Benjamin Pavard (links) vom FC Bayern ist offenbar positiv auf das Coronavirus getestet worden. (Symbolbild)
+
Benjamin Pavard (links) vom FC Bayern ist offenbar positiv auf das Coronavirus getestet worden. (Symbolbild)

Medien-Bericht

Nächster Corona-Fall beim FC Bayern: Benjamin Pavard offenbar positiv getestet

  • Richard Strobl
    vonRichard Strobl
    schließen

Der FC Bayern muss offenbar den nächsten Corona-Fall verkraften. Nach einem Bericht ist nun Abwehrspieler Benjamin Pavard positiv getestet worden.

  • Benjamin Pavard vom FC Bayern München* ist offenbar positiv auf Corona getestet worden.
  • Das geht aus einem aktuellen Medienbericht hervor.
  • Eine offizielle Stellungnahme steht noch aus.

München - Die nächste schlechte Nachricht für den FC Bayern München. Offenbar ist nun auch Abwehrspieler Benjamin Pavard positiv auf das Coronavirus* getestet worden. Das berichtet aktuell Sky Sport.

FC-Bayern-Star Benjamin Pavard offenbar positiv auf Corona getestet

Nach Informationen des Pay-TV-Senders fällt der französische Nationalspieler wegen des Tests nun wohl auch für das Champions-League-Spiel bei Lazio Rom in der kommenden Woche (Dienstag, 23. Februar) aus. Pavard muss sich wohl bis zu 14 Tage in Covid-19-Quarantäne begeben.

Eine offizielle Stellungnahme des FC Bayern steht aktuell noch aus.

Nach Leon Goretzka, Javi Martinez und Thomas Müller: Zweiter Corona-Fall für den FC Bayern in kurzer Zeit

Erst vor wenigen Tagen wurde Team-Kollege Thomas Müller während der Klub-WM in Katar positiv auf das Coronavirus getestet. Der Münchner musste sich ebenfalls in Quarantäne begeben. Aus dieser meldete er sich am Dienstag mit einem Update zu seiner Gesundheit. *

Besonderes Aufsehen erregte dabei, dass Müller in einem Schutzanzug die Rückreise aus Katar in die bayerische Landeshauptstadt angetreten hatte.

Wo und in welchem Zusammenhang sich Pavard angesteckt haben könnte, ist aktuell völlig offen. Möglich ist auch ein falsch-positiver Test, wie es im Falle von Serge Gnabry im vergangenen Oktober war. Gnabry konnte die Quarantäne verlassen, nachdem vier PCR-Tests an aufeinander folgenden Tagen negativ ausgefallen waren. (rjs) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare