Flavius Daniliuc verlässt nach vier Jahren den FC Bayern. 
+
Flavius Daniliuc verlässt nach vier Jahren den FC Bayern. 

Ablösefreier Abgang

FC Bayern kassiert bittere Absage: Talent lehnt Vertrag ab - Jetzt steht sein neuer Verein fest

  • Manuel Bonke
    vonManuel Bonke
    schließen
  • Fussball Vorort FuPa Oberbayern
    schließen

Der FC Bayern verliert eines seiner größten Defensiv-Talente. Flavius Daniliuc hat eine Vertragsverlängerung abgelehnt und wechselt ablösefrei nach Frankreich.

  • U19-Kapitän Flavius Daniliuc wird seinen Vertrag beim FC Bayern München nicht verlängern und den Rekordmeister verlassen. 
  • Der österreichische U19-Nationalspieler wechselt nach Frankreich in die Ligue 1
  • Der 19-Jährige war seit 2016 in München und trug in der 3. Liga und der U17- und U19-Bundesliga insgesamt 66 Mal das FCB-Trikot.
  • Viele weitere spannende Geschichten aus der Welt des FCB gibt es in unserer App.

Update vom 18. Juni, 19.35 Uhr: Der FC Bayern* verliert das Tauziehen um eines seiner hochkarätigsten Talente. Der österreichische U-Nationalspieler Flavius Daniliuc schlug Vertragsangebote des deutschen Rekordmeisters aus und wechselt nun ablösefrei nach Frankreich zum OGC Nizza. Den Medizincheck hat er bereits bestanden.

FC Bayern: Defensiv-Juwel Flavius Daniliuc wechselt in die Ligue 1

Im Jahr 2015 war Daniliuc von Real Madrid in die Bayern-Jugend gewechselt und spielte sich bis in das Drittliga-Team der Münchner. Seine erste Station in Deutschland war jedoch das Fußball-Internat in Bad Aibling, wo er ein halbes Jahr lang leihweise spielte. Der 19-Jährige wurde in Österreich bei Admira Wacker Mödling und Rapid Wien ausgebildet und wechselte im Alter von zehn Jahren erstmals zu Real Madrid.

Den Bayern gelang es also nicht, ihr Innenverteidiger-Talent zu halten, was jedoch aufgrund der hohen Konkurrenz im FCB-Kader verständlich ist. Mit dem 18-jährigen Tanguy Kouassi kommt wohl ein weiteres Defensiv-Talent an die Isar*, weshalb die Chancen auf Spielminuten oder gar einen Stammplatz für den U19-Kapitän des FC Bayern* sehr gering wären.

Lesen Sie auch: Kult-Kommentator vom BR hört auf - Thomas Müller: „Ich bin mit deiner Stimme aufgewachsen“*

FC Bayern: Flavius Daniliuc lehnt Angebot ab

München - Zwölf Wochen Quarantäne haben U19-Kapitän Flavius Daniliuc zum Muskelmann gemacht. Ähnlich wie der aktuelle Bayern-Überflieger Leon Goretzka nutzte auch Daniliuc die Zeit während der Corona-Pandemie, um seinen Körper zu stählen: Mindestens fünf Mal pro Woche trainierte der österreichische Junioren-Nationalspieler dafür mit Gewichten. Neben dem täglichen Training achtete der Innenverteidiger auf eine ausgewogene Ernährung und nahm Protein-Shakes zu sich.

FC Bayern: Flavius Daniliuc lehnt VErtrags-Angebot ab

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Daniliuc hat während der Fitness-Quarantäne sechs Kilogramm Muskelmasse zugenommen, somit geht der Abwehrspieler in Zukunft noch kompakter in die Zweikämpfe – allerdings nicht mehr für den FC Bayern

Nach Informationen unserer Zeitung lehnte Daniliuc das Angebot ab und steht nun unmittelbar vorm Absprung aus München. Die englische Zeitung The Guardian zählte ihn kürzlich zu den 60 größten Talenten des Weltfußballs des Jahrgangs 2001.

FC Bayern: Talent Flavius Daniliuc vor Wechsel zu OGC Nizza

Flavius Daniliuc verlässt nach vier Jahren den FC Bayern. 

Laut verschiedener Medienberichte aus dem In- und Ausland versucht Daniliuc sein Glück in Zukunft in Frankreich. Er unterschreibt demnach einen langfristigen Vertrag bei OGC Nizza in der Ligue 1. Der U19-Nationalspieler Österreichs war seit 2016 in der Nachwuchsabteilung der Roten am Ball. In der vergangenen Saison führte er die U19 als Kapitän aufs Feld. In vier Jahren kam er der Innenverteidiger auf 66 Spiele in der 3. Liga und der U17- und U19-Bundesliga Süd/Südwest. Neuerlich hat sich Bayern München die Bundesliga-Krone aufgesetzt - zum achten Mal in Folge. Unter Hansi Flick startete der Klub von der Isar eine furiose Aufholjagd. Kommentar.

Auch interessant

Kommentare