Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen

Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen

Trainer des FC Bayern 2 nach Meisterstück kaum zu halten

Sebastian Hoeneß Wunschkandidat bei Hoffenheim - ist er bald schon weg?

  • Moritz Bletzinger
    vonMoritz Bletzinger
    schließen

Die TSG Hoffenheim ist auf Trainersuche. Sebastian Hoeneß vom FC Bayern 2 soll im Fokus der Kraichgauer sein. Holt ihn der Bundesligist zurück?

  • Die TSG Hoffenheim ist nach der Trennung von Alfred Schreuder auf der Suche nach einem neuen Coach
  • Im Fokus soll auch Sebastian Hoeneß, Trainer des FC Bayern 2, sein.
  • Hoeneß ist wohl klarer Favorit auf den Trainerposten bei der TSG

Update vom 21. Juli: Geht es jetzt schnell? Laut Informationen des „Kicker“ ist Sebastian Hoeneß Favorit auf den Trainerposten bei der TSG Hoffenheim. Demnach haben die Kraichgauer den 38-Jährigen als den Nachfolger von Alfred Schreuder auserkoren.

Der FC Bayern denkt demnach bereits über Hoeneß‘ Nachfolger nach, man macht sich keine allzu großen Hoffnungen mehr auf einen Verbleib. Onkel Uli Hoeneß sagte dem „BR“, dass noch nicht entschieden sei, ob Sebastian Hoeneß bleibe oder gehe. Der Trainer soll sich Bedenkzeit erbeten haben.

FC Bayern 2: Sebastian Hoeneß gelingt Meisterstück - löst er damit das Ticket für die erste Liga?

Erstmeldung vom 13. Juli: 

München - Mit den kleinen Bayern konnte Sebastian Hoeneß in dieser Saison einen historischen Erfolg einfahren. Er führte die Zweitvertretung des Rekordmeisters zum durchaus überraschenden Meistertitel in der 3. Liga und das mit Punkterekord. 

Zwar können sich er und der Verein diesen Triumph in die Vita schreiben, direkte Auswirkungen auf die nächste Saison hat er aber selbstverständlich nicht. Der FC Bayern 2 darf schließlich nicht in die 2. Bundesliga

FC Bayern 2: Sebastian Hoeneß vor dem Sprung in die Bundesliga?

Für Sebastian Hoeneß könnte die starke Saison aber dennoch einen fußballerischen Aufstieg nach sich ziehen. Mit der erfolgreichen Spielzeit konnte er sich in den Fokus größerer Vereine coachen. Er wurde zum Trainer der Saison gewählt.

In der Bundesliga sucht momentan zwar nur ein Verein nach einem neuen Trainer, aber der Name Sebastian Hoeneß läge dafür nicht fern. Der Neffe von Bayern-Macher Uli Hoeneß wäre wohl ein geeigneter Kandidat für die Cheftrainer-Rolle bei der TSG Hoffenheim

FC Bayern: Sebastian Hoeneß zur TSG Hoffenheim? Es gibt ein kleines Manko

Mit seiner mutigen Spielweise und eloquenten Art soll er perfekt in das Anforderungsprofil der TSG passen, berichtet der Kicker. Dass er in Hoffenheim kein Unbekannter ist, sei aber überraschenderweise ein Problem. 

FC Bayern München II: Zieht es Coach Sebastian Hoeneß zur TSG Hoffenheim in die Bundesliga?

Schon seit seiner Zeit in der U19 des FC Bayern habe Hoffenheim Sebastian Hoeneß im Blick, heißt es. Als Trainer scheint er sich viel Anerkennung erarbeitet haben. 

Nun sucht der Verein um Mäzen Dietmar Hopp aber angeblich explizit nach einem Coach ohne Stallgeruch. Offenbar will man einen Umbruch einläuten. Wird seine TSG-Vergangenheit jetzt etwa zum Stolperstein für Sebastian Hoeneß?

TSG Hoffenheim sucht Coach ohne Stallgeruch: Hoeneß-Intermezzo ein Argument?

Sollte Hoffenheim ernsthaftes Interesse am bayerischen Fußball-Fachmann haben, würde es überraschen, wenn seine kurze Zeit bei den Badenern tatsächlich das ausschlaggebende Argument werden sollte. Hoeneß spielte 2006/07 nur eine Saison lang für die zweite Mannschaft der TSG Hoffenheim

Ob das kurze Oberliga-Intermezzo am Ende tatsächlich den Ausschlag gegen ihn geben wird? An seiner Kompetenz als Trainer ändert das schließlich nichts. 

Trainersuche für die Bundesliga: Hoffenheim hat nicht nur Hoeneß im Blick

Trotzdem hat er auch ernsthafte Konkurrenz. Die kommt wohl auf jeden Fall aus den Alpen. Kandidaten sollen, neben Hoeneß, RB Salzburgs Cheftrainer Jesse Marsch und Gerardo Seoane von den Young Boys Bern sein. Die beiden sind allerdings wohl nicht einfach zu haben. Auf dem Markt sind sie ebenso wenig wie Sebastian Hoeneß

Das bringt den nächsten in München bekannten Trainer ins Gespräch. Valerien Ismael konnte beim Linzer ASK mit offensivem Fußball begeistern. Während der Corona-Pandemie stellte er sich aber selbst ein Bein. Entgegen der Hygienebestimmungen hatte er vorzeitig ein Mannschaftstraining abgehalten. Linz verlor deshalb vier Punkte, stürzte auf Platz vier und Ismael wurde entlassen. Verbessert hat diese Geschichte seinen Ruf sicherlich nicht.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Matthias Balk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltstar zum FC Bayern? Irres Transfer-Gerücht - der Deal hätte einen extremen Vorteil
FC Bayern: Noch sind die Münchner auf der Suche nach einem Backup für Robert Lewandowski. Man erkundigte sich scheinbar bei einem Top-Stürmer, der bei PSG für Furore …
Weltstar zum FC Bayern? Irres Transfer-Gerücht - der Deal hätte einen extremen Vorteil
Ex-Bayern-Star verkündet überraschendes Karriere-Aus - Neue Pläne lassen Klubs aufhorchen
Erst löste Sandro Wagner überraschend seinen Vertrag in China wegen der Corona-Krise auf. Nun gab der Ex-Stürmer des FC Bayern München bekannt, dass er ganz aufhört.
Ex-Bayern-Star verkündet überraschendes Karriere-Aus - Neue Pläne lassen Klubs aufhorchen
Thiago-Hickhack beim FC Bayern: Top-Klub dicht vor Transfer? Dauer-Rivale mit Mega-Angebot
Thiago wird den FC Bayern München wohl verlassen. Es gibt etliche Details, die für einen Transfer sprechen - steigt nun ein Top-Klub in den Poker ein?
Thiago-Hickhack beim FC Bayern: Top-Klub dicht vor Transfer? Dauer-Rivale mit Mega-Angebot
Neuer Krach zwischen FC Bayern und BVB: Hoeneß teilt aus - Zorc kontert sofort
Uli Hoeneß, der Ex-Präsident des FC Bayern, hat in einem Interview die Transferpolitik von Borussia Dortmund als „unklug“ kritisiert. BVB-Manager Zorc konterte nun.
Neuer Krach zwischen FC Bayern und BVB: Hoeneß teilt aus - Zorc kontert sofort

Kommentare