Jerome Boateng
1 von 5
Jerome Boateng.
2 von 5
Boateng im ZDF-Sportstudio.
3 von 5
Boateng im ZDF-Sportstudio.
Jerome Boateng wird am Spielfeldrand vom Mannschaftsarzt Volker Braun beim Fußball-Bundesligaspiel am 22. Januar in Hamburg behandelt.
4 von 5
Jerome Boateng wird am Spielfeldrand vom Mannschaftsarzt Volker Braun beim Fußball-Bundesligaspiel am 22. Januar in Hamburg behandelt.
Jerome Boateng.
5 von 5
Jerome Boateng.

Interview im ZDF-Sportstudio

Boateng kündigt unerwartet schnelle Rückkehr an

  • schließen

Mainz - Jérôme Boateng visiert nach seiner schweren Muskelverletzung ein erstaunlich rasches Comeback an. Das kündigte er im ZDF-Sportstudio an. 

„Ich hoffe, dass ich Mitte April wieder spielen darf“, sagte der 27 Jahre alte Innenverteidiger am Wochenende im ZDF-Sportstudio. Damit stünde der Abwehrchef dem deutschen Rekordmeister im Saison-Endspurt und auch der deutschen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft vom 10. Juni bis 10. Juli in Frankreich zur Verfügung.

Boateng hatte sich zum Bundesliga-Rückrundenstart Ende Januar in Hamburg einen Muskelbündelriss an den Adduktoren im linken Oberschenkel zugezogen. Aktuell befindet er im Aufbautraining. Körperlich sei er „bei 60, 70 Prozent“, schätzte der Nationalspieler und ergänzte: „Ich muss noch ein bisschen Geduld haben.“

Bei seinem Comeback will der Münchner Abwehrchef allerdings nichts überstürzen. Das gelte auch für die Champions League, in der die Bayern am 13. April das Viertelfinal-Rückspiel bei Benfica Lissabon bestreiten. „Ich werde sicherlich kein Risiko eingehen“, sagte Boateng mit Blick auf diese Königsklassenpartie. Realistischer erschiene ein Einsatz im Halbfinale. Die Hinspiele werden am 26./27. April ausgetragen. „Wir wollen unbedingt ins Halbfinale“, sagte Borateng in dem ZDF-Interview am Samstagabend.

Der Weltmeister von 2014 zeigte auch Interesse daran, in der Nationalmannschaft mehr Verantwortung zu übernehmen. Angesprochen darauf, ob er sich den Posten als Kapitän des DFB-Teams vorstellen könne, sagte Boateng: "Ich habe immer gesagt, dass das für mich eine große Ehre wäre. Aber schauen wir mal wie lange Basti (Schweinsteiger, Anm. d. Red.) noch weitermacht.." Der Bundestrainer Joachim Löw zeigte sich von dieser Idee angesichts der stabilen Leistungen des gebürtigen Berliners in einem Einspieler durchaus auch angetan.

Von seinem ehemaligen Trainer Jupp Heynckes bekam Boateng sehr warme Worte: "Er ist ein Vorbild für junge Menschen dass man mit Professionalität und Fleiß alles erreichen kann."

Bayern-Star Boateng wird Brillendesigner - sehen Sie das Video

Boateng geht unter die Designer - mit einer eigenen Brillenkollektion.

bix/dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Wer bleibt wie lang? So lange laufen die Verträge der Bayern-Stars
Wie lange laufen die Verträge der Stars des FC Bayern? Wir geben einen Überblick über die Laufzeiten der Arbeitspapiere der Spieler.
Wer bleibt wie lang? So lange laufen die Verträge der Bayern-Stars
Bilder vom Bayern-Training: Hummels fehlt krank
Neben den beiden Langzeitverletzten Manuel Neuer und Thiago hat im Training des FC Bayern München am Dienstag auch Mats Hummels gefehlt.
Bilder vom Bayern-Training: Hummels fehlt krank
Bilder und Noten: So lief der Rückrundenauftakt des FC Bayern
Der FC Bayern setzt seine Siegesserie in der Bundesliga fort. Bei Bayer Leverkusen setzen die Roten eine Duftmarke. Die Bilder und Noten des ersten Rückrundenspiels.
Bilder und Noten: So lief der Rückrundenauftakt des FC Bayern
Bayerns Acht-Tore-Test gegen Großaspach - die Bilder aus der Arena
Im zweiten und letzten Test der Vorbereitung hat sich der FC Bayern mit Sonnenhof Großaspach einen Drittligisten eingeladen. Die Partie wurde dann aber spannender als …
Bayerns Acht-Tore-Test gegen Großaspach - die Bilder aus der Arena

Kommentare