+
Später Tiefpunkt: Martinez brachte Thuram zu Fall und verschuldete so den Strafstoß, der zu Gladbachs Sieg führte. 

Für Coach wendet sich das Blatt

Verzockt im Spitzenspiel: FCB-Trainer Flick gegen Gladbach ohne Fortune

  • schließen

Bislang galt beim FC Bayern der Spruch „Hansi im Glück“– mit Blick auf die Personalentscheidungen des ehemaligen Assistenten. Am Samstag wendete sich das Blatt allerdings auch in dieser Hinsicht.

Mönchengladbach –  Übergangstrainer Flick hatte im Vergleich zum Leverkusen-Spiel vier Änderungen vorgenommen: Für Benjamin Pavard, Javi Martinez, Ivan Perisic und Serge Gnabry durften Jerome Boateng, Thiago, Corentin Tolisso und Kingsley Coman ran.

FC Bayern: Verletzungen werfen Flicks Pläne über den Haufen

Bereits nach 20 Minuten musste der Bayern-Coach seinen Plan mit den zwei Achtern Tolisso und Leon Goretzka verwerfen. Der Franzose hatte sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers verletzt. Wie der Club gestern mitteilte, plagt den Weltmeister eine Muskelverhärtung im linken Oberschenkel. Zur Halbzeitpause signalisierte auch Boateng Probleme an der linken Wade. Er hielt immerhin noch bis zur 68. Minute durch, bis auch ihn eine Muskelverhärtung zur Aufgabe zwang.

Flick schickte Martinez auf den Platz und erklärte später: „Javi hat es in den Spielen zuvor gut gespielt neben David Alaba.“ In Mönchengladbach aber erwischte der Spanier einen Nachmittag zum Vergessen. Martinez schaffte es nicht, Breel Embolo zu bremsen. In der Nachspielzeit packte er nach einem Stockfehler von Joshua Kimmich im Strafraum die Grätsche aus, foulte Marcus Thuram elfmeterreif und sah Gelb-Rot.

Kapitän Manuel Neuer schimpfte über ein „dummes Foul, das zum Elfmeter führt“. Benjamin Pavard wäre womöglich die bessere Option als Boateng-Ersatz gewesen. Unabhängig davon wird immer deutlicher, dass der bayerische Schuh vor allem in der Innenverteidigung drückt. Kein Wunder nach den schweren Verletzungen von Niklas Süle (Kreuzbandriss) und Lucas Hernandez (Innenbandriss im Sprunggelenk). Durch Boatengs leichte Blessur und Martinez’ Sperre dürften gegen Tottenham und Bremen wieder zwei unterschiedliche Gespanne auflaufen. Ob das hilft?

Stimmen Sie ab: Wer war beste FC-Bayern-Spieler in Mönchengladbach?

Hamann übt Kritik an Hansi Flick - „Ich verstehe es nicht wirklich“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Bayern gegen Schalke 04 im Ticker: Rekordmeister mit Gala gegen Königsblau - Besonderes Jubiläum für Müller
FC Bayern: Im ersten Bundesliga-Heimspiel 2020 peilen die Bayern gegen Verfolger Schalke den nächsten Dreier an. Wir verfolgen die Partie im Live-Ticker.
FC Bayern gegen Schalke 04 im Ticker: Rekordmeister mit Gala gegen Königsblau - Besonderes Jubiläum für Müller
Die Noten der Bayern-Spieler gegen Schalke: Viermal die Bestbewertung
Der FC Bayern zeigte sich gegen Schalke in Bestform. Hier kommen die Noten der Bayern-Spieler. Vier von ihnen bekamen die Bestbewertung.
Die Noten der Bayern-Spieler gegen Schalke: Viermal die Bestbewertung
FCB-Stadionsprecher gerät wegen VAR in peinliche Situation - und verbessert sich kleinlaut
Nicht alle Tore des FC Bayerns gegen Schalke zählten. Der VAR verunsicherte dabei offenbar auch den Stadionsprecher.
FCB-Stadionsprecher gerät wegen VAR in peinliche Situation - und verbessert sich kleinlaut
Jetzt abstimmen! Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Schalke?
Der FC Bayern zeigte sich gegen Schalke 04 in Gala-Form. Doch wer war der beste beim FCB? Stimmen Sie jetzt ab!
Jetzt abstimmen! Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Schalke?

Kommentare