+
Für Maximilian Welzmüller und sein Team geht es am Freitagabend im Grünwalder Stadion gegen den Achtplatzierten der Regionalliga Bayern SV Schalding-Heining.

Schalding-Heining zu Gast im Grünwalder Stadion

Live-Ticker: Kleine Bayern wollen Tabellenführung ausbauen

Für die Reserve des FC Bayern München geht es am Freitag im Grünwalder Stadion gegen den Tabellenachten SV Schalding-Heining. Vor der Seitz-Elf liegen anstrengende Wochen.

Für die kleinen Bayern geht es am Freitag um 19 Uhr im Grünwalder Stadion gegen den SV Schalding-Heining (wir berichten im Live-Ticker). Damit startet für die Reserve des Rekordmeisters ein regelrechter Spiele-Marathon mit fünf Partien in 17 Tagen. Anstrengende Wochen stehen dem Regionalligaspitzenreiter bevor, der zum Rückrundenauftakt vergangenen Sonntag mit einem 3:0-Sieg gegen den FC Ingolstadt II seine Spitzenposition noch weiter ausbauen konnte. In der Winterpause sicherten sie sich den ersten Tabellenplatz durch das bessere Torverhältnis. Obwohl die Bayern-Amateure noch immer ein Spiel weniger absolviert haben, trennt sie seit Sonntag ein Drei-Punkte-Vorsprung vom Mattes-Team.

Der kommende Gegner SV Schalding-Heining belegt aktuell den achten Tabellenplatz. Für die Niederbayern ist das Spiel gegen den Rekordmeister das erste nach der Winterpause. In ihren Testspielen konnte Schalding-Heining gegen die SpVgg Hankofen-Hailing einen 1:0-Sieg und gegen die DJK Vilzing ein 1:1-Remis erkämpfen. In den restlichen drei Partien gegen österreichische Erstligisten mussten die Niederbayern als Verlierer nach Hause fahren. Das Hinspiel zwischen den Bayern in Schalding-Heining konnten die Gäste mit einem 2:0-Erfolg für sich entscheiden.

Seitz will „den Druck hochhalten“

Trainer Holger Seitz zeigt sich auf fcbayern.com kämpferisch: „Wir wollen den nächsten Sieg holen! Nach dem erfolgreichen Start am Sonntag hatten wir eine gute Trainingswoche.“ Der 44-Jährige ist sich der von den Gästen ausgehenden Gefahr trotzdem bewusst. „Auf uns wartet ein anderes Spiel als gegen Ingolstadt. Schalding wird tiefer verteidigen. Somit gilt es für uns, den Druck hochzuhalten und zielstrebig nach vorne zu spielen“, so Seitz.

Neben Paul Will, der wegen eines Außenbandrisses länger ausfallen wird, müssen die Münchner am Freitag auch auf Michael Strein, Theo Rieg und Jonathan Meier verzichten. Stammkraft Meier befindet sich aktuell noch im Aufbautraining. Der 26-Jährige war aber auch schon vergangenes Wochenende in Ingolstadt nicht für den Kader nominiert.

Torhoffnungen liegen auf dem 19-jährige Südkoreaner Wooyeong Jeong, der die kleinen Bayern gegen die Reserve von Ingolstadt mit einem Hattrick zum Sieg schoss. Neuzugang Jannik Rochelt vom FC Memmingen kann auf einen erneuten Einsatz spekulieren. Sein Debüt feierte der 20-Jährige bereits vergangene Woche, als er in der 71. Minute für Alexander Nollenberger auf den Platz kam. Der Stürmer hatte Seitz schon im Trainingslager in Dalles „sehr gut gefallen“.

Auch interessant

Kommentare