Münchner Promi-Künstler verstorben

Münchner Promi-Künstler verstorben
+
Atlético Madrid könnte den nächsten Spieler in Richtung FC Bayern München verlieren.

Heißes Gerücht

Nach Hernandez: Holt der FC Bayern den nächsten Atlético-Star?

  • schließen

Der Transfer von Lucas Hernandez zum FC Bayern ist eingetütet. Doch nun gibt es ein heißes Gerücht: Holen die Münchner noch einen Spieler von Atlético an die Isar?

München - Kaum ist der Rekordtransfer von Lucas Hernandez von Atlético Madrid zum FC Bayern München perfekt, gibt es ein heißes Gerücht: Die Münchner sind demnach an einem weiteren Roji-Blanco interessiert.

Einem Bericht der spanischen Marca zufolge, sollen die Bayern auch an Rodrigo Hernández Cascante, genannt Rodri, dran sein. Demnach ist der 22-Jährige Teil der Neuaufstellung des FCB. Dass Hernandez und Rodri sich kennen, könnte man dabei als Vorteil sehen. Für Rodri würden zehn Millionen weniger als für seinen Namensvetter Lucas fällig werden: Dank einer Ausstiegsklausel wäre er für 70 Millionen Euro zu haben. 

Rodri bei Atlético Stammkraft - auch andere Vereine interessiert

Bei Atlético Madrid zählt der 1,91 große Spanier längst zum Stamm-Personal, nachdem man das Eigengewächs 2017 für 25 Millionen von Villareal zurück geholt hatte. Und auch in der spanischen Nationalmannschaft durfte Rodri schon sechs Mal ran.

Allerdings soll der FC Bayern nicht der einzige Interessent sein. Laut Marca sollen auch Manchester City, Manchester United und Paris Saint Germain an einer Rodri-Verpflichtung dran sein.

Atlético Madrid steht nicht nur wegen Hernández und Rodri vor einem Ausverkauf. Auch Antoine Griezmann will den Verein verlassen. Zudem ist der BVB offenbar an Filipe Luis dran.

Atléticos Rodri Hernández (l.).

rjs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Transfer vom Tisch: Jerome Boateng muss jetzt beim FC Bayern bleiben
Jerome Boateng ist beim FC Bayern München plötzlich wieder gefragt. Doch was sind seine Pläne? Möglicherweise zieht es ihn irgendwann wieder zu einem Ex-Klub.
Transfer vom Tisch: Jerome Boateng muss jetzt beim FC Bayern bleiben
Neue Details zur Verletzung von Niklas Süle - Matthäus widerspricht Hoeneß
Offenbar mehr als ein Kreuzbandriss: Es gibt neue Details zur Süle-Verletzung. Der Abwehrchef des FC Bayern München fällt lange aus - Hoeneß sieht für die EM schwarz.
Neue Details zur Verletzung von Niklas Süle - Matthäus widerspricht Hoeneß
Trainerkrise beim FC Bayern: Hoeneß unzufrieden mit Kovac - Hamann sieht Autoritätsverlust
Die Personalie Thomas Müller macht Niko Kovac schwer zu schaffen. Jetzt stellt sich eine Legende in der Diskussion an die Seite des Bayern-Trainers.
Trainerkrise beim FC Bayern: Hoeneß unzufrieden mit Kovac - Hamann sieht Autoritätsverlust
Holt Bayern trotz Hoeneß-Dementi einen Süle-Ersatz? Die Spur führt zu einem Weltmeister
Präsident Uli Hoeneß hat die Verpflichtung eines Ersatzmanns für Niklas Süle ausgeschlossen. Dennoch führt die Spur des FC Bayern zu einem amtierenden Weltmeister.
Holt Bayern trotz Hoeneß-Dementi einen Süle-Ersatz? Die Spur führt zu einem Weltmeister

Kommentare