Was ist vom FC Bayern München 2 nach dem Hoeneß-Abgang in der nächsten Saison zu erwarten?
+
Was ist vom FC Bayern München 2 nach dem Hoeneß-Abgang in der nächsten Saison zu erwarten?

Suche nach Hoeneß-Nachfolger weiter im Gang

FC Bayern München 2: Externe Trainer-Lösung angestrebt - 30 Mann im Kader

  • vonMatthias Horner
    schließen

Wer folgt auf Sebastian Hoeneß? Der FC Bayern München 2 sucht weiter den Nachfolger für seinen Meistertrainer. Der Kader bleibt weitestgehend unverändert.

  • Der FC Bayern München 2 sucht weiter einen Nachfolger für Sebastian Hoeneß.
  • Lenn Jastremski vom VfL Wolfsburg ist bislang der einzige Neuzugang.
  • Wie wird der FCB mit der hohen Erwartungshaltung nach der Meisterschaft umgehen?

München – Nach der sensationellen Meisterschaft als Aufsteiger steht die nicht aufstiegsberechtigte Bayern-Reserve vor einer komplizierten Saison. Der Erfolg dürfte kaum zu wiederholen sein.

FC Bayern München 2: Jung, erfolgshungrig und ein Gespür für Talente muss der neue Coach haben

Der Nachfolger von Meistercoach Sebastian Hoeneß (zu 1899 Hoffenheim) wird weiterhin gesucht. Das Anforderungsprofil bleibt unverändert: jung, erfolgshungrig – mit einem feinen Gespür für Talente. Angestrebt wird eine externe Lösung, da möglichen internen Kandidaten derzeit schlichtweg die nötige Fußballlehrer-Lizenz fehlt.

FC Bayern München 2: Jastremski einziger Neuzugang - Jeong soll fest verpflichtet werden

Noch stehen 30 Mann im Kader – zu viel. Einziger externer Zugang ist bislang Sturmtalent Lenn Jastremski (19, Wolfsburg). Der Koreaner Wooyeong Jeong (zuletzt vom SC Freiburg geliehen) soll fest verpflichtet werden – wie zuvor Nicolas Kühn (Ajax Amsterdam). Mit einem Treffer und acht Assists hatte der 20-Jährige erheblichen Anteil am Titel. Der Verlust von Toptorjäger Kwasi Okyere Wriedt (zu Willem II Tilburg) könnte intern aufgefangen werden. Die Hoffnungen ruhen aufMalik Tillman, 18, der im Schlussspurt der Meistersaison mit fünf Treffern auf sich aufmerksam machte.

FC Bayern München 2: Was darf mit neuem Trainer nach der Meisterschaft erwartet werden?

Vor dem Trainingsauftakt am kommenden Montag scheint der Kader gerüstet zu sein – unabhängig von der Trainerfrage. Einzig die hohe Erwartungshaltung nach der Meistersaison könnte sich als schwere Bürde erweisen.

Angesichts des enormen Potenzials, das auch künftig im Kader der „Bayern-Amateure“ schlummert, wird vom neuen Trainer eine sorgenfreie Saison fernab der Abstiegsränge erwartet. Die Integration neuer Talente und deren behutsames Heranführen an den Profifußball stehen auf der Agenda naturgemäß ganz oben. Nicht absehbar hingegen, wie die jüngste Mannschaft der Liga mit dem Druck in einem etwaigen Abstiegskampf zurechtkommen würde. (MATTHIAS HORNER)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Bayern: Schiedsrichter-Aussage über Oliver Kahn sorgt für Lacher - Bester Spruch des Jahres?
FC Bayern: Schiedsrichter-Aussage über Oliver Kahn sorgt für Lacher - Bester Spruch des Jahres?
Emotionale Anekdote live im TV: Ex-FCB-Star fängt Rummenigge am Parkplatz ab und weint fünf Minuten lang
Emotionale Anekdote live im TV: Ex-FCB-Star fängt Rummenigge am Parkplatz ab und weint fünf Minuten lang
Bayern-Star Lewandowski auf dem Weg zu Europas Krone - oder grätscht ihn ein Teamkollege ab?
Bayern-Star Lewandowski auf dem Weg zu Europas Krone - oder grätscht ihn ein Teamkollege ab?
Neuer Alaba-Wirbel! Abwehrchef fehlt gegen Schalke - Rummenigge äußert sich bei Sky zu Transfer-Posse
Neuer Alaba-Wirbel! Abwehrchef fehlt gegen Schalke - Rummenigge äußert sich bei Sky zu Transfer-Posse

Kommentare