Hansi Flick bei der Spieltags-PK des FC Bayern.
+
Hansi Flick bei der Spieltags-PK des FC Bayern.

Kuriose Szene bei der PK

Was war da denn los? Flick wird bei der PK ganz ernst: „Die Frage können Sie vielleicht Brazzo stellen“

  • Alexander Kaindl
    vonAlexander Kaindl
    schließen

Der FC Bayern München trifft am Samstag auf RB Leipzig. Vorab war Hansi Flick bei der Pressekonferenz - eine Frage passte dabei nicht ganz ins Bild.

München - Erster gegen Zweiter, Tradition gegen Moderne, Titelsammler gegen Newcomer: Wenn der FC Bayern München* am Samstag auf RB Leipzig* trifft, gibt es eine Menge Geschichten zu erzählen. So unterschiedlich die beiden Klubs auch sind - in einem Punkt gleichen sie sich dann doch: Sie gehören zur deutschen Fußball-Elite.

Und natürlich träumt jeder Spieler davon, einmal auf so einem Top-Niveau zu spielen - vor allem beim FC Bayern München. Jüngst hatte das auch Joseph Aidoo nochmal unterstrichen. Joseph wer? Zugegeben, nur wahren Fußball-Kennern dürfte dieser Name ein Begriff sein. Der 25-Jährige aus Ghana ist Innenverteidiger und spielt aktuell beim spanischen Erstligisten Celta Vigo. Jüngst machte der selbstbewusste junge Mann mit einer Wahnsinns-Aussage auf sich aufmerksam: „Ich werde in Zukunft bei Bayern spielen*.“

FC Bayern München: Hansi Flick reagiert auf irre Aussage - Kurioser Schlagabtausch auf PK

Ist das wirklich so? Beim FCB ist man wohl eher auf der Suche nach Spielern mit einem anderen Format. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Leipzig (hier im Live-Ticker) wurde Hansi Flick aber nun auf Aidoo angesprochen. Sport1-Reporter Florian Plettenberg hatte nachgebohrt - und Flick war erstmal not amused. „Herr Plettenberg, schön. Wirklich, so eine Oster-Frage - Wahnsinn“, meinte er kopfschüttelnd.

Sein Fokus liege jetzt auf Leipzig. Klar, was sollte Flick* auch anderes antworten? „Ich kann und möchte dazu nichts sagen“, fuhr er fort. Damit schien das Thema Aidoo erledigt. Aber dann war der Bayern-Trainer doch noch in Redelaune - und richtete einen eindeutigen Hinweis an den Journalisten: „Die Frage können Sie vielleicht Brazzo stellen - ob die Scouting-Abteilung ihn kennt? Wenn er dementsprechend die Veranlagung und die Qualität hat, glaube ich schon, dass man sich mit ihm befasst. Deswegen ist es eine Sache, die man vielleicht auch anders stellen könnte.“

Joseph Aidoo: Nationalspieler aus Ghana plötzlich Thema beim FC Bayern München?

Plettenberg freute sich über die „tolle Antwort“ und Flick entgegnete daraufhin: „Okay, wenn Sie zufrieden sind, dann ist es okay. Dann hoffe ich, dass wir morgen auch zufrieden von Leipzig nach München fliegen können. Schöne Ostern.“

Letztlich hat sich die mutige Aussage von Nationalspieler Aidoo wohl tatsächlich ausgezahlt und wer weiß - vielleicht schauen Sportvorstand Hasan Salihamidzic* und seine Scouting-Abteilung nun wirklich genauer hin? Ein Innenverteidiger aus Ghana wäre bei Bayern jedenfalls kein Novum: Samuel Kuffour schaffte es sogar zur Klub-Legende. (akl) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare