+
FC Liverpool - Bayern München: Franck Ribéry geht positiv in die Begegnung.

Achtelfinale der Champions League

Vor Liverpool-Kracher: Ribéry spricht über Fan-Power - Schiedsrichter weckt Erinnerungen

Der große Tag ist gekommen. Heute trifft der FC Bayern im Rückspiel des Champions-League-Viertelfinales auf Liverpool. Pep Guardiola hat einen heißen Tipp.

  • Am Mittwoch, 13. März, steigt in der Allianz Arena das Rückspiel zwischen dem FC Bayern München und dem FC Liverpool. 
  • Anstoß ist um 21 Uhr. 
  • Wir halten Sie in unserem Countdown-Ticker auf dem Laufenden. Außerdem ist ihre Meinung gefragt. Stimmen Sie ab! Bayern gegen Liverpool - wie endet die Partie?
  • Während des Spiels FC Bayern gegen FC Liverpool berichten wir in unserem Live-Ticker zum Spiel.
  • Falls Sie die Partie im TV verfolgen wollen, haben wir hier die Sendeübersicht zusammengestellt.
  • >>> Ticker aktualisieren <<<

    19.26 Uhr: Auch Ex-Kapitän Philipp Lahm fiebert natürlich mit! Vor der Partie gab er mit einer Video-Botschaft noch einmal den Antreiber für die Bayern-Profis. 

    19.18 Uhr: Robert Lewandowski ist auch heute wieder im Mittelpunkt der Bayern-Offensive. Noch hat der Pole Vertrag bis 2021. Die Münchner würden gerne verlängern. Jetzt hat Lewy einige interessante Einblicke gegeben, ob er denn in München bleiben möchte.

    19.07 Uhr: Auch in den USA wird mitgefiebert. Das FCB-US-Team schaut das Spiel offenbar vom Frühstückstisch aus - Zeitverschiebung sei Dank. Kann man machen!

    18.47 Uhr: Der Unparteiische für den heutigen Abend wird der Italiener Daniele Orsato sein. An ihn dürften die Bayern sehr gute Erinnerungen haben: Orsato pfiff auch die Bayern-Partie gegen Benfica Lissabon - damals ein Schicksalsspiel für FCB-Coach Niko Kovac. Am Ende stand es 5:1 für die Bayern. Ein positives Vorzeichen? Vielleicht!

    Unterstützt wird Orsato an den Linien durch Lorenzo Manganelli und Fabiano Preti,. Marco Di Bello ist vierter Offizieller.

    18.37 Uhr: Der FC Liverpool macht seine Fans mit den Highlights aus dem Hinspiel heiß auf die heutige Partie.

    Ribéry vor Bayern-Liverpool: Fans geben und „Kraft und Vertrauen“

    18.22 Uhr: „Wir sind gut drauf“, sagte Franck Ribéry am Vormittag gegenüber FCBayern.tv. Für ihn sind auch die Fans in so einem Spiel mitentscheidend: „Sie sind immer wichtig und wir brauchen die Fans, weil uns das viel Kraft, Power und Vertrauen gibt“. 

    Angst hat der Franzose vor dem Spiel gegen die Reds nicht. Gerade mit dem 6:0 im Rücken wirkt er im Interview sehr selbstbwusst und meint: „In diesem Moment spielen wir sehr gut. Wir stehen gut und kompakt zusammen in der Defensive aber auch in der Offensive. Man sieht, dass wir zusammen spielen, zusammen gewinnen, zusammen arbeiten wollen. Und man braucht diese Mentalität vor Spielen, wie gegen Liverpool.“

    FC Bayern gegen Liverpool: Fans stimmen sich ein

    18.11 Uhr: Zwischen Paul Breitner und Uli Hoeneß sprechen schon seit November nicht mehr miteinander. Gekracht haben soll es aber schon viel früher. Das berichtete Paul Breitner nun in einem Interview.

    17.51 Uhr: Die Fans des FC Bayern München sind schon in bester Laune für die Partie heute Abend: Mia san Mia!

    17.31 Uhr: Ein mit Spannung erwarteter Nebenschauplatz am Mittwochabend wird auf der Tribüne stattfinden. Denn auch Bundestrainer Jogi Löw wird in der Allianz Arena erwartet. Dort wird der DFB-Chef-Coach wohl auch auf FCB-Boss Uli Hoeneß treffen. Und der kündigte schon vorab an, dass er auf ein Vier-Augen-Gespräch hofft und dort auch markige Worte finden wird. Hoeneß war einer der wenigen Bayern-Verantwortlichen, der sich bislang noch nicht zu Löws Entlassung von Müller, Boateng und Hummels aus der deutschen Nationalmannschaft geäußert hatte.

    17.25 Uhr: Zeit für ein wenig Historie: Genau vor sieben Jahren am 13. März erlebten die Bayern ein Schützenfest in der Champions League: 7:0 stand es am Ende gegen Basel. Hauptakteur damals: Mario Gomez, der viermal einnetzte und dafür den Fünfer quasi nicht verlassen musste.

    Pep Guardiola drückt den Bayern gegen Liverpool die Daumen


    17.20 Uhr: Auch Pep Guardiola hat sich nach dem Sieg seiner Citizens über Schalke zum Spiel des FC Bayern und dem FC Liverpool geäußert. Der Ex-FCB-Trainer drückt immer noch den Münchnern die Daumen und das aus gutem Grund: „I love Munich, I love Bayern“, fügte Pep hinzu. Alte Liebe rostet ebend nicht.

    17.05 Uhr: Die Nachwuchs-Arbeit steht aktuell so im Fokus wie selten. Bei den kleinen Bayern haben sich in dieser Saison mehrere Spieler für höheres empfohlen und könnten in den nächsten Jahren in den Profi-Kader rücken. Meist wird den Nachwuchs-Kickern zuvor über eine Leihe Spielpraxis in höheren Ligen angeboten. Unsere Kollegen von Fußball vor Ort* haben einen Überblick über den Bayern-Nachwuchs zusammengestellt, der zeigt für wen sich eine Leihe im Sommer definitiv lohnen könne.

    FC Bayerns Arjen Robben kann vor Liverpool-Kracher wieder trainieren

    16.51 Uhr: Gute Nachrichten von Arjen Robben: Der Außenstürmer konnte nach seiner erneuten Verletzung am Mittwoch wieder auf den Trainingsplatz. Für ein Mannschaftstraining reichte es aber noch nicht. Ein Einsatz gegen Liverpool war ohnehin ausgeschlossen.

    16.37 Uhr: Er war die tragische Figur in Jürgen Klopps letztem Champions-League-Endspiel gegen Real Madrid: Ex-Liverpool-Keeper Loris Karius. Der deutsche Schlussmann hat auch Probleme bei seinem neuen Klub - den er jetzt sogar verklagt.

    16.15 Uhr: Wo läuft eigentlich heute das Spiel Bayern gegen Liverpool? In unserem Info-Text auf tz.de* erfahren Sie es.

    14.51 Uhr: Mittlerweile gibt es auch Fotos vom Trainingsgelände der Löwen, wo sich der FC Liverpool auf das Match gegen die Bayern vorbereitet. Dort begrüßte Trainer Jürgen Klopp 1860-Trainer Daniel Bierofka und Ex-Schützling Hendrik Bonmann. Liverpool kam mit Polizeieskorte.

    13.58 Uhr: Wo kann man das Spiel der Bayern heute anschauen? Wir haben einen Überblick über die besten Public-Viewing-Spots in München.

    13.55 Uhr: Die Champions-League-Partie des FC Bayern München gegen den FC Liverpool in München wirft ihre Schatten voraus. Am Morgen traf die Feuerwehr auf einen halbnackten Briten. Seine Geschichte lesen Sie hier.

    12.59 Uhr: Er kennt die deutsche und die englische Liga bestens: Pep Guardiola. Der ehemalige Bayern-Trainer hat einen eindeutigen Tipp abgegeben, wer heute Abend ins Viertelfinale einzieht.

    11.48 Uhr: Hilfe gibt es für den FC Liverpool von Bayerns Erzrivalen TSV 1860 München. Wie die aussieht, lesen Sie hier.

    11.34 Uhr: Bayern-Präsident Uli Hoeneß hofft nach der Ausmusterung Müllers, Boatengs und Hummels aus der Fußball-Nationalmannschaft auf eine persönliche Unterredung mit Bundestrainer Joachim Löw am Rande des Champions-League-Spiels gegen den FC Liverpool. „Wenn es mir gelingen sollte, mit dem Jogi unter vier Augen zu reden, wäre mir das natürlich lieber“, sagte Hoeneß am Dienstagabend beim traditionellen Politiker-Derblecken auf dem Nockherberg in München. „Ich bin ja bekannt für klare oder harte Aussagen“, drohte der Bayern-Boss schon vorab beim BR.

    9.31 Uhr: Luca Toni traut den Bayern gegen Liverpool und auch danach in der Champions League einiges zu. Außerdem hat der Italiener einen Ratschlag für Franck Ribéry.

    13. März 2019: Auf diesen Tag haben viele Fans hingefiebert. Heute Abend kommt es in der Allianz Arena zum großen Showdown um das Ticket für das Champions League Viertelfinale. Der FC Bayern empfängt Jürgen Klopps Liverpool. Torwart Manuel Neuer zeigt sich vor der Partie zuversichtlich - und ist zudem davon überzeugt, dass die Fans zum womöglich entscheidenden Faktor avancieren könnten. Neuer, der vor seinem 100. Einsatz in der Königsklasse steht, sagte auf der Pressekonferenz: „Es ist ein Finale, die Arena wird brennen!" 

    Liverpool-PK vor CL-Kracher gegen Bayern: Klopp erwartet „offenes Spiel“

    21.13 Uhr: Zudem äußerte sich Jürgen Klopp auch zu der Ausmusterung von Thomas Müller, Jerome Boateng und Mats Hummels aus dem DFB-Team in der vergangenen Woche. Dabei zeigte er Verständnis für die Entscheidung, unverständlich ist für den Coach aber die Endgültigkeit der Entscheidung.

    21.09 Uhr: Jürgen Klopp freut sich bei seiner Pressekonferenz am Dienstag auf die Rückkehr mit dem FC Liverpool in die Münchner Allianz Arena, in der er als Trainer des FSV Mainz 05 und vor allem von Borussia Dortmund große Spiele und auch Siege erlebte. „Das rote Licht zu sehen, ist vertraut“, sagte der 51-Jährige am Dienstagabend bei der PK im Stadion.

    Einen speziellen Empfang beim Achtelfinal-Hinspiel der Champions League am Mittwochabend erwartet er aber nicht. Schelmisch sagte er: „Es wird mit Sicherheit keine Feier werden.“

    Nach dem 0:0 im Hinspiel erwartet Klopp „ein offenes Spiel“, in dem der Wille und die Leidenschaft den Ausschlag geben könnten. Die Bayern seien „ein Weltklasse-Fußballteam mit Weltklassespielern“, betonte Klopp: „Du musst gegen sie auf höchstem Niveau verteidigen und mit dem Ball musst du richtig selbstbewusst sein.“

    Mit Blick auf das Hinspielergebnis von 0:0 sagte er: "Wir haben nicht gedacht, dass wir das Ding im ersten Spiel entscheiden können. Es ist bisher nichts passiert. Wir müssen zeigen, wie sehr wir ins Viertelfinale wollen."

    Den Druck, in Liverpool endlich einen großen Titel holen zu müssen, spüre er nicht, versicherte Klopp, der seit 2015 an der Anfield Road tätig ist. "Die Stimmung ist ausgesprochen gut. Dass ich liefern muss, ist vom ersten Tag an so gewesen", sagte er, und fügte hinzu: "Es gibt nur ganz wenige Leute, die mich rausschmeißen können. Solange die Richtung stimmt, ist alles toll."

    Klopps Kadersorgen: Der von einer Oberschenkelverletzung genesene Kroate Dejan Lovren sei keine Option für die Startelf, berichtete Klopp. Damit dürfte neben dem nach seiner Hinspielsperre zurückkehrenden Abwehrchef Virgil van Dijk der Ex-Schalker Joel Matip in der Innenverteidigung auflaufen.

    Daneben fehlt dem FCL Mittelfeldmann Naby Keita. Der Einsatz von Trent Alexander-Arnold und James Milner ist ebenfalls noch nicht gesichert.

    Liverpool-PK vor CL-Kracher: Bayern-Gegner mit Kadersorgen

    18.57 Uhr: Der FC Liverpool wird das Achtelfinal-Rückspiel der Fußball-Champions-League am Mittwoch bei Bayern München ohne Mittelfeldspieler Naby Keita bestreiten. Der frühere Bundesligaprofi von RB Leipzig sei wegen einer kleinen Verletzung nicht mit nach München gereist, teilte die Reds auf ihrer Webseite mit. Keita kam in der aktuellen Saison in 21 von 30 Liga-Spielen und in vier Champions-League-Partien zum Einsatz.

    Im Kader stehen dagegen Trent Alexander-Arnold, James Milner und Dejan Lovren, die alle leicht angeschlagen sind. Teammanager Jürgen Klopp wolle den Zustand der Spieler weiter beobachten, bis über einen Einsatz entschieden werde. Nach dem 0:0 im Hinspiel an der Anfield Road würde Liverpool zum Beispiel ein 1:1 zum Weiterkommen genügen, bei einer Niederlage wäre der LFC raus.

    Der mitgereiste Liverpool-Kader im Überblick: Fabinho, Van Dijk, Wijnaldum, Lovren, Milner, Firmino, Mane, Salah, Alisson, Henderson, Sturridge, Moreno, Lallana, Mignolet, Shaqiri, Robertson, Origi, Matip, Phillips, Kelleher, Alexander-Arnold.

    Abschlusstraining des FC Bayern mit Alaba und Coman

    18.35 Uhr: Die Spannung steigt vor dem Kracher gegen Liverpool. Der FC Bayern München hat das Abschlusstraining für das Champions-League-Spiel gegen den FC Liverpool mit den zuletzt verletzt fehlenden Fußball-Profis Kingsley Coman und David Alaba bestritten. Beide Stammkräfte standen am Dienstagnachmittag auf dem Vereinsgelände auf dem Platz.

    *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

    *Fußball vor Ort/Oberbayern ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

    Auch interessant

    Meistgelesene Artikel

    Sensationelle Rückkehr zum FC Bayern? Berater lässt FCB-Fans träumen
    Hansi Flick bleibt aller Voraussicht nach erstmal Trainer des FC Bayern München. Für die Zeit danach hat der Klub offenbar drei Topfavoriten auserkoren. Einer davon: Pep …
    Sensationelle Rückkehr zum FC Bayern? Berater lässt FCB-Fans träumen
    Von Jupp Heynckes angeschrien: DFB-Star spricht über Zeit beim FC Bayern und erklärt seinen Abgang
    Als junger Spieler war er beim FC Bayern auf dem Sprung zum Star, doch er wählte einen anderen Weg und wechselte den Verein.
    Von Jupp Heynckes angeschrien: DFB-Star spricht über Zeit beim FC Bayern und erklärt seinen Abgang
    Guardiola-Rückkehr zum FC Bayern? Bemerkenswerte Sätze von Herbert Hainer
    Holt der FC Bayern München Pep Guardiola als Trainer zurück? Von Neu-Präsident Herbert Hainer gab es bei der JHV 2019 dazu eine bemerkenswerte Aussage.
    Guardiola-Rückkehr zum FC Bayern? Bemerkenswerte Sätze von Herbert Hainer
    Mega-Vertrag für Leroy Sané? FC Bayern lockt offenbar mit einem XXL-Gehalt
    Der Transfer von Leroy Sané zum FC Bayern München ist im Sommer noch gescheitert. Offenbar wagen Spieler und Verein nun einen neuen Anlauf.
    Mega-Vertrag für Leroy Sané? FC Bayern lockt offenbar mit einem XXL-Gehalt

    Kommentare