Schlechte Erinnerungen an den Referee 

„Die absolut falsche Wahl“: Bayern-Fans über Schiedsrichteransetzung für Dortmund-Kracher empört

  • schließen

Der FC Bayern empfängt den BVB zum Liga-Showdown. Nun hat der DFB den Schiedsrichter der Partie bekannt gegeben - und damit für Kopfschütteln bei einigen Fans gesorgt.

  • Der FC Bayern München hat sich mit dem Sieg gegen Olympiakos Piräus für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. 
  • Am Wochenende steht das Topspiel gegen Borussia Dortmund an, doch dem FCB offenbaren sich viele Fragezeichen. 
  • Ist es das letzte Spiel von Hansi Flick als Interimstrainer?
  • Die Schiedsrichter-Ansetzung des DFB gefällt nicht jedem.

Update vom 7. November, 19.20 Uhr: Am Samstag kommt es in der Allianz Arena zum Gipfeltreffen zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund. Im Spiel2 nach Niko Kovac geht es für den FC Bayern um viel. Die Roten wollen den nicht den eigenen Ansprüchen entsprechenden Tabellenplatz vier zwingend verlassen und den Konkurrenten (ein Zähler mehr / Rang zwei) überholen, um mit einem positiven Gefühl in die Länderspielpause zu gehen. Die Partie verspricht durchaus eine gewisse Brisanz, leiten wird sie ein Schiedsrichter, an den die Münchner alles andere als gute Erinnerungen haben. 

FC Bayern empfängt Borussia Dortmund: Schiedsrichteransetzung sorgt für Unverständnis

Der Deutsche-Fußball-Bund (DFB) hat Felix Zwayer und sein Gespann für das Topspiel angesetzt. Bei einigen Anhängern der Roten sorgte die am Donnerstag bekannt gegebene Entscheidung für Kopfschütteln. Hintergrund: Im DFB-Pokal Finale 2018 gegen Eintracht Frankfurt gab Zwayer in den Augen der Münchner eine höchst unglückliche Rolle ab. 

FC Bayern: Felix Zwayer pfeift Topspiel gegen BVB - schlechte Erinnerungen an den Referee

Wenige Minuten vor Abpfiff foulte Kevin-Prince Boateng Javi Martinez beim Stand von 2:1 für Frankfurt elfmeterwürdig im Strafraum, sagte später: „Ich treffe ihn, wenn er Elfmeter gibt, kann ich mich nicht beschweren.“ Zwayer sah sich die Szene am Videomonitor mehrmals an, entschied dann allerdings, zum Unverständnis des FCB, auf Weiterspielen. Die Münchner kamen nicht mehr zurück, Frankfurt erzielte kurz vor Schluss das 1:3. Hätte Zwayer auf den Punkt gezeigt, wäre die Partie vermutlich anders gelaufen - ein Umstand, der den 38-jährigen Immobilienkaufmann offensichtlich auch eineinhalb Jahre nach dem Endspiel begleitet.

In den sozialen Medien mehren sich kritische Stimmen über den Berliner. Einige Bayern-Fans sehen in der Ansetzung „die absolut falsche Wahl“ und finden er sollte „nie wieder ein Profispiel leiten dürfen“. Kritische Worte für einen Mann, der immerhin Fifa-Schiedsrichter ist. Unter der Woche leitete Zwayer souverän das Champions-League-Spiel Real Madrid gegen Galatasaray Istanbul, in dieser Saison pfiff er zudem das Auswärtsspiel des FC Bayern in Paderborn - auch das äußerst souverän. 

Erstmeldung: Harmloser Piräus-Auftritt: Muss sich Flick nach dieser Leistung vor Dortmund sorgen?

München - Der FC Bayern München hat gegen Olympiakos Piräus in der Champions League mit 2:0 gewonnen. Doch der Auftritt sät einige Zweifel. Kann der FC Bayern München etwa so gegen Borussia Dortmund gewinnen? Ist die Personaldecke nicht zu dünn, um im deutschen Klassiker einen Dreier zu holen? 

Es war das erste Spiel unter Interimstrainer Hansi Flick (Ticker zum Nachlesen). Und der stellte eine Elf auf, in der kein Innenverteidiger auch Innenverteidiger gespielt hat. Jerome Boateng ließ der neue Trainer auf der Bank. Benjamin Pavard verteidigte rechts. Die Mitte der Viererkette bildeten David Alaba (Linksverteidiger) und Javi Martinez (Defensives Mittelfeld). Alphonso Davies wurde links gebraucht. 

FC Bayern München vor Borussia Dortmund: Reicht die improvisierte Defensive?

Und schon hier stellt sich die Frage, ob das gegen Borussia Dortmund eine gute Idee wäre. Davies offenbarte in der Rückwärtsbewegung die eine oder andere Schwäche. Alaba verstoppte sich in der ersten Halbzeit einmal und bereitete so die größte Piräus-Chance vor. Verständlich ist, dass Lucas Hernandez und Niklas Süle erstmal ausfallen und Flick für das Spiel gegen die Griechen als Generalprobe angesehen hat, doch gegen Dortmund könnte es eng werden. Dafür steht wohl ein Talent aus der eigenen Jugend im Kader

Die Borussen drehten nach einer miserablen ersten Hälfte gegen Inter Mailand (Ticker zum Nachlesen) die Partie zu ihren Gunsten und dürften mit dem viel zitierten Rückenwind in das Topspiel gehen. Roman Bürki kündigte an, dass jetzt die Zeit gekommen sei, um Bayern zu schlagen. Und wenn die Münchner defensive Probleme in der Ordnung zeigen, könnte es für die trickreichen Julian Brandts und Jadon Sanchos viele Chancen geben. Fairerweise sei gesagt, dass sowohl Sancho als auch Marco Reus fraglich für das Spiel sind, wie wa.de* berichtet. Jedoch zeigten andere wie Achraf Hakimi, welches Offensiv-Potenzial in ihnen steckt. Doch vor allem vor Bayern-Stürmer Robert Lewandowski warnt BVB-Trainer Lucien Favre seine Mannschaft, wie wa.de* berichtet. 

FC Bayern München offenbart bei Piräus-Spiel offensive Schwächen

Des Weiteren hakt es in der Bayern-Offensive. Immer noch suchen die Verantwortlichen nach einem System, in dem womöglich Philippe Coutinho und Thomas Müller spielen können. Gegen Piräus durfte Müller ran. Coutinho und Thiago schmorten auf der Bank. Der engagierte Leon Goretzka und Joshua Kimmich bildeten die Absicherung für Müller. Eingespielt war das ganze System noch nicht. Ob Corentin Tolisso oder Thiago gegen den BVB wieder zum Einsatz kommen, dahinter steht ein Fragezeichen. 

Die individuelle Klasse von Robert Lewandowski rettete den FCB ein weiteres Mal. Der Pole bugsierte eine scharfe Flanke aus schwierigem Winkel ins kurze Eck. Der Mittelstürmer ist und bleibt die Lebensversicherung. Ob der FC Bayern München gegen Dortmund wieder ein Feuerwerk in der heimischen Allianz Arena abbrennen wird, sollte sich erst Samstag um 18.30 Uhr beantworten. Zumindest blieb der FCB seit langer Zeit mal wieder ohne Gegentor und qualifizierte sich durch die drei Punkte für das Achtelfinale in der Königsklasse. Vielleicht ist das Auftrieb genug, um auch gegen die Schwarz-Gelben zu bestehen. Im schlimmsten Falle droht nach einer Niederlage ein Sieben-Punkte-Rückstand auf den Tabellenführer Borussia Mönchengladbach, der am Donnerstag in der Europa League gefordert ist, und ein Rückstand von drei Zählern auf den SC Freiburg. 

Im Anschluss folgt die Länderspielpause. Hat der FCB schon Kontakt zu einem Trainer-Hasen aufgenommen? Die Gerüchte nehmen ihren Lauf. Es gibt viele Kandidaten, die mit dem Rekordmeister in Verbindung gebracht werden. Vor dem Bundesliga-Kracher gegen Borussia Dortmund stellt sich Hansi Flick den Fragen der Journalisten - einen Live-Ticker dazu bietet tz.de* an.

Michael Rummenigge, Bruder von Karl-Heinz, hat vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund mit tz.de über die Situation beim FC Bayern München und Niko Kovac gesprochen

. Auch in England steht am Wochenende ein echter Kracher an:Es kommt zum Duell zwischen Pep Guardiola und Jürgen Klopp. Wir berichten im Live-Ticker zum Spiel Liverpool gegen Manchester City.

Torjäger Robert Lewandowski hat vor dem Liga-Gipfel gegen Borussia Dortmund ein aktuelles Problem beim FC Bayern München benannt.

Javi Martinez ist wieder gefragt beim FC Bayern München. In einer Kolumne schwärmt der Spanier in den höchsten Tönen von einem Dortmunder Funktionär.

ank

*wa.de und tz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Arne Dedert/d / Arne Dedert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ex-Profi schonungslos: „Keine Kontrolle mehr“ - Tuchel in Paris vor dem Aus?
Wird Thomas Tuchel Trainer vom FC Bayern München? Eine Entscheidung soll schon bald fallen. Derweil wird der PSG-Coach in seiner Wahlheimat hart kritisiert.
Ex-Profi schonungslos: „Keine Kontrolle mehr“ - Tuchel in Paris vor dem Aus?
Leroy Sané: Transfer zum FC Bayern? Bosse haben offenbar einen Master-Plan
Der FC Bayern ist „optimistisch“, Leroy Sané im Sommer von Manchester City loseisen zu können. Hinter den Kulissen wird weiter am Transfer gearbeitet.
Leroy Sané: Transfer zum FC Bayern? Bosse haben offenbar einen Master-Plan
Bayern-Schock: Kingsley Coman fällt verletzt aus - Karriereende wieder ein Thema?
Schreckmoment in der Champions League für den FC Bayern! Kingsley Coman verletzte sich gegen Tottenham. Jetzt ist die Diagnose da.
Bayern-Schock: Kingsley Coman fällt verletzt aus - Karriereende wieder ein Thema?
Lustiges Video: Kids von RW Oberföhring philosophieren über FC Bayern
Sie sind zum Knuddeln: In einem witzigen Video beantworten Oberföhringer F-Jugendliche Fragen zum FC Bayern - und das auf ihre ganz eigene Art.
Lustiges Video: Kids von RW Oberföhring philosophieren über FC Bayern

Kommentare