Iran schießt US-Drohne ab - Spannungen drastisch verschärft

Iran schießt US-Drohne ab - Spannungen drastisch verschärft
+
Von den Vorbereitungen über die Außenverteidiger Lahm und Alaba profitiert Mittelstürmer Lewandowski.

Es betrifft vor allem die Außenverteidiger

Anders als Pep! Was Ancelotti von seinen Profis fordert

  • schließen

München - Beim Auswärtserfolg des FC Bayern in Eindhoven war die Handschrift des neuen Trainers gut zu erkennen. Was Carlo Ancelotti taktisch im Vergleich zu seinem Vorgänger Guardiola anders macht:

Immer wieder rannten die Roten am Dienstag an, immer wieder prallten sie auf die PSV-Fünferkette. Denn erneut trafen die Bayern auf ein Bollwerk. Was Pep Guardiola gerne durch das Zentrum regelte, lässt Carlo Ancelotti über die Außen lösen. Das Credo des Italieners: Viel Druck auf den Flügeln durch Überzahl und permanente Power. Unter Ancelotti agieren die Außenverteidiger wieder in der Abteilung Attacke! 

Carlo Ancelotti.

In Eindhoven ging der Plan voll auf, beide Außenverteidiger hatten maßgeblichen Anteil am Erfolg. Den Elfmeter vor dem 1:1 holte Philipp Lahm heraus, als Andres Guardado seine Hereingabe mit der Hand stoppte (33.). Mit Arjen Robben hatte er sich zuvor auf der rechten Seite durchgesetzt und zog Richtung Strafraum. „Ich denke, dass wir wirklich gut gespielt haben“, meinte Lahm später. „Wir hatten ein klares Übergewicht und das Spiel kontrolliert.“ Auch, weil er - ebenso wie David Alaba - immer wieder mit nach vorne marschierte und für Gefahr sorgte. Der Österreicher tat es dem Kapitän in der zweiten Halbzeit gleich und legte Lewandowski den Siegtreffer mustergültig auf. Während der eingewechselte Costa seinen Gegenspieler beschäftigte, startete Alaba durch und servierte den Pass des Brasilianers exzellent in den Strafraum (74.).

Schon seit Ancelottis Amtsantritt ist die neue Rollenverteilung der Verteidiger zu beobachten. Unter Guardiola rückten sie immer ins Zentrum ein, um dort Anspielstationen und Überzahl zu schaffen. Ancelotti fordert mehr Dampf über die Außen und setzt vermehrt auf Flanken, denn mit Lewandowski wartet ein dankbarer Abnehmer im Strafraum. Wie effektiv das sein kann, haben die Bayern in Eindhoven bewiesen.

sw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hummels-Wechsel zum BVB fix: Interner Grund für Transfer ans Licht gekommen?
Der Wechsel von Mats Hummels zum BVB ist perfekt! Auch die Höhe der Ablösesumme steht demnach bereits fest. Alle Transfer-News.
Hummels-Wechsel zum BVB fix: Interner Grund für Transfer ans Licht gekommen?
Frecher Versuch via Instagram: Leon Goretzka will Leroy Sané zum FC Bayern lotsen
Wechselt Leroy Sané zum FC Bayern München? Nun hat ein Förderer des Talents über die Bundesliga und Uli Hoeneß gesprochen. Alle Transfer-News.
Frecher Versuch via Instagram: Leon Goretzka will Leroy Sané zum FC Bayern lotsen
Jetzt abstimmen! Nach Hummels-Abgang: Braucht der FCB noch Verstärkung in der Abwehr?
Mats Hummels verlässt den FC Bayern, Jerome Boateng könnte folgen. Es stellt sich die Frage, ob die Münchner nun noch Verstärkung für die Innenverteidigung brauchen.
Jetzt abstimmen! Nach Hummels-Abgang: Braucht der FCB noch Verstärkung in der Abwehr?
James verlässt den FC Bayern: Wiedersehen mit Ancelotti? Neapel-Boss mit Ansage
James Rodriguez hat den FC Bayern verlassen. Wohin zieht es ihn? Alles deutet auf einen Transfer nach Italien hin.
James verlässt den FC Bayern: Wiedersehen mit Ancelotti? Neapel-Boss mit Ansage

Kommentare