+
Cristiano Ronaldo: Welchen Trick hat er von Franck Ribery übernommen?

“Er hatte gelesen, dass...“

Frech: Diesen Trick hat Cristiano Ronaldo von Bayern-Star Ribéry geklaut

Cristiano Ronaldo und Franck Ribery (FC Bayern München) sind absolute Mega-Stars. Jetzt wurde bekannt: Der Portugiese hat eiskalt beim Franzosen geklaut!

München - Cristiano Ronaldo macht bei Juventus Turin weiter, wo er bei Real Madrid aufgehört hat: Knipsen. In 32 Pflichtspielen für den italienischen Rekordmeister (34 Titel) schoss Cristiano Ronaldo 21 Tore und legte zwölf Treffer vor. Die beeindruckende Bilanz kommt nicht von ungefähr: Der 34-Jährige ist ein akribischer Arbeiter, schrubbt Überstunde um Überstunde. Doch nun enthüllt ein Bericht, dass er sich einen Trick von Bayernstar Franck Ribery (35) abgeschaut hat.

Cristiano Ronaldo hat sich Fitness-Trick von FC-Bayern-Star Franck Ribery abgeschaut

Der fünffache Champions-League-Sieger Cristiano Ronaldo hat Bayernstar Franck Ribery eiskalt einen Trick geklaut.

Die Sportbild berichtet in ihrer neuesten Ausgabe über die Versessenheit, mit der Cristiano Ronaldo an sich arbeitet. Der fünffache Weltfußballer absolviere ein Fitnessprogramm, das ihn noch Jahre spielen lassen soll. Sein Rezept: Schwimmen nach jedem Spiel, Bibbern in der Kältekammer, Ernährung ohne Zucker und kaum Alkohol. Kurios: Einen dieser Tricks hat sich der Portugiese von FC-Bayern-München-Star Franck Ribery abgeschaut. 

Als Cristiano Ronaldo im Sommer 2018 von Real Madrid zu Juve gewechselt ist (Ablösesumme 117 Millionen Euro), sei ihm wichtig gewesen, dass seine Turiner Villa einen überdachten Pool habe. Der Grund: Der fünffache Champions-League-Sieger wolle nach jedem Heimspiel noch ein paar Bahnen schwimmen. Das entspanne und festige zugleich die Muskulatur. Doch das ist längst nicht alles, was Cristiano Ronaldo für seine Fitness tut. Der Stürmer geht nämlich regelmäßig in die Kältekammer!

Cristiano Ronaldo und Franck Ribery (FC Bayern München) bibbern in der Kältekammer

Franck Ribery (hier mit Thiago, links) schwört auf die Kältekammer - diesen Trick hat sich Cristiano Ronaldo von ihm abgeschaut.

Den Kältekammer-Trick hat sich Cristiano Ronaldo eiskalt abgeschaut. Die Sportbild schreibt: „Er hatte gelesen, dass Bayernstar Franck Ribery durch diese Kälte-Therapie versucht, dem Alter und seinen Auswirkungen ein Schnippchen zu schlagen, und folge dem Beispiel des Franzosen.“ Trainiert wird Cristiano Ronaldo übrigens von seinem Landsmann Antonio Gaspar. Der passt auf, dass der Portugiese bei 1,85 Meter Körpergröße 84 Kilogramm wiegt - Sixpack inklusive!

Lesen Sie auch Ronaldos Rückkehr: Atléticos Angstgegner extra motiviert

James-Zukunft: Geht der Mittelfeld-Star zurück zu Real Madrid? Äußerung macht stutzig

Schalke gegen Manchester City: Panne vor Anstoß - Einspieler auf Videowürfel sorgt für großes Gelächter im Stadion

Matthias Hoffmann

Fotos Pinpoll-Umfrage dpa (2)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Einer für Bayern“: Ex-Bundesliga-Profi traut seinem Trainer Sprung zum FCB zu
Timo Baumgartl wechselte im Sommer zur PSV Eindhoven. Seinem aktuellen Trainer traut er sogar den Sprung zum FC Bayern München zu.
„Einer für Bayern“: Ex-Bundesliga-Profi traut seinem Trainer Sprung zum FCB zu
Spanien löst Ticket für EM 2020 - Aber was macht Bayern-Star Thiago da? 
Spanien löst als nächstes Team das Ticket für die EM 2020. Mittelfeldmann Thiago Alcantara vom FC Bayern spielt von Beginn an - und sorgt früh im Spiel für einen …
Spanien löst Ticket für EM 2020 - Aber was macht Bayern-Star Thiago da? 
Alphonso Davies: Kanada erlebt dank Bayern-Youngster historischen Moment
Alphonso Davies sorgt für Furore: Kanada beendet eine 34 Jahre währende Durststrecke, der Bayern-Profi trifft in der Nations League gegen die USA.
Alphonso Davies: Kanada erlebt dank Bayern-Youngster historischen Moment
FC Bayern vor Transfer-Hammer? Matthäus lästert: „Ein feiner Techniker, aber zu langsam“
Thomas Müller ist bei den Bayern nicht mehr gesetzt. Der FC Bayern soll jetzt vor einem Transfer-Hammer stehen. Englische Medien bestätigen das angebliche …
FC Bayern vor Transfer-Hammer? Matthäus lästert: „Ein feiner Techniker, aber zu langsam“

Kommentare