+
Die Bayern zelebrieren ihre Meisterschaft. 

Steht Abschied bevor?

FCB-Meisterfeier: Mannschaft feiert auf dem Platz - Einer macht nicht mit 

Alle Autoren
    schließen
  • Lukas Schierlinger
    Lukas Schierlinger
  • Manuel Bonke
    Manuel Bonke
  • Jonas Austermann
    Jonas Austermann
  • Marc Dimitriu
    Marc Dimitriu
  • Andreas Schmid
    Andreas Schmid

Der FC Bayern hat sich am letzten Spieltag erneut die Meisterschaft gesichert. Am Nockherberg wurde dementsprechend eine rauschende Party gefeiert. Ein Spieler war bei den Feierlichkeiten allerdings nicht dabei. 

Update vom 20. Mai, um 09.45 Uhr: Weltmeister Jerome Boateng blieb nicht nur der Meisterfeier am Nockherberg fern, sondern entfernte sich schon auf dem Rasen der Allianz Arena von seinen Kollegen. Statt mit seinen Teamkameraden feierte er mit seinen Zwillings-Töchtern und saß zwischenzeitlich etwas stoisch auf dem Podest, auf dem kurz vorher noch die Meisterschale entgegengenommen wurde. Zu der Zeit feierte die Mannschaft mit den Fans und lief eine Ehrenrunde um den Platz. 

Auf Instagram bestätigte er den Eindruck, dass er lieber mit seiner Familie feiern wollte und erklärte sich fast schon: „Der beste Weg zu feiern, ist mit meinen Mädchen“, so der Innenverteidiger, der sehr wahrscheinlich vor einem Abschied vom Bundesliga-Rekordmeister steht. 

Im Gegensatz zu Boateng wurden die Vereins-Ikonen Franck Ribéry, Arjen Robben und Rafinha offiziell vom Verein verabschiedet, bekamen Blumen, Erinnerungsstücke und Sonderapplaus von den Fans. Boateng, der nun acht Saisons für die Bayern gespielt hat und dabei sieben Meisterschaften, drei Pokalsiege und den Champions-League-Titel gewinnen konnte, bekam keine spezielle Ehrung. Schließlich ist ein Wechsel bislang nur Spekulation und nicht fix verkündet. Vielleicht hätte Boateng auf dem Platz ausgelassener gefeiert, hätte man ihn auch offiziell vor den eigenen Fans verabschiedet.

Update vom 19. Mai, um 15.06 Uhr: Die Bayern feierten gestern ausgelassen ihren siebten Meistertitel in Folge und den 29. insgesamt. Auf der Meisterfeier am Nockherberg war die Stimmung prächtig, ein FCB-Star blieb den Feierlichkeiten jedoch fern.

FCB-Meisterfeier: Beleidigter Weltmeister fehlt - aus diesem Grund

Wie unser tz-Reporter vor Ort bestätigte, ist Jerome Boateng nicht mit dem Rest der Mannschaft am Nockherberg eingetroffen. Um kurz nach 18 Uhr verließ er wortlos die Allianz Arena. Später wurde er von einem Sportwagen abgeholt und ist ohne seine Kollegen abgefahren. Zuvor wirkte der Weltmeister nach der Übergabe der Meisterschale zudem etwas desinteressiert, feierte statt mit der Mannschaft lieber mit seinen Töchtern. Informationen der „Bild“ zufolge hatte das Fehlen des 30-Jährigen private Gründe. 

Demnach habe Boateng die Hochzeit seines besten Freundes besucht, worüber der FC Bayern informiert gewesen sein soll. Bei der offiziellen Meisterfeier am Marienplatz wird Boateng dann definitiv dabei sein. Am 26. Mai präsentiert die Meistermannschaft den Fans die Schale - und womöglich auch den DFB-Pokal. 

Update vom 19. Mai 2019: An diesem Meisterschafts-Samstag hat für die Bayern einfach alles gepasst. Unter weiß-blauem Himmel feierten die Roten in der Allianz Arena zunächst ein echtes Schützenfest gegen die „Adler“ aus Frankfurt. Beim furiosen 5:1 durften sich sogar die alten Recken Frack Ribéry und Arjen Robben in die Torschützenliste eintragen und anschließend die siebte Meisterschaft infolge feiern. 

Natürlich ging die Meisterschaftssause später am Nockherberg weiter! Erst auf dem Sponsoren-Balkon mit den Fans, später dann drinnen im Saal mit Buffet und Musik. Bilder zeigen die Bayern-Stars, wie sie ausgelassen auf der hergerichteten Bühne tanzen und endlich mal die Sau rauslassen können. 

Die Bayern-Stars tanzen ausgelassen auf der Bühne. 

Laut der „Bild“ haben ein paar Bayern-Stars wie Corentis Tolisso, Renato Sanches und Alphonso Davies anschließend noch im H‘ugo‘s weitergefeiert.  

Die Bayern-Stars lassen sich auf der Bühne am Nockherberg feiern. 

FC Bayern Meisterfeier: Bayern-Stars feiern rauschendes Fest

22.50 Uhr: Der Biergarten hat sich zum größten Teil geleert, doch einige Fans warten weiterhin darauf, dass die Stars des FC Bayern die Party verlassen. Für manche Bayern wird es auch tatsächlich Zeit zu gehen. So können die Fans zwischendurch ein Selfie mit Hermann Gerland oder Christian Früchtl ergattern, während die Meisterfeier weitergeht.

Hermann Gerland verlässt am Abend die Meisterfeier des FC Bayern München.

22.18 Uhr: Arjen Robben hat sich soeben den Fans gezeigt - und einige Anhänger vor der Party-Location sogar mit einem Selfie beglückt. 

21.24 Uhr: Inzwischen hat sich die Party-Meute ins warme Innere verzogen, wo 800 geladene Gäste warten. Jetzt wird gespeist. Nicht wenige der treuen Anhänger sitzen derweil noch im Biergarten zusammen, um die turbulente Bundesliga-Saison Revue passieren zu lassen. Als die Band gerade Pause hat, stimmen einige Fans „Deutscher Fußballmeister: FCB“ an. Hendl, Pommes und Currywurst gehören zu den gefragten kulinarischen Untermalungen, das Bier fließt in Strömen.

Bayern-Fans sitzen im Biergarten am Nockherberg zusammen.

20.58 Uhr: Die Bayern sind bereits auf dem Balkon und feiern mit den Fans. Stadionsprecher Stephan Lehmann übernimmt die Moderation.

20.54 Uhr: Mats Hummels und Niklas Süle feierten bereits in der Kabine mit Pizza und Bier. 

FC-Bayern-Meisterfeier: Beleidigter Boateng fehlt

20.36 Uhr: Wie unser tz-Reporter vor Ort bestätigte, ist Jerome Boateng nicht mit dem Rest der Mannschaft am Nockherberg eingetroffen. Um 18:12 ging er wortlos durch die Mixed-Zone der Arena. Später wurde er von einem Sportwagen abgeholt und ist ohne seine Kollegen abgefahren. Schon während des Spiels wirkte er uninteressiert und feierte bei den Toren nicht mit seinen Kollegen. Schon lange halten sich hartnäckig Gerüchte, dass er den Verein im Sommer verlassen wird.

20.06 Uhr: Die Mannschaft ist da. Während der Bus vorfährt hauen die Spieler wild gegen die Scheiben. Aus dem Bus schallt Reagge-Musik.

19.58 Uhr: Manuel Neuer und Frau Nina sind bereits am Nockherberg eingetroffen. Neuer stand wegen seiner Wadenverletzung nicht im Kader. Auch Torwarttrainer Toni Tapalović ist schon da.

Manuel Neuer und seine Frau Nina treffen am Nockherberg ein.

19.39 Uhr: Der Teambus des FC Bayern ist soeben in Richtung Nockherberg losgefahren. Ribéry führt die Party-Truppe mit der Schale in der Hand an. Robben ist verspätet als letzter in den Bus gestiegen. Bis die Roten bei der Meisterfeier ankommen wird es wohl noch etwas dauern. Bei dem Verkehr werden sie wohl über eine halbe Stunde brauchen. 

Exklusive Meisterfeier des FC Bayern mit 2000 Fans - das ist geplant

Update vom 17. Mai 2019: Sichert sich der Rekordmeister den Titel zum ersten Mal seit 19 Jahren wieder im eigenen Stadion und dazu noch am 34. Spieltag, dürften nach Abpfiff deutlich mehr Emotionen zu sehen sein als bei den letztjährigen Erfolgen in der Bundesliga. Klar ist auch, dass die Bayern-Stars im Falle der Meisterschaft am Nockherberg vorbeischauen. Sponsor Paulaner veranstaltet dort ein Fanfest, 2000 geladene Gäste sind dabei - darunter 300 tz-Leser, die bei der Ticket-Verlosung Glück hatten. Im Anschluss an diesen fixen Termin dürften die Kicker die Nacht zum Tage machen, ein genauer Plan dafür steht aber noch nicht. Schon letzte Saison feierten die Bayern am Nockherberg die Meisterschaft.

Balkon am Marienplatz ist schon reserviert - Leipzig entscheidet, welche Pokale präsentiert werden

München - Der berühmte Münchner Rathausbalkon am Marienplatz ist für den 26. Mai schon einmal reserviert. Am Tag nach dem Pokalfinale will sich der FC Bayern seinen Fans präsentieren - möglichst mit dem Double. Doch soweit will Trainer Niko Kovac vor den zwei Wochen der Wahrheit gar nicht denken.

"Ich habe gelernt, dass man erst alles erledigen muss, bevor man feiert. Ich weiß, dass der Fußball verrückt ist. Ich werde nicht den Tag vor dem Abend loben", sagte Kovac vor dem Bundesliga-Spitzenspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei RB Leipzig. Entsprechend hat der Rekordmeister für Samstagabend auch keine Feierlichkeiten geplant.

Mit einem Sieg in Teil eins des mit Spannung erwarteten Duells gegen Leipzig würden sich die Münchner ihren 29. Meistertitel sichern, den siebten in Folge. Patzt Dortmund nicht, würde sich eine weitere Möglichkeit in der Liga am letzten Spieltag gegen Eintracht Frankfurt bieten.

Niko Kovac: „Wollen den ersten Matchball nutzen“

"Wir haben zwei Matchbälle, natürlich wollen wir versuchen, den ersten zu nutzen", betonte Kovac (47) - aber, so fügte er vor der Partie bei RB entschieden an: "Wir reden über eine sehr gute Mannschaft, die wie wir eine beachtliche Serie hingelegt hat. Wir müssen uns bis zur Decke strecken, um das Spiel zu gewinnen."

Dass die Bayern am 25. Mai erneut gegen Leipzig um den Pokal spielen, hat für Kovac keine Auswirkungen auf Samstag: "Das kann man nicht in einen Topf schmeißen. Es ist dieselbe Paarung, aber mit völlig unterschiedlichen Vorzeichen."

Für Kovac selbst wäre der Gewinn der Meisterschaft mit den Bayern nach turbulenten Monaten eine Genugtuung. "Es war sehr intensiv und lehrreich, ein Rauf und Runter, aber es kann ein gutes Ende nehmen", betonte der Bayern-Coach, dessen Zukunft in München weiter offen ist.

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erhöhte noch einmal den Druck. "Ich habe immer nur gesagt: Bei Bayern München musst du liefern. Ich habe überhaupt kein Problem mit dem Trainer. Aber es ist nun mal ein Erfolgsdenken beim FC Bayern und das ist notwendig", sagte er vor dem Leipzig-Spiel mehreren Medien. Für Kovac kann das nur bedeuten: Er ist zum Siegen verdammt.

Was ist mit Manuel Neuer, Herr Kovac?

Und das ohne seinen Kapitän. Nationaltorwart Manuel Neuer wird weiter fehlen. "Er ist noch nicht soweit", sagte Kovac. Der 33-Jährige fällt seit Wochen wegen eines Faserrisses in der Wade aus. Erneut wird Neuer von Sven Ulreich ersetzt.

Zudem fehlt Abräumer Javi Martinez (Wadenprellung). Das sei angesichts des schnellen Umschaltspiels der Leipziger "sehr ärgerlich. Er wird uns fehlen", betonte Kovac, dessen Team das Hinspiel gegen RB 1:0 gewonnen hatte.

Der Respekt bei Kovac vor Timo Werner ("Ein wirklich toller Spieler") und Leipzig ist groß. "Da steckt Struktur dahinter. Es gibt ein Konzept. Es gibt viele Klubs die Geld haben, woher auch immer, und nichts auf die Reihe bekommen. Man sollte das hervorheben, was da entwickelt wurde", lobte der Bayern-Trainer den Kontrahenten.

RB will sich von den schönen Worten aus München nicht einlullen lassen. "Die Bayern müssen dreifach punkten, wenn sie nicht von Dortmunds Ergebnissen abhängig sein wollen, und wir müssen nicht, aber wir wollen, haben richtig Lust und Bock auf dieses Spiel", betonte Trainer Ralf Rangnick. Er kann mit seiner Mannschaft eine Bayern-Feier am 26. Mai auf dem Rathausbalkon in München noch verhindern.

Die Bayern sind deutscher Meister. Eintracht Frankfurt hatte keine Chance gegen die Münchner. Wir haben die Stimmen zum Kantersieg für Sie zusammengefasst.

Javi Martinez teilt auf Instagram seine Freude über die Meisterschaft. Auf einen ungewöhnlichen Kommentar unter seinem Post kontert er mit einem Mega-Diss.

SID

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Bayern: Tolisso fasst sich ans Herz und bricht Training ab - Szene im Video
Große Sorge um Corentin Tolisso: Der Spieler des FC Bayern München musste das Training am Sonntag abbrechen. Er fasste sich während der Einheit ans Herz.
FC Bayern: Tolisso fasst sich ans Herz und bricht Training ab - Szene im Video
Niklas Süle schwer verletzt: Muss Jerome Boateng jetzt beim FC Bayern bleiben?
Kreuzbandriss bei Niklas Süle: Der Abwehrchef des FC Bayern München fällt wohl monatelang aus. Müssen die Bayern nun wieder auf Jerome Boateng setzen?
Niklas Süle schwer verletzt: Muss Jerome Boateng jetzt beim FC Bayern bleiben?
Mega-Deal? Kai Havertz soll angeblich diesen Superstar beerben - Wie reagiert der FC Bayern?
Kai Havertz ist weiterhin heiß begehrt. Landet er beim FC Bayern München? Jetzt hat sich wohl ein finanzstarker Konkurrent im Transfer-Rennen angemeldet.
Mega-Deal? Kai Havertz soll angeblich diesen Superstar beerben - Wie reagiert der FC Bayern?
Bayern-PK im Live-Ticker: Bekommen Müller und Boateng gegen Piräus ihre Chance?
Der FC Bayern spielt am dritten Spieltag der Champions League in Griechenland gegen Olympiakos Piräus. Vor der Partie stellt sich Niko Kovac den Fragen der Reporter. Wir …
Bayern-PK im Live-Ticker: Bekommen Müller und Boateng gegen Piräus ihre Chance?

Kommentare