+
Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic im Gesrpäch mit Robert Lewandowski. 

Dreierpack im Supercup 

Lewandowski lässt Transfergerüchte hinter sich: „Die perfekte Antwort“

Mit drei Treffern hat Robert Lewandowski einmal mehr untermauert, wie wichtig er für Bayern München ist. Nach der Gala-Vorstellung im Supercup waren sie beim Rekordmeister daher erleichtert, den Polen weiter im Team zu haben.

Frankfurt/Main - Robert Lewandowski sagte auch diesmal nichts. Seinen Stellenwert für Bayern München untermauerte der 29-Jährige viel lieber in der ihm eigenen Art - mit der Sprache der Tore. "Das war die perfekte Antwort auf sämtliche Attacken und Fragen", sagte Mitspieler Thomas Müller anerkennend: "Wenn er zu 100 Prozent da ist, dann ist er für uns ein extrem wichtiger Baustein."

Am Sonntag war Lewandowski genau das. Den siebten Supercup-Triumph des deutschen Fußball-Rekordmeisters schoss der polnische Nationalstürmer mit seinen drei Treffern (21./26./54.) fast im Alleingang heraus. Zwar trafen später noch Kingsley Coman (63.) und Thiago (85.) - der überragende Akteur beim 5:0 (2:0) der Münchner beim DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt hieß aber Lewandowski.

Salihamidzic: Lewandowski „vielleicht sogar der beste Stürmer der Welt“

Als "weltklasse" stufte Trainer Niko Kovac die Leistung seines Angreifers ein, mit dem er zweimal in den vergangenen Wochen Klartext gesprochen hatte. Einmal während der WM-Endrunde und ein zweites Mal während des Trainingslagers am Tegernsee erklärte der neue Coach der Münchner unmissverständlich, dass er fest mit Lewandowski plane. "Er ist schlichtweg ein Top-Stürmer", sagte Kovac.

Dass die Worte des Kroaten offenbar ankamen, bewies Lewandowskis Auftritt vor 51.500 Zuschauern in der ausverkauften Frankfurter WM-Arena. Der Angreifer, der in der Sommerpause seinen Abgang von der Säbener Straße lanciert hatte, war von Beginn an eingebunden. Fast immer hatte er Fuß oder Kopf im Spiel, wenn es gefährlich wurde.

"Lewa ist ein Vollprofi. Das war genau die richtige Reaktion", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic: "Ich habe mir gewünscht, dass er explodiert. Und er hat mal wieder bewiesen, dass er einer der besten oder vielleicht sogar der beste Stürmer der Welt ist."

Supercup: Bayern schießt die Eintracht ab - sechsmal die Note 2, einmal die 1

Kovac: „Ich hoffe, dass uns der Erfolg für die Zukunft stärkt“

Auch deshalb genießt der Pole bei den Bayern einen Sonderstatus. Er ist neben Kapitän Manuel Neuer im Tor und Abwehrchef Mats Hummels vermutlich einer der wenigen, die sich keine Sorgen um ihren Stammplatz machen müssen. Trotz des späten Einstiegs ins Training (25. Juli) stand es eigentlich nie zur Debatte, ob er fit sein und von Beginn an spielen werde.

Und wenn es Lewandowski künftig auch mal gelingt, in den wirklich wichtigen Spielen - beispielsweise gegen Real Madrid - zu glänzen, dann könnten die Bayern ihre großen Ziele vielleicht verwirklichen. Denn der Triumph im Supercup ist, bei allem Respekt, für die Münchner lediglich ein Appetizer bei der Jagd nach Titeln gewesen.

"Ich hoffe, dass uns der Erfolg für die Zukunft stärkt", sagte Kovac. Salihamidzic war davon überzeugt: "Ich bin guter Dinge", sagte er: "Wir haben zwar noch einiges zu tun, aber wird sind gut drauf." Vor allem Lewandowski.

SID

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Bayern verlängert mit Junioren-Nationalspieler Mai
Der FC Bayern hat mit Lars Lukas Mai aus dem eigenen Nachwuchs vorzeitig verlängert. Der Junioren-Nationalspieler will sich an der Säbener Straße durchsetzen.
FC Bayern verlängert mit Junioren-Nationalspieler Mai
FC Bayern II: Leon Dajaku trifft und trifft und trifft...
Leon Dajaku machte bei der deutschen U-19-Nationalelf einfach dort weiter, wo er in der 3. Liga aufgehört hatte.
FC Bayern II: Leon Dajaku trifft und trifft und trifft...
Dank spektakulärer Kooperation: Bundesliga-Spiel des FC Bayern läuft live im Free TV
Tolle Nachricht für alle Fans des FC Bayern: Schon bald wird ein Bundesligaspiel des Rekordmeisters live im Free TV zu sehen sein. Eine besondere Kooperation macht es …
Dank spektakulärer Kooperation: Bundesliga-Spiel des FC Bayern läuft live im Free TV
Vertrag fix: Jürgen Klinsmann hat einen neuen Job als Trainer
So ganz war er nie weg vom Fußball: Derzeit ist er als TV-Experte aktiv - und in Zukunft wohl wieder als Trainer. Einst jubelte er beim FC Bayern.
Vertrag fix: Jürgen Klinsmann hat einen neuen Job als Trainer

Kommentare