Pep Guardiola, FC Bayern
+
Pep Guardiola zieht offenbar die Zügel an beim FC Bayern.

Angeblich Problem zwischen Team und Trainer

Maulwurf? Bayern-Profi verrät: Interner Knatsch mit Pep

  • Denis Huber
    vonDenis Huber
    schließen

München - Normalerweise dringt nur sehr wenig aus dem Innenleben des FC Bayern an die Öffentlichkeit. Nun hat aber offenbar ein FCB-Profi aus dem Nähkästchen geplaudert: Das Verhältnis zwischen Trainer Guardiola und seinem Team scheint belastet.

Was ist da los beim FC Bayern? Glaubt man den Ausführungen der aktuellen Ausgabe des "kicker" vom Donnerstag, scheint es derzeit mächtig zu brodeln beim Rekordmeister.

Das Fußballmagazin zitiert einen Spieler, ohne dessen Namen zu nennen. Die Stimmung beim Rekordmeister sei nicht gut, das Verhältnis zwischen Guardiola und seinen Profis angeschlagen. Demnach soll der Trainer in einer Teamsitzung nach dem Auswärtssieg beim Hamburger SV seine Spieler hart angegangen haben. Offenbar kritisierte Guardiola, dass einige Spieler zu viele Pfunde auf den Rippen hätten - und das vor versammelter Mannschaft!

Bayern-Profis müssen sich an freien Tagen beim Verein abmelden

Pep gehen diese Undiszipliniertheiten gegen den Strich, doch lösen sollen die Spieler diese selber. Wer über die Stränge schlägt, soll durch das Team gemaßregelt werden, so die Botschaft des Startrainers - wenn der zitierte Spieler die Wahrheit sagt. Nach dem 2:1-Erfolg in Hamburg sagte der Coach, dass "wir es viel einfacher haben könnten, wenn wir topfit wären". Der Katalane findet, es sei die Pflicht der Spieler, "hundertprozentig fit zu werden".

Die mangelnde Professionalität, die Guardiola Teilen seiner Mannschaft unterstellt, betrifft offenbar auch die Freizeitaktivitäten der Stars. So denkt man vereinsintern über einen Zapfenstreich nach, die Profis sollen also zu einer bestimmten Zeit zuhause sein. Außerdem gab es vergangene Woche wohl eine Mail des Vereins an alle Spieler mit der Aufforderung, Ausflüge an freien Tagen absegnen zu lassen, sich also offiziell abzumelden. Damit soll verhindert werden, dass die Profis unabgemeldet durch die Welt (oder zumindest Europa) jetten.

Schlechte Stimmung? "Wenn alle fit sind, kracht es"

Pep zieht die Zügel an! Wo früher noch das ein oder andere Auge zugedrückt wurde, soll nun alles dem Erfolg untergeordnet werden, alle Profis gleich behandelt werden. Wieder zitiert der "kicker" einen ungenannten Profi, der Unstimmigkeiten im Kader einräumt: "Wenn alle fit sind, kracht es."

Derzeit allerdings sind nicht alle Spieler fit - wohl auch ein Grund, warum der Druck auf Pep in seinem letzten halben Jahr bei Bayern zugenommen hat. Mit acht Punkten Vorsprung in der Bundesliga ist der Meistertitel zwar schon so gut wie eingetütet. Doch mit durch Verletzungen reduziertem Personal, dass darüber hinaus die hundertprozentige Professionalität vermissen lässt, wird sich der große Traum vom Champions-League-Triumph nicht erfüllen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Dann lasse ich mir es schmecken“: Süles ungewöhnlich offenes Geständnis live am Mikro nach Chelsea-Spiel
David Alaba äußert sich nach dem Weiterkommen in der Champions League verklausuliert zu seiner Zukunft, Niklas Süle macht eine Ansage an den FC Barcelona. Die Stimmen …
„Dann lasse ich mir es schmecken“: Süles ungewöhnlich offenes Geständnis live am Mikro nach Chelsea-Spiel
"Als ob er die Nacht zum Tag gemacht hätte": Schweinsteiger-Fans diskutieren über neues Hui-Foto
Bastian Schweinsteiger hat sich wieder bei Instagram zu Wort gemeldet. Sein Aussehen sorgt für unterschiedliche Assoziationen.
"Als ob er die Nacht zum Tag gemacht hätte": Schweinsteiger-Fans diskutieren über neues Hui-Foto
Ende der Transfer-Posse in Sicht? Havertz und „Blues“offenbar über Langzeit-Vertrag einig
Kai Havertz steht nun doch vor dem Abschied aus Leverkusen. Offenbar will der DFB-Star im Sommer wechseln. Der 21-Jährige soll sich bereits mit Chelsea einig sein.
Ende der Transfer-Posse in Sicht? Havertz und „Blues“offenbar über Langzeit-Vertrag einig
Flick hofft auf Einsatz gegen Barcelona: Verletzter Pavard mit unklarem Arena-Auftritt - Bild spricht Bände
FC Bayern: Benjamin Pavard hat sich verletzt und fällt in der Champions League gegen den FC Chelsea wohl aus. Auf Instagram sendete er ein unklares Zeichen.
Flick hofft auf Einsatz gegen Barcelona: Verletzter Pavard mit unklarem Arena-Auftritt - Bild spricht Bände

Kommentare