Wooyeong Jeong verstärkt den Bayern-Amateure in der Rückrunde.
+
Wooyeong Jeong verstärkt den Bayern-Amateure in der Rückrunde.

Das erste Heimspiel im neuen Jahr

Mit Rückkehrer Jeong gegen Hansa Rostock

  • vonMatthias Horner
    schließen

Nach dem 3:0-Auftaktsieg in Uerdingen wollen die kleinen Bayern jetzt im ersten Heimspiel des Jahres nachlegen.

München– An diesem Samstag (14 Uhr) empfängt der FC Bayern II mit fünf Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze Hansa Rostock. Das Hinspiel an der Ostsee verloren die Münchner 1:2, fünf Punkte mehr als der FCB-Nachwuchs stehen für den Ex-Bundesligisten bislang zu Buche. Die erste Partie des Jahres gewann Hansa vergangenes Wochenende durch einen Treffer des Ex-Löwen Korbinian Vollmann mit 1:0 gegen Halle. Doch auch die Münchner hatten einen guten Start ins neue Jahr. Und am Mittwoch kehrte auch noch Wooyeong Jeong zurück nach München.

Erst im Sommer war der 20-jährige Koreaner zum SC Freiburg gewechselt. Nachdem er sich dort bisher nicht durchsetzen konnte, wurde er nun für ein halbes Jahr ausgeliehen, um in der alten Heimat Spielpraxis zu sammeln. Wie auch bei Ajax-Leihgabe Nicolas Kühn gibt es keine Kaufoption, Trainer Sebastian Hoeneß hofft bei beiden darauf, „dass sie uns sofort helfen können“. Auch, um „den Balanceakt“, von dem der Bayern-Coach sprach, erfolgreich zu bewältigen: „Die 3. Liga halten und Talente für die Profis entwickeln.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niko Kovac lobt Hoeneß-Widersacher und rechnet mit seiner Zeit beim FC Bayern ab: „Wenn du ein Star bist ...“
Niko Kovac ist neuer Trainer der AS Monaco. In einem Interview spricht er sehr deutlich über seine Zeit beim FC Bayern München - und schwärmt von einem Mann, mit dem Uli …
Niko Kovac lobt Hoeneß-Widersacher und rechnet mit seiner Zeit beim FC Bayern ab: „Wenn du ein Star bist ...“
Uli Hoeneß kassiert Mega-Watschn von BVB-Bossen: Wollte der Ex-Bayern-Präsident den Rivalen nur anstacheln?
Uli Hoeneß, der Ex-Präsident des FC Bayern, hat Dortmunds Transferpolitik kürzlich als „unklug“ kritisiert. Die BVB-Bosse kontern, einer pflichtet Hoeneß bei.
Uli Hoeneß kassiert Mega-Watschn von BVB-Bossen: Wollte der Ex-Bayern-Präsident den Rivalen nur anstacheln?
Weltstar zum FC Bayern? Irres Transfer-Gerücht - der Deal hätte einen extremen Vorteil
FC Bayern: Noch sind die Münchner auf der Suche nach einem Backup für Robert Lewandowski. Man erkundigte sich scheinbar bei einem Top-Stürmer, der bei PSG für Furore …
Weltstar zum FC Bayern? Irres Transfer-Gerücht - der Deal hätte einen extremen Vorteil
FC Bayern München 2: Externe Trainer-Lösung angestrebt - 30 Mann im Kader
Wer folgt auf Sebastian Hoeneß? Der FC Bayern München 2 sucht weiter den Nachfolger für seinen Meistertrainer. Der Kader bleibt weitestgehend unverändert.
FC Bayern München 2: Externe Trainer-Lösung angestrebt - 30 Mann im Kader

Kommentare