+
Niko Kovac steht bei vielen Bayern-Fans zur Diskussion.

Pokalspiel in Bochum 

Eklat nach Spielende: Bierbecher-Wurf auf Kovac! Co-Trainer Flick sauer auf FCB-Fans

Nach dem engen Pokalspiel gegen den VfL Bochum wurde Niko Kovac offenbar nur knapp von einem Bierbecher verfehlt. Sein Co-Trainer diskutierte daraufhin mit Fans des FCB.

Bochum - Die Fans des FC Bayern München hatten nach dem Pokalspiel gegen den VfL Bochum viele Gründe, um auf die eigene Mannschaft sauer zu sein. Auch Trainer Niko Kovac wird sich mal wieder viel Kritik anhören müssen. Was sich aber Fans auf der Haupttribüne erlaubten, ist ein absolutes Unding. 

Wie die Bild berichtet, wäre Kovac nach dem Schlusspfiff fast zum Opfer einer Bierbecher-Attacke von Fans auf der Haupttribüne geworden. Kovac habe sich nach dem Spiel im Gespräch mit Bochum-Trainer Reis befunden, als ein Bierbecher aus dem Publikum in Richtung des FCB-Trainers geflogen kam. Der Becher soll den 48-Jährigen nur knapp verfehlt haben, Reis habe ihn erst in letzter Sekunde noch wegziehen können. 

Video: FC Bayern mit Dusel weiter

Bierbecher-Wurf auf Kovac: Flick diskutiert mit Fans

Statt Kovac wurde offenbar der vierte Offizielle am Seitenrand von dem Becher erwischt. Wie Florian Plettenberg von Sport1 auf Twitter berichtet, wurde der Schiri am Rücken von dem Becher getroffen. Kovacs Co-Trainer Hansi Flick habe daraufhin das Gespräch mit wütenden Bayern-Fans auf der Tribüne gesucht. Auch Robert Kovac soll diskutiert haben.

Wer genau den Becher geworfen hat, ist wohl unklar. Auch, ob es sich dabei um einen Bayern-Fan gehandelt hat. Dass die FCB-Fans allerdings äußerst unzufrieden mit dem Trainer sind, machten sie schon während dem Spiel im Netz deutlich. Dabei war auch Niko Kovac nicht mit der Leistung seiner Mannschaft einverstanden. 

FC Bayern: Verantwortliche finden nach mauem Pokalabend überraschende Worte

Nach der Partie fanden er und Sportdirektor Hasan Salihamidzic deutliche und teils kuriose Worte zu dem Spiel. So war es für „Brazzo“ ein „Top-Abend“. Auch die Noten zum Spiel fallen alles andere als positiv für die Bayern-Profis aus. 

Unterdessen will Bayern-Boss Uli Hoeneß wohl vor seinem Amtsrücktritt eine wichtige Entscheidung durchboxen. Eine große Rolle in seinen Plänen spielt Hasan Salihamidzic. Nach dem Zitter-Sieg des FC Bayern gegen den VfL Bochum im DFB-Pokal wurden die Stimmen nach einem Abschied von Kovac beim FC Bayern wieder lauter. Ein Trainer spielt als Kovac-Nachfolger für Uli Hoeneß wohl keine Rolle.

Auch Kovacs Trainer-Konkurrent Lucien Favre sitzt bei Borussia Dortmund nicht mehr fest im Sattel. Im Pokal-Kracher gegen Borussia Mönchengladbach, hier im Live-Ticker, ist ein Sieg für den Schweizer schon fast Pflicht. 

ta

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Wirren: Juventus will angeblich Cristiano Ronaldo loswerden - Ein Thema für den FC Bayern?
Die Corona-Krise trifft den internationalen Fußball hart. Cristiano Ronaldo könnte daher Juventus verlassen und zu Real Madrid zurückkehren. Oder mischt sich nun der FC …
Corona-Wirren: Juventus will angeblich Cristiano Ronaldo loswerden - Ein Thema für den FC Bayern?
Drei Spieler sollen gehen: Bosse mit Knallhart-Analyse - Geheime Bayern-Pläne enthüllt?
Der FC Bayern München sortiert sich in der Corona-Krise. Nach einer Kader-Analyse steht wohl fest: Drei Spieler sollen gehen. Wie lauten die Transfer-Pläne?
Drei Spieler sollen gehen: Bosse mit Knallhart-Analyse - Geheime Bayern-Pläne enthüllt?
Internet-Leak: Sind DAS die neuen Trikots des FC Bayern München? Eines erinnert an DFB-Leibchen
Während die aktuelle Spielzeit ruht, tauchen im Netz Bilder des neuen FC-Bayern-Trikots auf. Geht der Serienmeister aus München so auf Torejagd? Hier gibt‘s die Bilder.
Internet-Leak: Sind DAS die neuen Trikots des FC Bayern München? Eines erinnert an DFB-Leibchen
Corona-Watschn: FC Bayern verliert fast 180 Millionen Euro - der BVB holt finanziell mächtig auf
Die Bundesliga und die Champions League pausieren wegen des Corona-Shutdowns. Das hat nun erhebliche Auswirkungen auf die Marktwerte der Stars des FC Bayern München und …
Corona-Watschn: FC Bayern verliert fast 180 Millionen Euro - der BVB holt finanziell mächtig auf

Kommentare