+
Javi Martinez (l.) und Corentin Tolisso.

Hartnäckige Wechselgerüchte

Bayern-Star auf dem Abstellgleis: Transfer im Sommer? Neues Interesse aus England

Alle Autoren
    schließen
  • Alexander Kaindl
    Alexander Kaindl
  • Patrick Mayer
    Patrick Mayer
  • Antonio Riether
    Antonio Riether

Corentin Tolisso wird nach seiner Knöchel-OP wohl kein Spiel mehr für den FC Bayern absolvieren. Ein Sommer-Transfer deutet sich an - vielleicht nach England?

  • Der FC Bayern* plant während der wochenlangen Wettbewerbspause für die kommende Saison.
  • Mittelfeldspieler Corentin Tolisso* hat beim deutschen Rekordmeister wohl keine Zukunft.
  • Nach seiner Knöchel-OP fällt der Franzose aus - kommt es im Sommer zum Transfer nach England?

Update vom 18. Mai: Der FC Bayern München hat nach der Corona-Pause einen erfolgreichen Neustart hingelegt. Bei Union Berlin gab es einen 2:0-Erfolg für den Rekordmeister

Währenddessen laufen die Personalplanungen für die kommende Saison weiter. Wer kommt, wer geht, wer bleibt? Karl-Heinz Rummenigge äußerte sich vor dem Spiel beim Aufsteiger vielsagend zu Leroy Sané und Manuel Neuer - außerdem teilte er heftig gegen den DFB aus.

FC Bayern: Corentin Tolisso vor Abschied? Manchester United offenbar weiter interessiert

Sané und Neuer - zwei Spieler, die man in die Schubladen „Wer kommt?“ und „wer bleibt?“ stecken kann. Und wer geht? Möglicherweise Corentin Tolisso. Der französische Weltmeister steht bei den Bayern schon länger auf dem Abstellgleis und könnte den FCB im Sommer wohl verlassen. 

Interessenten gibt es viele - zum Beispiel Manchester United. Die Red Devils wollten Tolisso im Januar offenbar schon ausleihen, ein Deal scheiterte aber. Wie der Express berichtet, arbeitet man nun an einem Transfer für die kommende Saison, weil der Verbleib von Paul Pogba nach wie vor nicht gesichert ist. Das Problem: Nach Tolissos OP und dem damit verbundenen Saisonaus, möchte United erst sehen, wie fit Tolisso ist. Da er aktuell aber nicht spielen kann, ist klar: Es dürfte ein langer Transfer-Sommer werden. Neben United handelt der Express Inter Mailand, Juventus Turin, den SSC Neapel und Atletico Madrid als mögliche Abnehmer für Tolisso.

Saison-Aus nach Verletzungs-Schock: Bayern-Star spielt wohl nie mehr für die Roten

Update vom 11. Mai: Wie sieht die Zukunft von Corentin Tolisso aus? Der Franzose könnte den FC Bayern verlassen, wovon die Münchner nicht abgeneigt sein sollen (siehe Update vom 27. April). Was der zentrale Mittelfeldspieler selbst zu seiner Situation sagt, ist aktuell nicht bekannt. Klar scheint jedoch, dass er an dieser nichts mehr ändern kann. 

Denn der 25-Jährige kann sich schlicht nicht mehr beim deutschen Rekordmeister präsentieren und um eine Weiterbeschäftigung werben. Tolisso ist nach seiner Sprunggelenks-OP immer noch nicht fit - und wird dies offenbar so schnell auch nicht wieder.

Corentin Tolisso: Abschied vom FC Bayern München?

Wie der Kicker (Montagsausgabe) berichtet, werde der frühere Lyon-Profi in dieser Spielzeit nicht mehr zum Einsatz kommen können. Das mögliche Saison-Aus könnte dafür sorgen, dass Tolisso womöglich nie mehr für den FC Bayern spielen wird und damit im Februar auf Schalke das letzte mal das Trikot des FC Bayern* getragen hat. 

Aufgrund dieser für den Franzosen schwierigen Situation gehört er für uns zu den Verlierern der Corona-Pause. Wer geht aus dieser hingegen als Gewinner hervor? Ein Überblick über die Lage beim FCB

Corentin Tolisso: FC Bayern vor Tausch-Transfer mit einem Serie-A-Klub?

Update vom 27. April: Das mögliche Tauschgeschäft zwischen dem FC Bayern und Inter Mailand nimmt offenbar Konturen an.

Wie die kroatische Zeitung Sportske Novosti berichtet, soll Internazionale Ablöseforderungen für Bayerns Leihspieler Ivan Perisic angepasst haben - und zu einem Spielertausch bereit sein. Die Italiener sind umgekehrt angeblich am Franzosen Corentin Tolisso interessiert.

Demnach würde der Serie-A-Klub den 31-jährigen Kroaten Perisic schon ab einer Ablöse zwischen zehn und 15 Millionen Euro ziehen lassen, statt wie bislang angeblich gefordert, für 20 Millionen Euro.

Der 25-jährige Tolisso konnte sich in fast drei Jahren München bislang keinen Stammplatz erkämpfen - und gilt als Wechselkandidat.

Derweil könnten sich die Münchner auch auf einen möglichen Abgang von Javi Martinez vorbereiten. Ein Mittelfeld-Ass von Atletico Madrid wird als Ersatz gehandelt.

Update vom 24. April: Inter Mailand will Corentin Tolisso vom FC Bayern München* verpflichten.

Das behauptet der italienische Transferguru Fabrizio Romano, der als Insider auf dem internationalen Transfermarkt gilt.

Corentin Tolisso zu Inter Mailand - Ivan Perisic dafür fest zum FC Bayern?

Seiner Ansicht nach sei ein Transfer des 25-jährigen Franzosen zum Tabellendritten der Serie A auch deshalb wahrscheinlich, weil die Bayern umgekehrt gerne Leihspieler Ivan Perisic* fest verpflichten würden. Der 31-jährige Angreifer Perisic ist bis Saisonende von Internazionale nach München ausgeliehen.

Thiago (v. l.), Corentin Tolisso, Jerome Boateng und der mittlerweile zum BVB gewechselte Mats Hummels.

Tolisso kam in bisher 25 Bundesliga-Spielen in dieser Saison - auch wegen Verletzungen - bisher nur auf 13 Einsätze. Unter Trainer Hansi Flick soll der Mittelfeldspieler keine Zukunft an der Säbener Straße haben.

Das gilt freilich nicht für Manuel Neuer - dem Kapitän soll der FC Bayern ein neues Angebot vorgelegt haben.

Update vom 21. April: Das Management des FC Bayern* hatte wohl gerade aufgrund der Corona-Krise* fest mit den Transfereinnahmen aus einem Verkauf des französischen Weltmeisters Corentin Tolisso gerechnet.

Zahlreiche Topadressen aus der englischen, italienischen und spanischen Liga hatten bereits ihr Interesse bekundet. Nun liegen die Verhandlungen erst einmal auf Eis. Der Grund ist ein wiederkehrendes Problem des Franzosen.

FC Bayern: Tolisso erfolgreich operiert - wohl kein Transfer in nächster Zeit

Der verletzungsanfällige Mittelfeldspieler wurde laut Verein am Dienstag operiert, nachdem er sich eine Knöchel-Verletzung zugezogen hatte. Er unterzog sich in Murnau am Staffelsee erfolgreich einer OP am Bandapparat des linken Außenknöchels. Der Verein teilte mit, dass der 25-Jährige „frühestens in vier Wochen mit dem Aufbautraining beginnen“ könne.

Anfang April war Tolisso beim Aufwärmen im ersten Corona-Training umgeknickt. Damals ah noch alles harmlos aus, allerdings fehlte er er in den folgenden Einheiten auf dem Rasen. Und nun muss Tolisso doch operiert werden!

Bei einem möglichen Bundesliga-Neustart Anfang Mai, für den es nun ein konkretes Konzept-Papier gibt, würde Tolisso somit definitiv im Kader des FC Bayern* fehlen. Der Weltmeister könnte sogar noch länger fehlen - und dem Rekordmeister erst in acht Wochen zur Verfügung stehen. Wenn es ganz schlecht läuft, kommt er beim FC Bayern gar nicht mehr zum Einsatz.

Doch der Mittelfeldspieler kennt die Situation gut genug, er verpasste bereits ein halbes Jahr durch einen Kreuzbandriss im September 2018 und zog sich seither kleinere Blessuren zu. Seit seinem Wechsel nach München im Sommer 2017 absolvierte er lediglich 41 Spiele in der Bundesliga*, bei dem ihm acht Tore sowie sechs Assists gelangen.

Beim FC Bayern gerät ein sicher geglaubter Transfer nun ins Wanken, während sich bei einem ausgeliehenen Star ein Mega-Deal anbahnen könnte. Auch nach einem einstigen Mega-Talent von Real Madrid sollen sich die Münchner erkundigt haben und ein Spanien-Star könnte ebenfalls in den Fokus rücken. Doch auch ein Bundesliga-Flügelflitzer soll auf der Liste des FCB stehen.

FC Bayern: Trotz der Corona-Krise interessieren sich viele Clubs für einen FCB-Star

Erstmeldung vom 11. April: Obwohl die Corona-Krise den Sport* derzeit in vielen Bereichen auf Eis legt, laufen die Planungen für die kommende Spielzeit auch bei den Bayern auf Hochtouren. 

Neulich wurde bekannt, dass ein Trio den Rekordmeister verlassen soll, aber auch über einen neuen Backup-Stürmer für Robert Lewandowski* wird beim FCB wohl diskutiert. 

FC Bayern: Europäische Top-Klubs werben um Mittelfeldspieler der Münchner

Wie der FC Bayern* haben auch weitere Top-Klubs angefangen, sich nach Spielern umzusehen. Dabei kamen einige Vereine nicht an einem Bayern-Star vorbei. Der Franzose Corentin Tolisso soll bei Klubs in ganz Europa im Fokus stehen. Dazu zählen laut Sport Bild Juventus Turin und die SSC Neapel aus der Serie A, die englischen Klubs Manchester United und Arsenal haben den 25-Jährigen ebenso auf dem Zettel wie Atlético Madrid. Auch ein Leih-Geschäft zu Inter Mailand steht wohl im Raum.

Doch wieso könnte der FC Bayern* den Weltmeister von 2018 nicht länger im aktuellen Kader* haben wollen? Insbesondere die Verletzungsanfälligkeit ist ein klares Minus des Nationalspielers, man hatte sich zudem eine bessere Entwicklung des Spielers vorgestellt. Man traut Tolisso also keinen großen Sprung beim FC Bayern mehr zu, weshalb die Zeichen bereits seit längerem auf Abschied stehen. 

Corentin Tolisso: Weltmeister ohne tragende Rolle - auch nicht unter Flick

Dazu kommt, dass Tolisso aktuell keine tragende Rolle bei den Münchnern spielt, obwohl er nach fast drei Jahren in München längst einen anderen Stand im Team haben sollte. Unter Bayerns Coach Hansi Flick*, der gerade erst seinen Vertrag verlängerte, kam der Franzose bisher nur selten zum Einsatz. 

Seit dem Trainerwechsel spielte er nur sieben Mal in der Bundesliga *, kein einiges Mal stand er über die gesamten 90 Minuten auf dem Feld. Immerhin: trotz der kurzen Spielzeit konnte er ein Tor erzielen sowie zwei weitere vorbereiten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

⚽ #THM @FCbayern

Ein Beitrag geteilt von Corentin (@corentintolisso) am

FC Bayern: Tolissos Vertrag würde noch zwei Jahre gelten

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wohl der ausschlaggebende Punkt bei Tolisso. Im Sommer 2017 einigte man sich mit Olympique Lyon auf die stolze Transfersumme von 41,5 Millionen Euro, gemessen an Tolissos Leistungen ein recht hoher Preis. 

In seiner gesamten Zeit beim FC Bayern* blickt der 25-Jährige auf 68 Pflichtspiele zurück, in denen er 14 Treffer verbuchte und 12 weitere vorbereitete. Sein Vertrag gilt noch bis Sommer 2022, doch ob er noch oft in der Allianz Arena* auflaufen wird, ist fraglich.

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uli Hoeneß hofft auf Transfer von Leroy Sané - „Ich kann mir gut vorstellen, wenn ...“
Der FC Bayern München arbeitet an einem Transfer von Leroy Sané. Spielt jetzt vielleicht sogar ein aktueller FCB-Star eine entscheidende Rolle?
Uli Hoeneß hofft auf Transfer von Leroy Sané - „Ich kann mir gut vorstellen, wenn ...“
FC Bayern: Uli Hoeneß erzählt emotionale Schweinsteiger-Anekdote - „Da hat es mich vom Bett rausgehauen“
Uli Hoeneß schildert einen seiner emotionalsten Momente mit Bastian Schweinsteiger. Dieser ereignete sich ausgerechnet in der Zeit, als der Ex-FCB-Präsident im Gefängnis …
FC Bayern: Uli Hoeneß erzählt emotionale Schweinsteiger-Anekdote - „Da hat es mich vom Bett rausgehauen“
Schweinsteigers Comeback in der Bundesliga? „Wenn ich etwas mache, dann ...“ - Auch Ehefrau Ana stimmt ihm zu
Bastian Schweinsteiger hegt schon Gedanken an eine Rückkehr ins Fußballgeschäft und seine Frau bringt ihn als Trainer ins Spiel. Den FC Bayern sieht der Weltmeister in …
Schweinsteigers Comeback in der Bundesliga? „Wenn ich etwas mache, dann ...“ - Auch Ehefrau Ana stimmt ihm zu
Enthüllt: FCB-Star fuhr zur Vertragsverlängerung ans Gelände - und überlegte es sich plötzlich anders
Der FC Bayern München verlängert einen Vertrag nach dem anderen. Bei einem Star stocken die Verhandlungen aber - jetzt ist klar, warum.
Enthüllt: FCB-Star fuhr zur Vertragsverlängerung ans Gelände - und überlegte es sich plötzlich anders

Kommentare