionell um. Ich wusste immer, dass wir auf aktuelle Entwicklungen reagieren können - was dann genau so gewesen ist.“ 

Bayern-Spotdirektor Salihamidzic: „Habe mich weiterentwickelt“

„Brazzo“ könne mit seiner großen Verantwortung einiges gestalten, müsse aber auch einiges aushalten. Allerdings ist er davon überzeugt, gezeigt zu haben, dass er damit umgehen könne. „Ich habe viel gemacht, ich habe viel gesehen, viel erfahren, viel gelernt. Mit einem Satz: Ich habe mich weiterentwickelt“, so der FCB-Mann im kicker.

Noch ist der Transfer-Sommer des FC Bayern aber noch nicht vorbei. Jerome Boateng steht wohl noch vor einem Wechsel zu einem europäischen Top-Klub. Außerdem hat Kovac-Wunschtransfer Ante Rebic wohl einen neuen Verein gefunden

ta

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Borussia Dortmund bangt vor Kracher gegen Bayern um Mats Hummels - „Schon länger Beschwerden“
Borussia Dortmund gegen FC Bayern München: Das Topspiel der Bundesliga. Fällt die Vorentscheidung um die Meisterschaft? Das Spitzenduell im Live-Ticker.
Borussia Dortmund bangt vor Kracher gegen Bayern um Mats Hummels - „Schon länger Beschwerden“
Flick-PK im Live-Ticker: Bayern-Sorgen vor Dortmund-Kracher
Borussia Dortmund gegen den FC Bayern München: Der Klassiker steht an. Am Montag ab 13.30 Uhr wird FCB-Trainer Hansi Flick auf der Pressekonferenz sprechen.
Flick-PK im Live-Ticker: Bayern-Sorgen vor Dortmund-Kracher
Kaiser sieht FCB-Sieg in Arena und bemerkt bei Geisterspiel „keinen Unterschied“
Der FC Bayern dominiert Eintracht Frankfurt weitgehend, und doch haben Thomas Müller, Hansi Flick und Leon Goretzka was auszusetzen. Die Stimmen zum Spiel.
Kaiser sieht FCB-Sieg in Arena und bemerkt bei Geisterspiel „keinen Unterschied“
In der Allianz Arena: Masken-Panne bei Rummenigge und Kahn - Netz spottet über FCB-Bosse
Wie trägt man eine Atemschutzmaske richtig? Zweifellos über Mund und Nase. Beim Spiel der Bayern gegen Frankfurt erwischten aufmerksame Zuschauer zwei Bayern-Bosse …
In der Allianz Arena: Masken-Panne bei Rummenigge und Kahn - Netz spottet über FCB-Bosse

Kommentare