Die Amateure des FC Bayern München haben gegen den 1. FC Magdeburg die zweite Niederlage in Folge kassiert.
+
Die Amateure des FC Bayern München haben gegen den 1. FC Magdeburg die zweite Niederlage in Folge kassiert.

„An unserem Defensivverhalten gilt es zu arbeiten“

Wird’s noch mal eng für FC Bayern II? Vorsprung auf Abstiegsplätze schmilzt

  • vonMatthias Horner
    schließen

Der FC Bayern München II hat im Kellerduell gegen den 1. FC Magdeburg eine 0:2-Niederlage am FC Bayern Campus. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze wird kleiner.

  • Der Vorsprung der FC Bayern Amateure auf die Abstiegsränge nimmt ab. 
  • Der FC Bayern II unterlag im Kellerduell dem 1. FC Magdeburg mit 0:2. 
  • Trainer Holger Seitz war unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.
  • München– Wird’s jetzt doch noch mal eng für die kleinen Bayern? Im ersten Drittligaspiel am Campus unterlag der FC Bayern II am Samstag dem 1. FC Magdeburg mit 0:2, der Vorsprung auf die Abstiegsplätze schmolz dadurch auf sieben Punkte.

    Um den strapazierten Rasen im Grünwalder Stadion zu entlasten, war das dritte Heimspiel der kleinen Bayern binnen einer Woche ins NLZ im Münchner Norden verlegt worden. Dort jedoch musste der Nachwuchs des Rekordmeisters nach dem 1:2 am Mittwoch gegen Verl den nächsten empfindlichen Rückschlag hinnehmen.

    Baris Atik und Jürgen Gjasula treffen für den 1. FC Magdeburg

    Nach einer uninspirierten Vorstellung kommentierte Trainer Holger Seitz genervt: „Wir haben eindeutig zu wenig aus unserem Ballbesitz gemacht, auch an unserem Defensivverhalten gilt es zu arbeiten.“ Die engagierten, aber biederen Gäste waren kurz vor der Pause durch Baris Atik in Führung gegangen (45.), für den 0:2-Endstand sorgte Jürgen Gjasula nach einem von Maximilian Welzmüller an Sebastian Jakubiak verursachten Strafstoß (93.).

    Die Münchner agierten insgesamt zu umständlich. Dem Gegner dagegen war zu jeder Zeit anzumerken, dass er den Abstiegskampf angenommen hat. In dieser Verfassung wird der Klassenerhalt des Vorjahresmeisters kein Selbstläufer. 

    (Matthias Horner)

    Auch interessant

    Kommentare