Dirk Teschke (li.) übernimmt vorläufig FC Bayern II.
+
Dirk Teschke (li.) übernimmt vorläufig FC Bayern II.

Aufrück-Szenario unwahrscheinlich

FC Bayern II: Hoeneß-Ersatz? Teschke übernimmt - Sauer-Plan sieht aber anders aus

Der FC Bayern ist weiterhin auf der Suche nach einem Hoeneß-Nachfolger. Eine externe Besetzung des Trainerposten wird angestrebt.

München -

zur TSG Hoffenheim ist der Rekordmeister auf der Suche nach einem Übungsleiter für die zweite Mannschaft. NLZ-Leiter Jochen Sauer gab hier zu verstehen, dass es diesbezüglich keinen Zeitdruck gibt. Die Vorbereitung beginnt allerdings dennoch, ohne Rücksicht auf die ausstehende Entscheidung der Bayern-Verantwortlichen. Dazu muss noch beachtet werden, dass dieses Vorgehen suboptimal ist. Denn umso länger die Entscheidungsfindung dauert, desto weniger Zeit hat der Nachfolger von Sebastian Hoeneß für die Vorbereitung auf die neue Saison.

FC Bayern 2: Vorbereitung beginnt mit Dirk Teschke als Interimstrainer

Dirk Teschke übernimmt als ehemaliger Co-Trainer von Sebastian Hoeneß bis auf weiteres den Trainings- und Spielbetrieb für die U23-Mannschaft des FC Bayern*. Bald stehen die kleinen Bayern am Platz und bereiten sich eifrig auf die Post-Meisterschaftssaison an. Als vorrangiges Ziel gilt auch für diese Spielzeit, junge Talente zu entwickeln und sie bis an die Profis heranzuführen. 

Das soll laut Jochen Sauer nicht mit Teschke als Coach erreicht werden. In einem Interview mit SKY erklärt der NLZ-Leiter, dass eine außenstehende Person bevorzugt wird, deren Anspruch es ist, junge und hungrige Spieler weiterzuentwickeln. Zurzeit lässt sich allerdings kein Favorit auf den Trainerstuhl bestimmen. 

Vereinsinterne Lösung bei kleinen Bayern unwahrscheinlich

Die ehemaligen Profispieler, die nun als Trainer im Nachwuchs fungierten, scheinen für die Saison 2020/21 nicht realisierbar zu sein. Miroslav Klose wurde erst kürzlich zum Co-Trainer von Hansi Flick befördert und muss jetzt noch im kommenden Jahr die Ausbildung zum Fußballlehrer abschließen. Ob er ab Sommer 2021 die zweite Mannschaft übernimmt, ist zu bezweifeln. 

Der neue U17-Trainer Danny Schwarz könnte ebenso wegen der fordernden Fußalllehrer-Ausbildung nicht vor nächstem Jahr den Trainerjob bei FC Bayern II übernehmen. U19-Coach Martin Demichelis muss genauso die nötige Lizenz erst erwerben. 

Als Notlösung wäre Holger Seitz am naheliegendsten, da er die kleinen Bayern in die 3. Liga führte und somit noch Teile der Mannschaft kennt. Allerdings würde er nur ungerne seine jetzige Position als Leiter der Nachwuchsabteilung wieder abgeben. Somit wird, aller Voraussicht nach, eine außenstehende Person das Erbe von Sebastian Hoeneß antreten. (*tz.de ist Teil des Ippen-Redaktionsnetzwerks.)

(“Filip Vukoja“)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare