+
Das neue Auswärtstrikot des FC Bayern, aufgenommen in einem nicht näher benannten Geschäft.

Das gab es noch nie

Neues Auswärtstrikot des FC Bayern wohl erstmals in dieser Farbe - erstes Foto aufgetaucht

  • schließen

Einem Bericht zufolge trägt der FC Bayern künftig bei Gastspielen die Farbe der Hoffnung. Das Auswärtstrikot 2018/19 soll erstmals in mintgrün gehalten sein.

München - Am angeblich neuen Auswärtstrikot des FC Bayern scheiden sich die Geister. Wie wir bereits berichtet haben (siehe) unten, sollte das neue FCB-Jersey für Gastspiele in für den Rekordmeister ungewöhnlichem Mintgrün gehalten sein - eine Farbe, die mit den Roten so gar nichts zu tun hat. Was bisher lediglich ein Gerücht war (wenn auch ein wahrscheinlich wahres), dürfte sich jetzt bestätigen.

Im Internet tauchten erste Originalfotos des Trikots auf - inklusive Verkaufsschild und offiziellem Sponsoren-Flock auf dem Ärmel. Angeblich soll es am morgigne Donnerstag offiziell vom FC Bayern vorgestellt werden.

News vom 12. Juli: Neues Auswärtstrikot des FC Bayern wohl erstmals in dieser Farbe

Was hatte der FC Bayern schon für Farben auf dem Trikot. Schwarz, gold, dunkelblau, gelb - fast alles hat man beim Rekordmeister schon gesehen. Doch 2018/19 könnte es eine Premiere geben. Allerdings ist dabei äußerst fraglich, wie die Fans das neue Leiberl aufnehmen werden, denn so richtig passt diese nicht zu den Roten.

Wie das bekanntlich äußerst gut informierte Portal Footyheadlines.com berichtet, soll das neue Auswärtstrikot der Münchner mintgrün sein, mit dunkelblauen Absätzen. Das Portal zeigt erste Fotos des neuen Leiberls, mit dem die Roten in der kommenden Spielzeit auswärts auflaufen sollen. Am ebenfalls mintgrünen Rundkragen ist ein Knopf eingearbeitet, das Vereinslogo auf der Brust, das Adidas-Badge und auch die drei Streifen auf den Schultern sind einfarbig in marineblau gehalten. Das gilt auch für den Sponsoren-Schriftzug auf der Brust. Im gleichen Blau sind die Hemdsärmel abgesetzt.

Wie beim neuen Heimtrikot ändert sich auch beim Auswärtsjersey die Rückenaufschrift ein wenig.

Kombiniert werden soll das Trikot, das angeblich am 19. Juli vorgestellt werden soll, mit einer dunkelblauen Hose, auf der die Streifen und das Bayern-Logo in grün aufgebracht sind. Die Stutzen sind wiederrum in mintgrün gehalten.

Grünes Trikot, blaue Hosen, grüne Stutzen: SO haben die Fans den FC Bayern noch nie gesehen.

Das neue Heimtrikot hatte der FC Bayern bereits beim letzten Bundesliga-Heimspiel gegen den VfB Stuttgart (1:4) und im DFB-Pokal-Finale gegen Eintracht Frankfurt (1:3) getragen. Es ist das einzige neue Trikot, das der Rekordmeister bis dato offiziell präsentiert hat. Über das neue dritten Trikot der Bayern gab es zuletzt Gerüchte, dass es an das Europapokal-Jersey der Saison 1998/99 angelehnt sein soll.

fw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lewandowski vor schwerster Phase seiner Karriere: Allein in den Karpaten
Robert Lewandowski hat viel verbrannte Erde hinter sich gelassen - nächste Woche muss er beim FC Bayern wieder Boden gutmachen
Lewandowski vor schwerster Phase seiner Karriere: Allein in den Karpaten
Robert Lewandowski will klare Aussprache mit Bayern-Bossen und wünscht sich etwas von ihnen
Robert Lewandowski will offenbar eine Aussprache mit dem FC Bayern. Der Pole kehrt nach der Fußball-WM ins Training zurück und will einiges klären.
Robert Lewandowski will klare Aussprache mit Bayern-Bossen und wünscht sich etwas von ihnen
Bayerns U23-Trainer: "Ich möchte in diesem Jahr Regionalliga-Meister werden“
Holger Seitz ist mit zwei Siegen in die Regionalliga-Saison gestartet. Im großen Interview wirft er einen Blick auf seine Zeit im Amateurfußball und erklärt, worauf es …
Bayerns U23-Trainer: "Ich möchte in diesem Jahr Regionalliga-Meister werden“
Nach Knieverletzung: Bayern-Profi meldet sich im Training zurück
Javi Martinez hat gutes Heilfleisch bewiesen. Nur einen Tag nach einer Knieverletzung meldet sich der Spanier im Training des FC Bayern zurück.
Nach Knieverletzung: Bayern-Profi meldet sich im Training zurück

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.